Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Guten Tag lieber Gast, um »Aquascaping Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren. Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

Beiträge: 2 828

Wohnort: Chemnitz

Beruf: EHK

Level: 46 [?]

Erfahrungspunkte: 5 464 925

Nächstes Level: 6 058 010

Danksagungen: 405 / 1

  • Private Nachricht senden

41

Mittwoch, 17. August 2016, 09:38

Hi Annika,

naja nach 27 Tagen sind diese Algen völlig normal. Also ganz ruhig bleiben. :rolleyes: Einfach weiter die wöchentlichen Wasserwechsel machen und trotzdem die Wasserwerte konstant halten. Dazu Algenfresser wie Schnecken und Garnelen einsetzen. Und in ein paar Wochen ist alles gut.

Drück dir die Daumen. :beer:

gruß
dave

  • »Sayuri« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 135

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 139 008

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 62 / 1

  • Private Nachricht senden

42

Donnerstag, 18. August 2016, 08:11

Hey,

ich danke euch für die aufmunternde Worte :thumbup:

Das Becken steht jetzt schon 27 Tage.
In diesen Tagen habe ich 2 mal in der Woche 50% Wasser gewechselt,mit Aqua Rebell Dünger gedüngt und die Beleuchtung langsam von 6 auf 10 Stunden gesteigert.

Nach dem Ammonium-Peak (Tag 16) habe ich Algenschnecken und Red Bees eingesetzt.

Vor 2 Tagen habe ich bei meinem Händler 25 Macrotocinclus flexilis (Ohrgitter-Harnischwelse) abgeholt.
10 davon schwimmen jetzt im Aquascape und 15 sind ins große Aquarium gekommen.

Auf der linken Seite ist mir die Bucephalandra sp. Mini Needle Leaf leider eingegangen, habe ja die Hoffnung, das sie doch wieder treibt.
Die Bucephalandra sp. Mini Catherinae scheint robuster zu sein, sie bildet schön fleißig neue Blätter.

Gestern habe ich mit Easy Carbo Kur begonnen (4ml auf 50l)
Viele Grüße aus Hessen
Sayuri (Annika)

Mizu wa hōen no utsuwa ni shitagai, hito wa zenaku no tomo ni yoru.
(Das Wasser nimmt die Form des eckigen oder runden Gefäßes an, der Mensch den Charakter guter oder schlechter Freunde)

Beiträge: 94

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 155 489

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 58 / 0

  • Private Nachricht senden

43

Donnerstag, 18. August 2016, 09:30

Hi Annika,
Da bin ich mal gespannt wie meine zwei Bucen die Neueinrichtung vertragen. Habe genau die selben wie du im Becken.

Ich hatte damals sehr gute Erfolge indem ich die Algen punktuell mit einer Spritze mit Easy Carbo eingenebelt habe.
Das Ganze habe ich vorm Wasserwechsel gemacht, damit ich es absaugen kann und die sehr hohe Dosis bei den Tieren keinen Schaden nimmt.

Mit einer Kur habe ich allerdings noch keine Erfahrung.
Liebe Grüße
Sebastian

Beiträge: 2 828

Wohnort: Chemnitz

Beruf: EHK

Level: 46 [?]

Erfahrungspunkte: 5 464 925

Nächstes Level: 6 058 010

Danksagungen: 405 / 1

  • Private Nachricht senden

44

Donnerstag, 18. August 2016, 11:22

Hi Annika,

ui deine Schritte waren aber auch schon ganz schön hastig. :rolleyes:

Die Beleuchtung sollte man über einen längeren Zeitraum auf 8 bis! 10 Stunden steigern. Und nicht inerhalb 2 Wochen. Gerade die ersten Wochen sind 6 Stunden besser, zumal du ja sehr wenig Pflanzenmasse im Becken hast. Aber gut schau einfach wie es sich entwickelt. Wenn die Algen mehr werden wäre das ein Indiz. Das mit dem Schnecken und Otos war gut.

Ich bin zwar auch ein Freund von Easy Carbo aber bei so einen kleinen Becken so früh damit zu arbeiten kann nach hinten losgehen. In der Phase bilden sich die ganzen Bakterien und Easy Carbo "kann" sich evtl die Mikroflora durcheinander bringen. Ich nutze es immer erst wenn das Becken das grobste hinter sich hat. Aber ok , auch da einfach beoachten.

gruß
dave

  • »Sayuri« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 135

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 139 008

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 62 / 1

  • Private Nachricht senden

45

Donnerstag, 18. August 2016, 12:38

Hi Dave,

ich hatte in der Zeit vom Dry Start die Beleuchtung auf 10 Stunden gestellt.
Nachdem ich geflutet habe, die Beleuchtung auf 6 Stunden gestellt, aber nach ein paar Tagen hatte ich so ein Gefühl, das die Pflanzen doch mehr Licht brauchen, so habe ich nach dem 21ten Tag stufenweise auf 10 Stunden erhöht.

Ich habe mich in der gesamten Zeit nach diesem Timeline Plan gehalten: (von mir etwas abgeändert, wegen Dry Start)

Zitat

Timeline (https://www.aquasabi.de/aquascaping-wiki…er-einfahrphase)

Hier ist anhand des oben beschriebenen Setups mit vorgedüngtem Soil eine grobe Zeitplanung für die Einfahrphase dargestellt. Es sei erwähnt, dass dies nur ein Fallbeispiel darstellt und natürlich je nach Ausgangssituation Abweichungen möglich sind. Auch sind noch einige Details eingearbeitet.

Tag 1: 21.07.2016
Aquarium einrichten, bepflanzen, mit Wasser befüllen. Technik in Gang bringen. CO2-Dauertest installieren. Falls vorhanden, einen Bakterienstarter verwenden. Beleuchtungsdauer auf 6 Stunden einstellen.

Tag 2: 22.07.2016
Start einer leichten NPK-Düngung. (Eine Alternative, um die Konzentrationen von einzelnen Nährstoffen besser zu steuern, wäre die bereits oben erwähnte Kombination eines Phosphatdüngers mit einem Nitratdünger auf Kaliumnitratbasis)
Dünger: Phosphat 7ml pro Woche und GH Boost 3,5ml pro Woche
Bei Wasserwechsel 50% nur 3,5ml Phosphat und 1,8ml GH Boost)

Tag 4: 24.07.2016
Mindestens 50%iger Wasserwechsel, Start einer leichten Mikrodüngung.
Dünger: Eisenvolldünger: 3,5ml pro Woche
Bei Wasserwechsel 50% nur 1,8ml Eisenvolldünger
...
Tag 6: 27.07.2016
Wasserwechsel 50%

Tag 8: 28.07.2016
Wassertests insbesondere auf Ammonium (NH4) und Nitrit (NO2) durchführen, mindestens 50%iger Wasserwechsel. (Wasserwechsel wurde auf 27.7. verschoben)

Tag 9: 29.07.2016
50% Wasserwechsel

Wochenfazit 1:
Die Farbe des CO2-Dauertests sollte im Laufe der Beleuchtungsphase ein deutliches Grün anzeigen. Ansonsten die CO2-Düngung anpassen.

Tag 11: 31.07.2016
Mindestens 50%iger Wasserwechsel

Tag 13: 02.08.2016
50% Wasserwechsel
...
Tag 16: 05.08.2016
Wassertests insbesondere auf NH4 und NO2 durchführen, mindestens 50%-iger Wasserwechsel.

Wochenfazit 2:
In der Regel sollten nun die Kieselalgenbeläge aufgetaucht sein. Wenn die Wasserwerte es zulassen (und der Ammonium-Peak vorbei ist), kann man erste robuste Wirbellose zwecks Algenbekämpfung einsetzen (z.B. Schnecken, Amanogarnelen).

Tag 18: 07.08.2016
Mindestens 50%iger Wasserwechsel (verschoben auf den 19ten Tag)

Tag 19: 08.08.2016
50% Wasserwechsel

Tag 21: 10.08.2016
Beleuchtungsdauer stufenweise erhöhen auf max.10 Stunden pro Tag

Tag 22: 11.08.2016
Wassertests sämtlicher Parameter durchführen, mindestens 50%iger Wasserwechsel.

Wochenfazit 3:
Die Pflanzen sollten nun auf submers umgestellt und gut angewurzelt sein. Ein deutliches Wachstum sollte erkennbar sein, eventuell ist sogar der erste Rückschnitt der Stängelpflanzen notwendig. Anhand einer etwas umfangreicheren Wasseranalyse sowie des eventuellen Auftretens von Mangelerscheinungen an Pflanzen erfolgt nun ein erste Dünge-Optimierung. Das Auftreten von grünen Algenbelägen bzw. fädigen Grünalgen ist zu diesem Zeitpunkt normal, die Kieselalgenbeläge sollten auf dem Rückzug sein.

Tag 23: 12.08.2016
Start der optimierten Düngung, Zufuhr von sowohl Mikro- als auch Makronährstoffen.
...

Tag 25: 14.08.2016
Mindestens 50%iger Wasserwechsel.
...

Tag 29: 18.08.2016
Wassertests durchführen, mindestens 50%iger Wasserwechsel.
Dünger optimiert:
Eisen 11ml
Phosphat 7,5ml
GH Boost 3,5ml

Wochenfazit 4:
Das Becken steht nun an einem Wendepunkt. Die Stickstoff-Nährstoffspitze lässt jetzt allmählich nach, und die Grundversorgung mit Makronährstoffen und Stickstoff (messbar als Nitrat) im Besonderen sollte jetzt nach und nach mittels Einsatz der Flüssigdünger angepasst werden. Nun kann man auch auf einen wöchentlich nur einmaligen Wasserwechsel umschwenken. Sofern es die Wasserwerte zulassen (kein Nitrit mehr nachweisbar), kann man nun auch die ersten Fische ins Becken setzen. In der Pflanzen-Algen-Konkurrenzsituation sollten die Pflanzen nun die Oberhand gewinnen. Gegen eventuelles weiteres Algenaufkommen hilft manuelles Absammeln, der Einsatz weiterer Fressfeinde und die kurzzeitige, lokale Behandlung mit z.B. Easy Carbo.

Nach ca. einem Monat endet hier die Einfahrphase unseres Beispiels. In der Regel werden aber noch 1 bis 2 Monate ins Land gehen, bis das Aquarium wirklich stabil läuft. Bis dahin gilt es weiterhin, ein gutes Auge auf Pflanzenwuchs, Bewohner, Algenaufkommen und Wasserwerte zu haben, um eventuelle Anpassungen vorzunehmen.
Viele Grüße aus Hessen
Sayuri (Annika)

Mizu wa hōen no utsuwa ni shitagai, hito wa zenaku no tomo ni yoru.
(Das Wasser nimmt die Form des eckigen oder runden Gefäßes an, der Mensch den Charakter guter oder schlechter Freunde)

Beiträge: 2 828

Wohnort: Chemnitz

Beruf: EHK

Level: 46 [?]

Erfahrungspunkte: 5 464 925

Nächstes Level: 6 058 010

Danksagungen: 405 / 1

  • Private Nachricht senden

46

Freitag, 19. August 2016, 08:53

Hi,

klasse das du so genau Buch führst. Das hilft einen sehr weiter. Solange es läuft alles gut, ich freu mich auf Updates. :beer:

gruß
dave

Beiträge: 181

Level: 29 [?]

Erfahrungspunkte: 234 835

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 170 / 0

  • Private Nachricht senden

47

Sonntag, 11. Dezember 2016, 19:34

Hi Annika,

wie sieht es mal mit einem Update aus?

Lange nichts mehr gesehn :)

Gruß
Kevin

  • »Sayuri« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 135

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 139 008

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 62 / 1

  • Private Nachricht senden

48

Donnerstag, 26. Januar 2017, 18:19

Hi Kevin,

lange hab ich von mir nichts hören bezw. sehen lassen ;)

Hab mal auf die schnelle ein paar Bilder geschossen.

Ich versuche seit einer Weile die Fadenalgen los zu werden, doch leider...ohne Erfolg.
Habe alles mögliche schon versucht.
Weniger Licht (Beleuchtung ist dimmbar)
Derzeit wird das Becken nur noch 8 Stunden am Tag beleuchtet.
Mache jede Woche 50% Wasserwechsel.
Sammle alle 2 Tage die Fadenalgen ab.
Hab schon eine Woche Dunkelkur gemacht
Easy Carbo Kur (2ml täglich)
Nichts... die Dinger kommen als wieder..ich hab schon bald keine Lust mehr.
Dann ist mir letzte Woche noch der Glasfilter gebrochen, Ersatz ist immer noch unterwegs.

Zur Zeit benutze ich das Becken für meine junge Perlhühner groß zu ziehen.

Dünge ich falsch?

Meine Dünger:
(wöchentlich nach Wasserwechsel)
Aqua Rebell - Mikro Basic – Eisenvolldünger 1,8ml
Aqua Rebell - Makro Basic – Phosphat 3,5ml
Aqua Rebell - Advanced - GH Boost N 1,8ml

Wasserwerte von heute:

GH: 6
KH: 4
PH: 6,5
NH4: 0,02
NO2: 0
NO3: Test bestellt, da falsche Farbe anzeigt (kommt morgen)
PO4: 0,025
FE: 0,05
O2: 6
K: 8

Bin mit meinem Latein echt am Ende..... ;(
















Viele Grüße aus Hessen
Sayuri (Annika)

Mizu wa hōen no utsuwa ni shitagai, hito wa zenaku no tomo ni yoru.
(Das Wasser nimmt die Form des eckigen oder runden Gefäßes an, der Mensch den Charakter guter oder schlechter Freunde)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sayuri« (26. Januar 2017, 18:24)


Beiträge: 1 403

Wohnort: Hof

Level: 42 [?]

Erfahrungspunkte: 2 737 628

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 473 / 2

  • Private Nachricht senden

49

Freitag, 27. Januar 2017, 05:12

Hi.
Ich würde Nitrat und Phosphat ziemlich konstant auf 20 bzw 1 mg/l halten, vielleicht auch etwas höher. Dann sollten die Fadenalgen eigentlich verschwinden. Aber trotzdem absammeln so gut es geht.
Liebe Grüße Thorsten


Schau doch mal rein!
Scape your Tank

Beiträge: 181

Level: 29 [?]

Erfahrungspunkte: 234 835

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 170 / 0

  • Private Nachricht senden

50

Freitag, 27. Januar 2017, 13:57

Hi Annika,

stimme Thorsten zu und immer dran bleiben :) das wird schon.

Dein Scape ist ganz schön geworden :)

Gruß
Kevin

  • »Sayuri« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 135

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 139 008

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 62 / 1

  • Private Nachricht senden

51

Freitag, 27. Januar 2017, 17:36

Huhu,

danke Kevin, bin gespannt auf dein Update :thumbsup:

Thorsten:
Habe heute meinen wöchentlichen Wasserwechsel gemacht und auf die Zielwerte aufgedüngt

Wasserwerte vor dem Wasserwechsel:
GH: 6
KH: 4
PH: 6,5
NH4: 0,02
NO2: 0
NO3: 10
PO4: 0,025
FE: 0,05
O2: 6
K: 8

Dünger nach Wasserwechsel (50%)
(Dünger: Aqua Rebell)
Eisenvolldünger 13ml
GH Boost N 3,5ml
Phosphat 5ml
Viele Grüße aus Hessen
Sayuri (Annika)

Mizu wa hōen no utsuwa ni shitagai, hito wa zenaku no tomo ni yoru.
(Das Wasser nimmt die Form des eckigen oder runden Gefäßes an, der Mensch den Charakter guter oder schlechter Freunde)

  • »Sayuri« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 135

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 139 008

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 62 / 1

  • Private Nachricht senden

52

Samstag, 28. Januar 2017, 18:51

Huhu,

so, habe heute nochmal gemessen.

Wasserwerte von heute:
GH: 7
KH: 4
PH: 6,5
NH4: 0,02
NO2: 0
NO3: 15
PO4: 0,1
FE: 0,10
O2: 10
K: 15

Mal schauen wie sich das entwickelt.
Bin schon am überlegen, das Becken neu zu gestalten, allerdings möchte ich dieses Becken einmal im Griff bekommen,
so das ich beim nächsten Layout weiß, was ich tun muss.
Viele Grüße aus Hessen
Sayuri (Annika)

Mizu wa hōen no utsuwa ni shitagai, hito wa zenaku no tomo ni yoru.
(Das Wasser nimmt die Form des eckigen oder runden Gefäßes an, der Mensch den Charakter guter oder schlechter Freunde)

Beiträge: 1 403

Wohnort: Hof

Level: 42 [?]

Erfahrungspunkte: 2 737 628

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 473 / 2

  • Private Nachricht senden

53

Samstag, 28. Januar 2017, 20:37

Hi,

ich hoffe du hast beim, Eisenvolldünger nur das Komma vergessen!? ;)

Wenn du nur wöchentlich düngst, kannst du wirklich NO3 bis auf 25 mg/l, und PO4 auf 1,5 mg/l aufdüngen. Mit Eisen würde ich etwas weniger dosieren, aufgrund den Pinselalgen die ich entdeckt habe.
Liebe Grüße Thorsten


Schau doch mal rein!
Scape your Tank

  • »Sayuri« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 135

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 139 008

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 62 / 1

  • Private Nachricht senden

54

Samstag, 20. Oktober 2018, 10:23

Hallo zusammen,

hab lange nichts mehr von mir hören lassen.

Das Becken ist ziemlich gut gelaufen.

Aber..... Leider muss ich aus zeitlichen Gründen das Hobby erst mal auf Eis legen.

Das Emmel Becken mit all dem Zubehör steht also zum Verkauf...

Vielen Dank an die, die mir sehr geholfen haben, ihr seit super, danke :beer:

Ich wünsche euch viel Spaß mit dem tollen Hobby .

Liebe Grüße
Annika
Viele Grüße aus Hessen
Sayuri (Annika)

Mizu wa hōen no utsuwa ni shitagai, hito wa zenaku no tomo ni yoru.
(Das Wasser nimmt die Form des eckigen oder runden Gefäßes an, der Mensch den Charakter guter oder schlechter Freunde)

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher