Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aquascaping Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »jBeatz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 111 226

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 64 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 23. Oktober 2016, 16:00

Proxima 250 - JB - Erstes Projekt

Hallo zusammen,

nach unserem ewig langen Frage-Thread haben wir jetzt mit unserem Projekt begonnen - vielen Dank nochmal an Dave, Torsten, Floh und alle weiteren! :love:

Es ist ein Eheim Proxima 250 (100x50x50) und unser erstes Aquarium - also habt Nachsicht :P

Was allgemeines zur Technik:

Außenfilter: Eheim Professionel 350T
CO2: US-Aquaristik 2 KG - DoAqua! Music Glass + Music Bubble Counter
LED: Daytime Matrix 2x NW + 2x UBRW - TC240 Time Control
Boden: Cal Aqua Labs Black Earth Soil (3x 9L), Cal Aqua Labs Green Base (3x 2L), Cal Aqua Labs Substrex, Cal Aqua Labs Multi-R

Neben (Anfänger-) Aquascaping wollten wir auch einen großen Fokus auf schöne Fische und Pflanzen legen.
Folgende Pflanzen sind derzeit auf dem Weg zu uns:
Pogostemon helferi - in Vitro XL --- x 2
Hemianthus callitrichoides "Cuba" - in Vitro XL
Cryptocoryne beckettii "Petchii" - Topf --- x 2
Microsorum pteropus - in Vitro XL --- x 2
Helanthium bolivianum 'Vesuvius' - Topf
Taxiphyllum barbieri "Javamoos" - in Vitro XL --- x 2
Bacopa australis - in Vitro XL

Die genauen Standorte sind noch nicht final entschieden - orientieren sich jetzt natürlich am Hardscape. Lediglich das Moos hat schon feste Plätze auf dem Wurzeln. Die sollen sehr "grün" werden. Für Ideen oder Verbesserungen sind wir sehr offen! :whistling:

Hier mal ein erster Eindruck...

Wir werden den Thread weiter am Leben halten und mit neuen Bildern, Infos etc. füttern. Die ein oder andere Frage kommt bestimmt auch noch dazu :thumbup:

Habt ihr spontan einen Tipp für die Schlauchführung der Pumpe? Wir haben recht "bissige" Katzen wenn es um Schläuche geht. Also müssen die beiden PLastikteile hinten lang laufen - auf Glasware Efflux und Influx müssen wir noch etwas warten!

Was man auf dem ersten Bild nicht sieht - wir haben ein leichtes Gefälle im Becken. Aufgrund des Winkels sieht man das nicht!

Morgen kommt mit fertigen Pflanzen direkt das nächste Update!
»jBeatz« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hardscape.png

Beiträge: 2 828

Wohnort: Chemnitz

Beruf: EHK

Level: 47 [?]

Erfahrungspunkte: 6 547 119

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 616 / 1

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 23. Oktober 2016, 19:14

Hi,

echt der Wahnsinn wieviel Proxima hier zu Zeit vorgestellt werden. :thumbsup:

Ich weiß es ist dein erstes Aquascape. Und bei dir soll sicherlich erstmal der Pflanzenwuchs im Vordergrund stehen. Deswegen kannst du sicherlich mal die Wurzel, Steine so stehen lassen. Trotzdem würde ich die Wurzeln und Steine mal zusammenführen. So wirkt es sehr verlassen. :rolleyes:
Aber die Kokosnussschale kommt doch wieder raus oder? :fie:

gruß
dave

  • »jBeatz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 111 226

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 64 / 0

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 24. Oktober 2016, 10:51

HI Dave!

Habe ich mir fast gedacht, dass dein Scaper-Herz da blutet :beer:

Das Bild täuscht etwas ehrlich gesagt - wir haben noch 3 große Steine, die wir rausgelassen haben, weil es sonst einfach zu voll aussieht. Ich schicke mal ein aktuelles Bild, sobald du die Pflanzen drin sind!

Du hast doch Erfahrung mit dem Cal Aqua Labs Soil oder? Reicht der WW alle 3 Tage? 50%?

  • »jBeatz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 111 226

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 64 / 0

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 25. Oktober 2016, 10:16

Update:

Pflanzen sind drin, Wasser ist drin, Pumpe funktioniert nach einigem Hin und her auch.
CO2 Anlage wird heute angeschlossen!
Wir werden wohl noch einige Pflanzen brauchen!
Dank der Tipps hier ging es sehr viel einfacher!
»jBeatz« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_2056.JPG

Beiträge: 359

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 596 732

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 176 / 2

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 25. Oktober 2016, 12:26

Hi ,

Pflanz in den Hintergrund doch ein paar Ludwigien ,oder Rotalas , oder beides :love: .

Darf man fragen , wozu die Kokosnuss ?

Liebe Grüße
Marc
Mein aktuelles Scape :
CALL IT NONAME

Mein Youtube Kanal :
Gaming & Scaping

  • »jBeatz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 111 226

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 64 / 0

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 25. Oktober 2016, 22:35

Hi Dave, hi Marc,

Ja der Hintergrund ist noch so ein Thema. Eine Rückwandfolie steht auch noch zur Debatte - es sei denn wir pflanzen etwas Großes nach hinten.

Nach einigem hin und her funktioniert jetzt auch das CO2. Ist es normal, dass trotz Nachtabschaltung noch blasen kommen? Ich habe die Flasche sicherheitshalber mal zugedreht - habe etwas von einem Biofilm gelesen, der sich erst bilden muss und sich deshalb das Co2 im Schlauch staut?

Die Kokosnuss wurde uns wärmstens als Garnelen-Zuhause empfohlen? :dance:

Hat darüber hinaus eine schöne Vorlage für den TC420?
Ich bin da noch nicht zufrieden. Habe ein paar aus dem Internet mit schönem Sonnen- und Untergang. Aber hier fragen kostet ja auch nichts. Bin über jeden Screenshot froh.
Wie steht ihr der LED-Mittagspause gegenüber?

@ Dave :

Danke für die Nachricht. Ich schaue mir morgen alle mal an und melde mich bei dir!

Aktuelle Wasserwerte:

PH 7
NO2 < 0,01
NO3 ungefähr 5
FE < 0,02
KH 8
GH 14

Sollten wir jetzt düngen? Morgen steht der erste WW (50%) an!

Beiträge: 2 828

Wohnort: Chemnitz

Beruf: EHK

Level: 47 [?]

Erfahrungspunkte: 6 547 119

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 616 / 1

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 08:49

Hi,

also ich würde dir einfach raten eine schwarze Hintergrundfolie dran zumachen. Damit macht man nix falsch und es verstärkt den Kontrast der Pflanzen. Und solange der Hintergrund noch nicht dicht ist ,wird es den den Tieren Sicherheit geben.

Es dauert schon ein wenig bis das co2 komplett aufhört. Aber nach ein paar Minuten sollten keine Blasen mehr kommen. CO2.
Die Kokosnuss kannst du wirklch raus tuen. Ersten sieht sie einfach nur äßlich aus und zweitesn brauchen die Garnelen lieber viele Pflanzen und Moos. Das lieben sie, die Schale braucht keiner.

LED-Mittagspause kann man machen , muss man aber nicht. Es macht Sinn wenn du solche Arbeitszeiten hast ,das du das Licht Früh und Abends gerne anhaben willst. Sonst würde ich es einfach später anschalten.

Du hast nicht die große Pflanzenmasse im Becken. Ich würde nachdem WW einstellen.
no3 10-15mg/l
po4 auf 0,5 mg/l
Eisendünger evtl 1/4 der Dosis ( also ca 0,25 mg/l)

gruß
dave

  • »jBeatz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 111 226

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 64 / 0

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 09:14

Hi Dave,

gut zu wissen. Ich habe sicherheitshalber alle Hähne trotzdem zugedreht. Mal schauen, wie es dann heute Abend aussieht. Dann kümmer ich mich mal um die schwarze Folie. Die Dünger habe ich soweit alle schon - also auch schon in der Einlaufphase mit WW alle 3 Tage düngen?
Ich lese da immer sehr widersprüchliche Dinge ...

an den LEDs werde ich noch etwas basteln müssen ...
Mal ne ganz blöde Frage - beim WW Außenfilter an oder aus?
Ich bin gerade froh, dass das Ding ordentlich läuft :pillepalle:

  • »jBeatz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 111 226

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 64 / 0

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 28. Oktober 2016, 08:22

So kurzes Update.

Nach dem WW mal Eisen dazu gedüngt. Das hat sich direkt etwas stabilisiert. Dazu sind die ersten Schnecken-Bewohner eingezogen. Wir haben leichte Algen auf den Teilen der Wurzel, wo gar kein Licht hinkommt. Ist aber nicht weiter dramatisch. Die CO2 Anlage spinnt leider immer noch etwas rum - aber nichts, was man mit ein paar Minuten nicht im Griff haben sollte.

Die schwarze Hintergrundfolie liegt jetzt mal bereit. Die mitgelieferte Anleitung fordert noch einen speziellen Kleber von uns! Danke für den Tipp Dave!

Ich poste am Wochenende mal wieder ein paar Bilder zu den aktuellen Entwicklungen ;)
»jBeatz« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG-20161027-WA0012.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »jBeatz« (28. Oktober 2016, 08:54)


Beiträge: 359

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 596 732

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 176 / 2

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 28. Oktober 2016, 11:40

Posthornschnecken , oder ? Schöne Tiere !
Vermehren die sich nicht wie blöd ?

Ist ja nichts schlimmes , wollte nur darauf hinweisen :thumbup:
Mein aktuelles Scape :
CALL IT NONAME

Mein Youtube Kanal :
Gaming & Scaping

  • »jBeatz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 111 226

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 64 / 0

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 30. Oktober 2016, 22:24

Posthornschnecken ja - wir sind schon an der Eiersuche dran ;)

Das muss man im Auge behalten ...

Hat jemand Tipps für hohe Pflanzen für den Hintergrund?

  • »jBeatz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 111 226

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 64 / 0

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 3. November 2016, 17:04

Servus zusammen,

nochmal ein Update von mir. Becken läuft weiter gut ein. Schnecken fühlen sich soweit wohl und arbeiten bereits am Gelege.

Frage:
Die Wasserwerte haben sich ziemlich verändert. Wir haben neben Eisen auch etwas Nitrat gedüngt, da wir beim Testen etwas mehr Nitrit im Becken hatten.
Eisen und Nitrat hatte danach wieder "grüne" Werte (laut JBL Tabelle).

Jetzt ist allerdings die
GH 6 (vorher 14)
KH 3 (vorher 11)
PH 6,5 (vorher 7)

Ist das irgendwie problematisch? Wasserwechsel war Dienstag ...

Drinnen sind Moorwurzeln, versteinertes Laub und die Pflanzen von oben. Eine mussten wir allerdings entfernen - da wird jetzt Bedarf kommen. Jemand ne Idee für eine schöne (rote) Hintergrundpflanze?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jBeatz« (3. November 2016, 17:15)


  • »jBeatz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 111 226

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 64 / 0

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 7. November 2016, 13:11

Nochmal ein Update:

Die Cryptocoryne beckettii "Petchii" ist raus. Hats leider nicht geschafft sich zu etablieren. Neu ins Becken kommen morgen eine weitere Vesuvius, Ludwigia "Super red" und rotala rotundifolia - vielen dank nochmal für die Tipps an marc!

So sollte etwas mehr Farbe ins Becken kommen - haben auch über deine Alternanthera reineckii 'Lilacina' nachgedacht. Leider war die Bestellung schon unterwegs - vielleicht dann beim nächsten Mal! Die sieht nämlich wirklich toll aus!

Ansonsten kämpfen wir immer noch mit der Nachtabschaltung der CO2 Anlage- am einen Tag funktioniert sie am Tag darauf kannst du auch 2 stunden nach der Abschaltung noch ordentlich Blasen zählen.

Gedüngt wird derzeit eigentlich nur Eisen, da unsere Werte da echt ziemlich schlecht waren.

Hat noch jemand nen Tipp zu den Wasserwerten und warum die sich so extrem verändern? (siehe Post drüber!)

Ach ja und fleißig Gelege rausholen dürfen wir - die Posthornschnecken sind sehr "eifrig"

Zu guter letzt unser Plan für die neuen Pflanzen - bin für jeden Tipp dankbar!

Grün steht für die korkenzieher und rot für die 4 rötlichen Pflanzen ;)
Wohl gemerkt die roten in den Hintergrund!
»jBeatz« hat folgendes Bild angehängt:
  • entwurf.jpg

Beiträge: 181

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 304 099

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 263 / 0

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 7. November 2016, 13:21

Hi,
dein Becken ist schön und ich bin gespannt wie es sich weiterentwickeln wird.

Gruß
Kevin :)

Beiträge: 23

Wohnort: Schleswig

Beruf: Verwaltungsfachangestellte

Level: 20 [?]

Erfahrungspunkte: 28 736

Nächstes Level: 29 658

Danksagungen: 38 / 1

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 7. November 2016, 13:41

Zum LED Controller TC420 kann ich dir nur wärmstens empfehlen den bei Amazon direkt zu kaufen, dort erhältlich für 30€. Das ist das selbe Teil wie viele Online Shops für sich anbieten nur mit Aufkleber drauf. Dort Preise von 50€-106€. Also unverschämt große Preisspanne. Einziges Manko ist, dass man keine deutsche Anleitung dabei hat dann. Wer der englischen Sprache einigermaßen mächtig ist kriegt das dann aber locker hin, vor allem weil die Anleitung wenig aussagekräftig ist.
Die scheinbare Freiheit eines Fisches
in einem großen Aquarium
ist schon sehr gut,
die des Menschen aber nahezu perfekt.

Karl Talnop

Beiträge: 23

Wohnort: Schleswig

Beruf: Verwaltungsfachangestellte

Level: 20 [?]

Erfahrungspunkte: 28 736

Nächstes Level: 29 658

Danksagungen: 38 / 1

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 7. November 2016, 13:43

Und bei den Schnecken stehst du jetzt vor einem Dilemma. Vermehrung kann man verlangsamen indem du weniger fütterst. Fütterst du zu wenig, kann es allerdings sein, dass die Posthörner deine Pflanzen angehen. Sonst wirklich schöne Tiere, ich habe auch einige in meinem Cube :)
Die scheinbare Freiheit eines Fisches
in einem großen Aquarium
ist schon sehr gut,
die des Menschen aber nahezu perfekt.

Karl Talnop

Beiträge: 2 828

Wohnort: Chemnitz

Beruf: EHK

Level: 47 [?]

Erfahrungspunkte: 6 547 119

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 616 / 1

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 7. November 2016, 19:42

Hi,

macht euch mal kein Sorge um Schnecken. Die sind sehr nützlich und sollten in jeden Becken sein. Einfach nur 1-2 mal die Woche sehr wenig füttern dann bleiben sie in kleinen Mengen im Becken. Und werde nicht zu viel. An die Pflanzen gehen sie nicht! Nur an abgestorbene Blätter/Pflanzen. Ich würde niemals Schnecken aus einen becken sammeln. :dead:
15

Hoffe ihr bekommt die co2 Anlage schnell in den Griff. Der co2 Wert sollte sehr schnell im Wert von 20-30 mg/l sein.
Freut mich dass das Becken schnell mit Pflanzen voll gemacht wird. Da ist ja noch reichlich Platz. Naja rote Pflanzen brauchen auch ordenlich Licht und eine ausgewogene Düngung. Aber sehr viel ludwigia Arten werden schön rot.

Du hast doch Soil im Becken. Und dazu noch co2. Da ist es völlig normal das die Werte (gerade am Anfang sich so verändern.) Zumal eure co2 Anlage mal geht und mal nicht. Das soil drückt den GH/KH. 6 und 3 sind ja auch deutlich besser als 14 und 11. :rolleyes:

Also immer mit der Ruhe. In der Anfangsphase ist das Becken noch im Ungleichgewicht. Das brauch seine Zeit.

gruß
dave

  • »jBeatz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 111 226

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 64 / 0

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 8. November 2016, 09:09

Hallo zusammen,

vielen Dank erstmal.

@ Dave: Ja ich habe die CO2 Anlage dann mal manuell geregelt. Heißt morgens an und abends aus. Jetzt bin ich heute mal auf die roten Pflanzen gespannt und wie die sich im Becken machen. Ich poste dann mal Foto-Updates!

Ja Ungleichgewicht stimmt wohl - aber das wird sich bestimmt legen!

Grüße

Jannik

  • »jBeatz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 111 226

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 64 / 0

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 8. November 2016, 19:28

Servus zusammen,

nochmal ne kurze Frage. Bei den neuen Pflanzen hat speziell die Ludwigia "super red" sehr kurze Wurzeln gehabt. Insbesondere nachdem ich Steinwolle und ein kleines Stück abgeschnitten habe. Da sie ansonsten aber sehr "buschig" nach oben ging musste ich sie ziemlich tief einsetzen. Kleinere Seitenstängel wären dann unter dem Soil. Passt das so oder besser Pflanze normal raus und die kleinen Seitentriebe komplett abschneiden?

die rotala war da sehr viel einfacher und konnte man gut im Ganzen einsetzen!

Bitte für eine schnelle Antwort sehr dankbar!
»jBeatz« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_2094.JPG

Beiträge: 2 828

Wohnort: Chemnitz

Beruf: EHK

Level: 47 [?]

Erfahrungspunkte: 6 547 119

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 616 / 1

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 8. November 2016, 19:46

Hi,

ja alles gut. Speziel den Stängelpflanzen macht es nicht viel wenn sie ein Stück tiefer im Boden sitzen.

gruß
dave