Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aquascaping Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Jens E.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Wohnort: Saarland

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 186 123

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 134 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 14. Februar 2015, 21:02

80er Pool ohne Namen

Hallo,

wie versprochen hier die Vorstellung meines neuen Poolbeckens.

Eigentlich hatte ich mir ein klassisches japanisches 90er-Becken vorgestellt. Nach langer Überlegung (das Becken sollte zwischen zwei Türe stehen) kam dann doch nur die "Sonderanfertigung" in Betracht. Deshalb...

Becken und Unterschrank
Becken: 80x40x40 cm Opti-White von Emmel
Bin begeistert von der Qualität-
Unterschrank: ADA-Style, weiß-hochglanz
Auch hier, eine sehr gute Qualität - alles sehr exakt gearbeitet, kleine Spaltmasse an den Türen. :thumbsup:

Filter
Eheim professionel 3 Thermofilter
Der lief auch am alten Becken, ist hier vielleicht etwas überdimensioniert. Falls er eine zu starke Strömung verursacht, kann ich ihn ja drosseln.
Ansonsten ein sehr empfehlenswerte und durchdachter Filter.

Beleuchtung
Da wollte ich dieses Mal nicht kleckern. Deshalb ist es eine Daytime cluster 70.4 (4x 7000K) geworden. Die Lampe hängt mit der originalen Seil-Aufhängung an der Decke. Nicht billig aber sehr durchdacht, da stufenlos höhenverstellbar und vor allem sehr chic.
Nur das schwarze Kabel stört jetzt noch etwas. Werde es aber mit einem weißen Schrumpfschlauch verkleiden. Mal sehen wie das aussieht.

Hintergrund
Die hintere Scheibe habe ich mit Milchglas-Folie beklebt. Dahinter habe ich eine weiße Rückwand die ich eigenlich mit Hilfe von LED-Streifen aus dem schwedischen Möbelhaus zum Leuchten bringen wollte. Das hat leider nicht funktioniert, da die LEDs vor der Leuchtkraft der Daytime wohl doch kapitulieren. Der einzige sichtbare Effekt ist das Leuchten der Kanten des Beckens. Da werde ich LED-mäßig wohl nachrüsten müssen. Wollte eingentlich einen strahlend blauen Hintergrund.

CO2
Eine 2kg-Flasche mit Aussendiffusor von US-Aquaristik.
Nach dem Anschluß-Versuch heute, weiß ich auch, wie sich das Sicherheitsventil anhört, wenn es arbeitet. 8|
Muss das Teil nächste Woche reparieren lassen. :D

Bodengrund und Düngung
Nachdem ich beim letzten Becken vor allem bei Bodengrund und Düngung geschlampt habe, wollte ich diesmal auf Nummer sicher gehen und habe mich auf ADA festgelegt.
Die Fotos diverser ADA-Verpackungen erspar ich euch.
Bodengrund (incl. aller dazugehöriger Hokuspokus-Zusätze) ist Amazonia und darüber Powder.
Im Vordergrund seht ihr La Plata Sand.

Steine
nennen sich "Ardenner" und sind eine kostengünstige Alternative aus dem örtlichen Sand- und Steinhandel.

Pflanzliste
Micranthemum sp. "Montecarlo-3"
Hydrocotyle cf. tripartita
Rotala sp. "Green"
Eleocharis acicularis

Bolbitis heudelotii hab ich noch in der In-vitro-Dose. Wollte ich morgen noch auf das Holz binden. Die Bolbitis soll später mal idealerweise aus dem Becken wachsen.

...so noch was vergessen?

Ach ja, die Fotos! (Die Steine auf dem Holz dienen nur dem Beschweren und werden später entfernt.)

Grüße aus dem Saarland
Jens
»Jens E.« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_3030.JPG
  • IMG_3033.JPG
  • IMG_3034.JPG
  • IMG_3035.JPG
  • IMG_3041.JPG
  • IMG_3043.JPG
  • IMG_3049.JPG

Beiträge: 624

Wohnort: Limeshain

Beruf: Technical Account Manager

Level: 38 [?]

Erfahrungspunkte: 1 218 106

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 129 / 1

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 15. Februar 2015, 06:29

Hi Jens,

Sieht doch schon gut aus.

Bolbitis wird das bestimmt gut ergänzen.

Warum hast keine Moos auf das holz gebunden, zumindest bissi hier und da zum auflockern.

Die Steien auf der Wurzel bleiben, oder? Finde ich nämlich gut, sonst hast da zwei zu sehr große Brocke die die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Was hast denn für das Becken bezahlt, da mir in einer ähnlichen Größe eins von Emmel vorschwebt.

Danke und Gruß
Sebastian

Beiträge: 407

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 728 551

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 150 / 1

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 15. Februar 2015, 09:30

Hi Jens,

Ich bin als Zuschauer schon seit deiner Hardscape Einrichtung dabei.

Zuerst muss ich sagen, deine Vorstellung ist echt Spitze! Das soll ein Beispiel sein, wie man ein Becken präsentiert.

Ich finde die Ideen von Sebastian ganz gut eigentlich. Es gibt im Forum ein sehr schönes Thema von Ingmar, wie man Moose befestigen kann. Oder magst du Moos nicht? Ich bin gespannt wie es sich weiter entwickelt! Es gefällt mir! :thumbup:

P.S. Die Mondverschwörung muss nicht immer gehört werden ;)
MfG Daniel

  • »Jens E.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Wohnort: Saarland

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 186 123

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 134 / 0

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 15. Februar 2015, 15:39

Hallo,
danke zunächst mal für eure Rückmeldung.

Sebastian: Hast eine PM

Daniel: Danke für die Blumen. Ich mag's selbst gerne übersichtlich und dachte, so liest es sich besser.

zum Moos:
Hab mir lange überlegt ob ich welches einsetze. Beim letzten Scape hat sich das Christmas-Moos mit der Zeit sehr im Becken verteilt. Das war ziemlich nervig.Evtl. kommt später noch Moos rein.

Deshalb hier mal zunächst der Versuch, das Holz mit Bolbitis zu beleben.Es wird sich zeigen, ob die Bolbitis das Ganze nicht zusehr "erdrückt".

Bei Ein-und Auslauf konnte ich mich bisher noch nicht entscheiden. Deshalb zunächst das grüne Eheim-Gedöns und der gute alte Walter-OFA. Der verrichtet seine Arbeit allerdings exzellent -super saubere Wasseroberfläche.

Hat jemand Erfahrung mit den OFA-China-Nachbauten aus Acryl? Das wäre eine Alternative.

Gruß
Jens
»Jens E.« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20150215_132915.jpg
  • 20150215_132949.jpg
  • 20150215_133007.jpg

Beiträge: 1 144

Level: 41 [?]

Erfahrungspunkte: 2 305 085

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 351 / 3

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 15. Februar 2015, 15:52

Ich muss sagen... Top Jens!

Gefällt mir außerordentlich gut.
Bin ein Freund von massiven Steinen *grins* und dein Aufbau gefällt mir wirklich richtig gut.

Könnte mir AUCH noch etwas Moos vorstellen.
Das lässt sich aber auch bequem, später noch aufbringen.

Bin schon gespannt und hast mich als "Zuschauer" gewonnen.
Lieben Gruß,
Christian

  • »Jens E.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Wohnort: Saarland

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 186 123

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 134 / 0

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 22. März 2015, 15:38

Hallo,

hier mal ein Update nach einem Monat:

Die Lichtdauer habe ich von anfänglich 6 Std. nun seit 2 Wochen auf 7 Std./Tag erhöht.
Ich dünge streng nach ADA-Anleitung, allerdings erst die Häflte der Tagesdosis, da ich ja noch recht wenig Pflanzenmasse habe.

Da der Filter schon an einem anderen Becken eingelaufen war, konnte ich nach 10 Tagen schon Amanos einsetzen (24 Stck.)

Kurz danach sind auch noch 25 Schmucksalmler (Hyphessobrycon bentosi) eigezogen.

zu den Pflanzen:
Micranthemum sp. "Montecarlo-3"
Hat sich die ersten beiden Wochen häufig vom Bodengrund gelöst. Jetzt hält es endlich und hat sich, wie ich finde schon gut verbreitet. :thumbsup:


Hydrocotyle cf. tripartita
Wunderbar! Genauso sollte sie wachsen. :thumbsup: Schaut selbst

Rotala sp. "Green"
Hat sich mehrfach komplett aus dem Bodengrund gelöst. Hab schon fast
aufgegeben, es immer wieder einzupflanzen. Die letzten 4 Stengel
scheinen nun aber fest verwurzelt zu sein. Mal schauen... ?(


Eleocharis acicularis

Wächst ziemlich langsam. Ich habe zwischenzeitlich schon zweimal getrimmt. Dauert wohl noch einige Zeit, bis man es hinter den Steinen hervorschaut. Bin aber ganz zufrieden damit.


Bolbitis heudelotii
Zickt ziemlich rum. Nachdem alle alten Blätter durch neue ersetzt wurden, werden diese immer wieder am Stängel braun und sterben ab. Ich denke mal, dass das Licht doch zu stark ist. Deshalb werde ich Bolbitis wahrscheinlich ganz entfernen und doch Moos aufbinden.
Hat jemand eine gute Empfehlung, welches Moos ich da nehmen soll. Es sollte gut haften. Gibt es Moos, das beim Schneiden nach oben treibt?

Ansonsten habe ich ein enormes Algenwachstum auf Steinen und Glas.
Schwebe- oder Fadenalgen kann ich bis jetzt keine entdecken. Das ist schonmal sehr gut.

Ich möchte ungern weniger Düngen, da die Pflanzen sich gut zu entwickeln scheinen.


Da ich sowieso noch Moos bestelle, wollte ich noch eine Schwimmpflanze einsetzen, um die überschüssigen Nährstoffe aufzunehmen.
Habt ihr da einen Tipp?

Ich füttere sehr reduziert. Die Amanos bekommen definitiv keine Futter ab. Trotzdem scheinen sie die Algen nicht in den Griff zu bekommen. Ich werde nächste Woche mal Ausschau nach Otocinclus halten. Geweihschnecken kommen mir wegen der Gelege, keine mehr ins Becken.

Gruß
Jens
»Jens E.« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_3074.JPG
  • IMG_3075.JPG
  • IMG_3076.JPG
  • IMG_3079.JPG
  • IMG_3085.JPG

Beiträge: 1 144

Level: 41 [?]

Erfahrungspunkte: 2 305 085

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 351 / 3

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 22. März 2015, 17:14

Hallo Jens,

das nenne ich mal einen ordentlichen Belag!
Ich würde diesen vor dem Wasserwechsel mit der Zahnbürste weg schubbern, sofern möglich.

Durch den recht hohen Kalium-Eintrag beim ADA System, kann es am Anfang vermehrt zu Grünalgen kommen sofern das Becken noch nicht stabil läuft.
Ich würde diesen ggfs. noch ein klein wenig reduzieren und das CO2 etwas erhöhen.

Ansonsten schaut das echt "mächtig" aus :thumbup:
Lieben Gruß,
Christian

Beiträge: 2 676

Wohnort: Möhnesee

Level: 47 [?]

Erfahrungspunkte: 6 312 976

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 614 / 11

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 22. März 2015, 18:45

Hallo Jens,

an Schwimmpflanzen kann ich Dir sowohl diese

https://www.garnelio.de/kleiner-froschbi…laevigatum-1-st.


als auch diese

https://www.garnelio.de/muschelblume-pis…tiotes-1st.-xxl


empfehlen.

Ein Tipp, meistens haften einige Wasserlinsen an den Pflanzen. Einmal ins Becken eingebracht, bekommst Du sie sehr schwer wieder los. Am besten erstmal die Pflanzen in einer separaten Schale zwischenlagern oder ordentlich abspülen.
Liebe Grüße, Kerstin


"Leben ist ewiger Unterricht in Ursache und Wirkung."

Ralph Waldo Emerson











Beiträge: 158

Level: 30 [?]

Erfahrungspunkte: 278 057

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 139 / 0

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 23. März 2015, 21:29

Ich find das Scape echt klasse :D

Aber mal eine ehrliche Frage: Immer wenn ich solch aufwendige Scapes sehe, frage ich mich, wie haltet ihr die sauber? Offene Flächen sind einfach, unter Pflanzen habe ich schon einige Probleme aber an solch Stellen wie bei dir ganz link mit der Wurzel bin ich einfach verloren. Da kommt man doch gar nicht hin um mal die Scheibe sauber zu machen oder etwas Mulm abzusaugen ;(

Beiträge: 788

Level: 39 [?]

Erfahrungspunkte: 1 497 605

Nächstes Level: 1 757 916

Danksagungen: 172 / 0

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 23. März 2015, 21:48

In einem stabilen Becken mit fleißigen Helfern ist ehrlich gesagt nicht soviel mit reinigen.
Mal einen Stein mit der Zahnbürste schrubbern, und eben das Glas, sei es Scheibe, oder Glasware.
"Mulm absagen" wenn dann nur bei Sand, aber auch eher mit kleinem Schlauch statt Glocke.

Choose your weapon:
- Zahnbürste mit Röhrchen als Verlängerung.
- Scheibenrasierer
- Schnecken, ... viele Schnecken.

Inaktiver Schwede nicht mehr in Deutschland
Bästa hälsningar
Ingmar

Amazonas-Fan

unregistriert

11

Dienstag, 24. März 2015, 14:40

Hallo !

Wenn ich auch mal was dazu sagen darf... Also ich finde die Steine gerader erst mit der grünen Algen-Patina richtig klasse !
Solange sich die Algen vor allem auf die Steine beschränken (so als grüne Schicht), würde ich das sogar so lassen wollen. Wirklich !
Ich habe mich vor kurzem als ich die Bilder gesehen habe, gefragt, wie du das wohl so gut hinbekommen hast.

Gruss
Simon

  • »Jens E.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Wohnort: Saarland

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 186 123

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 134 / 0

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 29. März 2015, 11:04

Hallo,

danke schon mal für die Rückmeldungen und für die Tipps.

Habe nächste Woche Urlaub und werde mal losziehen muss fleissige Helfer gegen die Algenplage zu besorgen.

Ingmar: Welche Schnecken sind den deiner Meinung nach am besten geeignet? Wie schon geschrieben schließe ich Geweihschnecken wegen der Gelege aus.

Nun ist noch ein neues Problem aufgetaucht. Die Pflanzen zeigen Mangelerscheinungen. Ich hab mal zwei Fotos angehängt.

Hab gestern mal Wasserwerte gemessen:
NO3 50mg/l
Fe 0
PO4 0 :(

Ich dünge z.Z. Step 1 in voller Dosierung und Brighty K in halber Dosierung

Hab jetzt gelesen, dass Step 2 zusätzlich Eisen enthält. Das Becken läuft seit 6 Wochen. Macht es Sinn jetzt schon auf Step 2 umzusteigen?

Ich hab auch Special Lights hier und hab es bis jetzt noch nicht im Einsatz. Macht es Sinn, damit anzufangen? Da ist zwar Posphat drin, aber auch Nitrat und ich weiss nicht, ob es dann zuviel Nitrat wird. ?(

Die Beleuchtung läuft weiterhin 7 Std./Tag. Macht es Sinn etwas zu verändern?

Ich hoffe, jemand weiß Rat.

Grüße aus dem Saarland
Jens
»Jens E.« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.jpg

Beiträge: 2 676

Wohnort: Möhnesee

Level: 47 [?]

Erfahrungspunkte: 6 312 976

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 614 / 11

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 29. März 2015, 18:45

Hallo,

der Nitratwert ist viel zu hoch. Kipp da bloß nichts mehr rein.
Liebe Grüße, Kerstin


"Leben ist ewiger Unterricht in Ursache und Wirkung."

Ralph Waldo Emerson











Beiträge: 1 144

Level: 41 [?]

Erfahrungspunkte: 2 305 085

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 351 / 3

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 29. März 2015, 19:33

Special Lights würde ich auch nicht "rein kippen"... sonst steigt der Nitratwert noch mehr.
Allerdings solltest Du "Phosphat" schon etwas aufdüngen, damit der Nitratwert sinkt und die ganzen Nährstoffe von den Pflanzen verwertet werden.
Lieben Gruß,
Christian

  • »Jens E.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Wohnort: Saarland

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 186 123

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 134 / 0

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 30. März 2015, 19:23

Hallo,

danke euch beiden für die schnellen Antworten.

Christian: Wie soll ich denn Phosphat ;) einzeln aufdüngen?

Ich hab das Problem hier nochmal beschrieben:ADA-Düngung, Pflanzen zeigen Mangelerscheinung

Passt doch besser in einem gesonderten Thema.

Zur Algenbekämpfung hab ich heute mal noch 5 Schnecken und 8 Otocinclus besorgt.

Gruß
Jens

Beiträge: 81

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 136 426

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 77 / 0

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 31. März 2015, 04:15

Mit Phosphat- Dünger ;)

Guck mal bei Aqua Rebell, die haben gute Dünger und auch Einzeldünger.

  • »Jens E.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Wohnort: Saarland

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 186 123

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 134 / 0

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 9. Mai 2015, 19:28

Ich melde mich auch mal wieder und wollte mal vom aktuellen Stand berichten.

Ich dünge nach wie vor nach ADA-Leitfaden, jetzt zusätzlich mit Spezial Lights.
Dazu gebe ich noch Eisenvolldünger von Aquarebell.

Das scheint ganz gut zu funktionieren. Mangelerscheinungen sind keine mehr zu sehen. Der Algenbelag auf den Scheiben ist minimal und wird eben jede Woche mit dem Klingenreiniger entfernt. Auf den Steinen sind immer noch Algen, die stören mich aber nicht.

Micranthemum sp. "Montecarlo-3" und Hydrocotyle cf. tripartita wachsen richtig gut.

Rotala sp. "Green" ist mir fast eingegangen. Die päppel ich gerade auf, schneide immer wieder ab und stecke ein. Das wird...

Bei Eleocharis acicularis weiß ich noch nicht, was ich davon halten soll. Es wächst sehr flach und niedrig. Kann es sein, dass es an der starken Beleuchtung liegt?

Bolbitis heudelotii habe ich entfernt. Das ging überhaupt nicht vorwärts. Ich war wohl auch etwas ungeduldig und das Licht zu stark.

Dann habe ich noch eine Mischung aus Jawa- und Taiwan-Moos aufgebunden. Das sieht momentan noch sehr punktuell aus. Wird aber auch noch an anderen Stellen aufgebunden.

Auch meine Hintergrundbeleuchtung habe ich jetzt einigermaßen hinbekommen.

Seit einer Woche habe ich noch den Sang im Vordergrund entfernt. Dort soll jetzt auch ein Micranthemum-Rasen entstehen.

Was sagt ihr dazu?

Grüße aus dem Saarland
Jens
»Jens E.« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20150503_194540.jpg
  • 20150503_194549.jpg
  • 20150503_194654.jpg
  • 20150503_194703.jpg

Beiträge: 407

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 728 551

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 150 / 1

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 9. Mai 2015, 22:24

Es sieht sehr schön und vor allem sehr gesund aus, Jens! Ich finde es wird natürlicher mit dem geplanten Teppich im Vordergrund.

Eleocharis acicularis wächst auch bei mir etwa flächiger als erwartet und ich vermute auch, dass es an der Beleuchtung liegt. Außerdem habe ich einen starken Schnitt am Anfang gemacht.

Weiter so!
MfG Daniel

Beiträge: 2 828

Wohnort: Chemnitz

Beruf: EHK

Level: 46 [?]

Erfahrungspunkte: 5 630 404

Nächstes Level: 6 058 010

Danksagungen: 475 / 1

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 9. Mai 2015, 22:40

Hi Jens ,

muss dir erstmal sagen schönes Thema und auch Layout. Ich finde es passt vorne mit dem Bodendecker besser als mit Sand. Ich würde mir aber eben im Hintergrund noch was wünschen. Es entsteht leider keine große Tiefenwirkung. Trotzdem schönes Layout , und mir gefällt dein Hardscape aufbau richtig gut. UNd die Steine muss ich mir mal auf meine Liste setzen. :rolleyes:

gruß
dave

  • »Jens E.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Wohnort: Saarland

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 186 123

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 134 / 0

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 20. Juni 2015, 20:27

Hier mal wieder aktuelle Fotos.
Der Vordergrund wächst langsam zu. Im Hintergrund hat sich auch was getan. Ich hab die Überreste von Hydrocotyle cf. tripartita mittig dort plaziert. Ist regelrecht explodiert. Werde sie mal schneiden.

Rechts hinten kommt auch noch was hin. Was denkt ihr, was da passen könnte?

Was meint ihr zum Scape?

Da der ADA-Dünger doch ziemlich kostenintensiv ist, möchte ich auf AR umsteigen.
Hab auch noch einiges an AR hier. Sobald eine Flasche ADA-Dünger aufgebraucht ist, möchte ich diese so gut es geht gegen AR-Dünger ersetzen.
Denkt ihr ich kann Special Lights durch Estimative Index ersetzen?

Gruß
Jens
»Jens E.« hat folgende Bilder angehängt:
  • 19.6. (1).jpg
  • 19.6. (2).jpg
  • 19.6. (3).jpg

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen