Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aquascaping Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »olivier90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Level: 6 [?]

Erfahrungspunkte: 213

Nächstes Level: 282

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 30. September 2018, 09:27

Planungsphase

Hallo Zusammen

Ich möchte nach
einer langen Pause nun endlich wieder ein Aquarium. Ich hatte vor X Jahren
schonmal in der Aquaristik zu tun. Vor einer Weile packte mich aber wieder ein
wenig das Fieber und ich war stiller Mitleser im Forum. Hier also auch mein
erster Post 😊 Da ich momentan in der Planungsphase bin
und auch die erste Shopping Tour gemacht habe, möchte ich euch gerne mal meine
Wünsche und Vorstellungen präsentieren. Ratschläge möchte ich unbedingt und ich
hoffe auf tatkräftige Unterstützung.

Ich stelle mir das Aquarium wie folgt vor:

Aquarium
Dennerle Nano Cube 60

Beleuchtung
CHIHIROS A-SERIE A361

Ich bin durch lesen auf diese Lampe gestossen. Ich denke, diese Leuchte hat genügend Leistung um
ein teilweise dichtes bepflanztes Aquarium zu Realisieren.

Reicht hier eine Leuchte oder sind hier 2 Leuchten sinnvoller und diese dann gedimmt zu
betreiben?

Bodengrund
O.Knott Soil

Ich habe schon, wenn auch kurze Erfahrung mit diesem Soil machen können. Mir gefällt es und ich
arbeite gerne damit. Was ich dazu gelesen habe, soll es geeignet für Anfänger
sein.

Unter das Soil würde ich Nährboden einsetzen. Wahrscheinlich Sera Pflanzenpflege FLOREDEPOT.

Was haltet Ihr von Floredepot? Gibt es da besseres? Oder kann ich eventuelle „schlechtere
Qualität“ mit der Düngung über die Wassersäule ausgleichen? Ich möchte das
Aquarium ja schon eine Weile stehen haben 😊

Bepflanzung
Hier bin ich noch sehr unschlüssig und auf eure Hilfe angewiesen. Mein Wunsch wäre es, den
hinteren Teil des Aquariums mit einer hohen Pflanze, welche grössere Blätter
hat, zu bepflanzen. Im Style von einer Echinodorus?!

In der Mitte
weiss ich es nicht so ganz genau. Vielleicht hat ja der ein oder andere einen
Tipp für mich 😊

Im Vordergrund
auf jedenfalls einen Bodendecker. Am liebsten schön niedrig. Auch hier, Tipp’s
sind gerne willkommen.

Hardscape
Soil ist nach hinten sicher ansteigend, damit es mehr Tiefe bekommt. Wahrscheinlich kommt
eine Wurzel rein. Eventuell noch was mit passenden Steinen. Welche würden denn
zu Holz passen?

WW
Mein Testkoffer kommt erst noch. Ich habe noch einen alten rumliegen, jedoch traue ich diesem
nicht mehr, jedenfalls nicht allen Tests. Was ich mehr oder weniger zuverlässig
sagen kann, dass die GH bei ca 7 und die KH bei ca 6 liegt. Am Montag sollte
mein neuer Testkoffer kommen, da kann ich dazu genaueres sagen. Ich denke aber,
mit diesen WW lässt sich was anfangen.

Düngung
Ich habe mich für den Dünger Aqua Rebell entschieden. Folgenden Dünger habe ich bestellt und
sollte mit dem Testkoffer ankommen:

Aqua Rebell Mikro Basic Eisen

Aqua Rebell Makro Basic NPK

Aqua Rebell Makro Spezial N

Zukünftiger Besatz
Garnelen und ein Kampffisch. Wegen dem Kampffisch möchte ich eben ein Teilweise dichter
bepflanztes Becken. Nicht das der arme immer unter der prallen „Sonne“
schwimmen muss.

So, ich glaube das war fürs erste einmal alles. Ich hoffe auf ein paar Inputs und bin gespannt
was hier passieren wird 😊 Ich bin wirklich froh um Ratschläge, denn
es soll einfach gelingen 😊

Beiträge: 158

Level: 30 [?]

Erfahrungspunkte: 244 961

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 110 / 0

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 30. September 2018, 21:59

Heya,
der große Nanocube kann gut eingerichtet werden, aber überleg dir ganz genau, ob du wirklich diese Form haben willst. Ich hatte mich mit meinem 30l damals dann doch geärgert, weil die Form einfach nicht so schön, wie die eines konventionellen Aquariums ist. Die A361 reicht von der Beleuchtung aus, wenn du keine roten oder besonders lichtdurstigen Pflanzen haben willst, aber ich denke sie passt nicht auf den Cube. 38cm Breite/Tiefe gegen 36cm der Lampe. Die breitenanpassbare RGB Reihe von Chihiro ist deutlich teurer und ich glaube du würdest keine einzelne Lampe in der passenden Breite mit genug Leistung finden. Die A301 plus ist breitenanpassbar und hat sogar etwas mehr Leistung, falls du dir deshalb Sorgen gemacht hast. So könntest du für kleinen Aufpreis immernoch eine LED von Chihiro kriegen. Wegen der Bodendecker: Ich habe mit 48lm/l Glossostigma erfolgreich recht niedrig gezüchtet und auch Eleocharis "mini" hat sich gemacht gehabt. Mit der A301 plus hättest du ca 79lm/l. Rechne bei der Düngung nochmal genau nach. Ich konnte damals keine gute Mischung aus dem NPK Dünger kriegen, weil sowohl im Nitrat, wie auch im Eisendünger, Kalium drin ist und das dann errechnet zu viel geworden wäre oder ich die anderen Nährstoffe hätte nicht ausreichend düngen können. Statt des NPK habe ich mir für das Phosphat dann einfach den Phosphatdünger geholt. Ich weiß jetzt nicht, wie das mit dem Special N ist.

  • »olivier90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Level: 6 [?]

Erfahrungspunkte: 213

Nächstes Level: 282

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 1. Oktober 2018, 10:11

Hallo SirFlausch

Danke erstmals für deine Antwort. Das mit der Cube Form kann ich nicht abstreiten, jedoch hab ich eine Maximalbreite von knapp 40 cm, um dennoch auf immerhin 60 Liter zu kommen, habe ich mich für das Cube entschieden. Teile aber deine Meinung bezüglich dem aussehen.

Bezüglich Lampen, aktuell ist das noch ein wenig verwirrend für mich.. und warum sind die alle und überall ausverkauft? Ich find die nur noch bei Aliexpress, aber ob das die selben sind?!

Ich dachte die A361 kann man auch in der Breite verstellen, wenn man die Metallhalter dazu kauft. Der Aufpreis der + Serie stellt kein Problem dar. Die + ist breiter, wie sieht es da mit dem Ausleuchten des Beckens aus? Reicht da eine Lampe? LED's sollen ja weniger gut ausleuchten als die Leuchtstoffröhren. Ebenfalls hat die A301+ nur eine länge von 29 cm.. dann wäre wohl die A401+ die bessere Wahl um das Becken auf voller länge auszuleuchten, halt einfach gedimmt, ansonsten ist die lm/L im Juhe..

Bezüglich Dünger, der Special N ist Kaliumarm.

Heute kam meine Lieferung mit dem neuen Testkoffer, bin aber noch aktuell Krankheitsbedingt ans Bett gefesselt. Wenn ich heut noch messen mag, geb ich noch die aktuellen WW durch, welche aus der Leitung kommen.

Beiträge: 91

Wohnort: Ludwigsfelde

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 71 299

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 63 / 0

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 1. Oktober 2018, 14:14

Hallo Olivier (falls es dein Name ist),

unter das Soil brauchst du keinen Nährboden machen. Das Soil hat genügend Nährstoffe.

Überleg Dir das Hardscape vorher genau. Eine Wurzel und eventuell ein paar Steine klingt für mich eher planlos.
Guck dir viele Bilder im Forum und beispielsweise auf YouTube an von gelungenen Aquarien.
Die meisten Neueinsteiger beginnen mit viel zu wenig Hardscape. Mach diesen Fehler bitte nicht :)

Und: vergiss CO2 nicht!


Also, viel Spaß bei deinem neuen Hobby! :)
liebe Grüße


Felix :beer:

  • »olivier90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Level: 6 [?]

Erfahrungspunkte: 213

Nächstes Level: 282

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 1. Oktober 2018, 15:55

Hallo Felix (Ja Olivier ist mein richtiger Name ;))

Echt? Ich dachte damit sich der Boden etwas Aufsaugen kann. Dann meinste kann ich mir das getrost sparen und nur Soil verwenden?

Da muss ich dir recht geben, ich bin Hardscape/Pflanzenmässig aktuell noch eher planlos unterwegs, aber ich hab keine Eile.. Unterschrank ist erst auf dem Weg, Aquarium, Filter und Lampen muss ich auch erst bestellen. Aber der Tipp mit Youtube ist super, da wäre ich glaube ich nicht darauf gekommen :)

Bezüglich CO2, ich hab noch ne Anlage rumstehen, muss ich nur noch ne neue Flasche besorgen, resp. wiederbefüllen lassen :)

Besten Dank!

Beiträge: 91

Wohnort: Ludwigsfelde

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 71 299

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 63 / 0

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 1. Oktober 2018, 18:00

Ja, entweder Nährboden mit Sand drüber oder nur Soil.
Aber durch den Kauf des Soils hast du schon mal die richtige Entscheidung getroffen :thumbup:


Super, wenn Du noch eine CO2-Anlage hast!
liebe Grüße


Felix :beer:

  • »olivier90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Level: 6 [?]

Erfahrungspunkte: 213

Nächstes Level: 282

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 1. Oktober 2018, 18:24

So, Dank Felix und Youtube habe ich ein Aquarium gefunden, welches mir doch sehr gut gefällt und wo ich auch aufbauen möche. Hierzu habe ich mal den Link dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=pnc3t2E0rEo


Gibt es Pflanzenexperten unter euch, welche die Pflanzen bestimmen könnten?
Interessant bezüglich Soil und Nährboden, dann habe ich das vor ein paar Jahren falsch gemacht gehabt :) Ebenfalls möchte ich kein Aqaurium ohne CO2 mehr betreiben, soviel habe ich dazumal schon gelernt gehabt :)

Beiträge: 158

Level: 30 [?]

Erfahrungspunkte: 244 961

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 110 / 0

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 1. Oktober 2018, 18:29

Also wenn es da so eine extra Halterung für die A361 gibt ist das natürlich kein Problem. Wenn dir der Aufpreis aber wirklich nichts ausmacht hast du mit der stärkeren Lampe mehr Möglichkeiten und kannst sie im Zweifel ja auch wieder dimmen. Ich habe mir für mein neues 60x30x36cm Aquarium die A501+ besorgt, damit die Länge passt und ich viel Freiraum bei der Pflanzenwahl habe. Wollte eigentlich die 451, aber wie du schon sagst ist gerade einfach alles ausverkauft. Ein Laden hatte angezeigt, dass sie im Dezember wieder neue hätten. Die Lampe muss dir auch nicht über die ganze Breite reichen, sie reicht dir ja auch nicht über die ganze Tiefe.

Beiträge: 158

Level: 30 [?]

Erfahrungspunkte: 244 961

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 110 / 0

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 1. Oktober 2018, 19:04

Schöne Wahl, bei dem Scape. Auch interessant, hier wird ein Scaper's Light verwendet mit 1440lm. Das sind ca 24lm/l und damit eher konservative Beleuchtung, aber die Pflanzen wachsen ja gut.

Im Vordergrund als Bodendecker hast du hier Hemianthus callitrochoides 'Cuba', das links davon (und rechts hinten) vermute ich ist Staurogyne repens, dahinter links (und wieder hinten rechts) eine Cryptocoryne Art (villeicht wendti 'Tropica'), die rote Pflanze im Hintergrund könnte eine Nesaea sein (ich kann nicht genau erkennen, wie sich die Blätter an der Sprossachse verteilen) oder auch eine Ludwigia Art, die große Hintergrundpflanze im Mittelgrund ist denke ich Microsorum pteropus 'Trident'. Was sich darunter im Schatten verbirgt kann man nur raten. Aufgrund des geringen Lichts, was dahin scheint könnte es eine kleine Anubias Art sein, die man auf den Stamm der Wurzel gebunden hat. Davor ist nochmal eine Cryptocoryne Art, womöglich die gleiche sogar nur noch kleiner gewachsen. Irgendetwas wächst auch noch rechts von der vorderen Staurogyne, aber was das ist, kann man nun wahrlich nicht mehr sehen. An der Spitze der Wurzel ist noch irgendein Moos. Das finde ich in diesem Scape nicht mehr nötig, weil es eh so wenig ist und es erspart einem viel Arbeit kein Moos zu verwenden...

  • »olivier90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Level: 6 [?]

Erfahrungspunkte: 213

Nächstes Level: 282

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 2. Oktober 2018, 13:04

Ich denke auch
das ist ein gutes Scape und lässt darauf aufbauen. Gerne würde ich eine dominantere
Wurzel haben. Welches Holz lässt sich da am besten verwenden? Es sollte gerne
verästelt sein. Kleine Steine, passen die
zu Wurzelholz, oder wäre es dann zu überladen?


Dein Auge ist
super! Vielen Dank. Ich habe mich nun für folgende Pflanzen entschieden:


-
Hemianthus "Cubana" für den Vordergrund resp. Als Bodendecker.
Die hatte ich auch mal, wuchs dann aber in die Höhe.. ich vermute das lag daran,
nicht genügend Lichleistung zu haben?


-
Staurogyne repens
eher vorne/mitte, habe ich noch nie gehabt. Oder eine Alternanthera reineckii 'Mini'. Statt eine Rote Pflanze im Hintergrund? Vielleicht dort eine hohe Grasartige? Oder ist eine rote Pflanze zu viel für den Anfang? Mit einer A301 (ich überleg mir sogar ob nicht die A401 zu kaufen), hätte ich bestimmt genug Licht?!


-
Cryptocoryne wendtii
'Tropica', ebenfalls noch nie gehabt.


-
Microsorum pteropus "Trident" auch als
Mittelpunkt. Ich mag die Pflanze, möchte jedoch gerne die Wurzel dominanter
erscheinen lassen.


-
Eventuell noch 1-2 Anubias für später im eher schattigen
Bereich.


Gibt den das Moos viel Arbeit, da du
meinst, man könne sich das sparen? Was ist eigentlich der Unterschied zwischen
den + und den RGB Lampen von CHIHIROS?





Ich habe noch die WW gemessen. Direkt
aus der Leitung sehen diese so aus:


GH 8


KH 8


PH 7.6


NH4 0.05


NO3 1


PO4 0.02


Eisen 0.0





PH ist ein wenig hoch, wird sich aber durch das Soil und CO2 eh senken?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »olivier90« (2. Oktober 2018, 13:09)


Beiträge: 158

Level: 30 [?]

Erfahrungspunkte: 244 961

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 110 / 0

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 2. Oktober 2018, 22:08

Also du kannst ja mal im Forum links verlinkten Aquaristikshop bei der Deko gucken, da gibt es sehr viele Beispiele für Wurzeln. Nur immer daran denken, dass Ding vorher lange mit vielen Wasserwechseln zu wässern, weil es abfärbt und so auch schwer genug wird, damit es nicht nach oben schwimmt. Also kleine Steine sind jetzt bei mir so 5cm Dinger, dass könnte doch recht klein sein. In deinem Vorbild sind die doch schon recht groß und umschließen die Wurzel so schön. Kann sich lohnen mit einem Pappkarton in der Größe des Aquariums in einen Laden zu wandern und da in Ruhe ein Paar Kombinationen von Dekoelementen auszuprobieren.
Wenn dir HCC in die Höhe wächst musst du es wieder runter schneiden, wie einen Rasen. Starke Beleuchtung kann helfen, aber irgendwann werden die halt immer hoch wachsen. Das Scape aus deinem Link schafft es mit wirklich schwacher Beleuchtung HCC dicht und niedrig zu züchten, da kann man es dann auch mit einer 301 oder größer. Die RGB Leuchten von Shihiro haben, vermute ich mal, noch ein Paar rote und blaue LEDs unter die anderen gemischt. Damit Leuchten rote und braune Tiere, wie Wurzeln und Pflanzen nochmal so richtig schön auf, bzw. erhalten sie einen besseren Kontrast, oder halt blaue Tiere, z.B. ein Kampffisch. Die + Lampen haben einfach viel mehr und vielleicht auch stärkere LEDs, womit sie exorbitante Lumenzahlen erreichen. Staurogyne wächst bei guter Beleuchtung schön dicht und bodennah. Eine rote Pflanze stattdessen würde sicherlich gut aussehen, allerdings kann ich dir nicht vorhersagen, ob die dann sicher genauso wächst. Ausprobieren schätze ich. Die rote Pflanze in dem Video wächst ja auch eher dürr da rum, weil sie in diesem Fall wirklich zu wenig Licht bekommt. Mit der 401 hast du bestimmt genug Leistung, um sie zu kultivieren, auch wenn aufgrund der Breite etwas Licht am Aquarium dann vorbeigeht. Die Anubias später hinzuzufügen könnte sich als schwierig erweisen. Immerhin muss sie auf etwas aufgebunden werden und die Wurzel willst du ja sicher nicht nochmal entfernen. Man könnte natürlich Steine benutzen, aber das würde dir auch die Wurzel unten verdecken. Die "Mini" Anubias wäre so nebenbei wahrscheinlich eine gute Wahl, wenn es wie im Video werden soll. Moos macht dir immer etwas Arbeit, wenn das Aquarium schon einige Zeit läuft, weil es ein wahrer Überlebenskünstler ist. Damit kann es sich überall verteilen und wachsen und muss dann gewissenhaft entfernt werden. Verhindern kann man das fasst nicht, denn beschneiden muss man es und dabei entfliegen immer ein Paar kleine Stückchen. Außerdem wirst du es auch nie wieder los werden, solange das Aquarium läuft. Garnelen und gerade deren Nachwuchs lieben es dafür. Ich meine es auch nur, weil es in deinem Beispiel so wenig ist, dass es am eigentlichen Scape fast nichts ausmacht und ich mir persönlich die Mühe da halt sparen würde.
Die Wasserwerte sehen, soweit ich das beurteilen kann, gut aus. Ich finde eh es kommen im Aquarium dann oft sehr andere Werte aus, da würde ich mir erstmal keine Sorgen machen.

  • »olivier90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Level: 6 [?]

Erfahrungspunkte: 213

Nächstes Level: 282

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 13:46

Stimmt, ich werde auch hier in der Umgebung einmal die Aquaristikhändler abklappern und nach der passenden Wurzel suchen. Bezüglich abfärben des Wassers, Aktivkohle soll ja dagegen helfen, nur bin ich der Meinung, dass das ebenso die Nährstoffe aus dem Wasser zieht und sollte nicht zu lange verwendet werden, ist das korrekt?

Ebenfalls habe ich heute eine Offerte einholen lassen für ein Aquarium (40x40x40cm), so hab ich wenigstens die runden Ecken von Dennerle Cube nicht, welche ich als störend empfinde. Ebenfalls passt dort die 401 perfekt drauf, welche ich auch bestellt habe (Halleluja, ich hab noch eine gefunden, nach etlicher Zeit des suchens.)

Eine Frage hätte ich vorweg noch, angenommen das AQ steht, Pflanzen drinn, CO2 an. Ab welchem Zeitpunkt messe ich das Wasser? Von beginn an (ok Nitirit ist klar), oder wartet man eine gewisse Zeit, z.B. 1-2 Wochen und fängt dann an zu messen und die Werte mithilfe des Düngers anzupassen?

Nochmals vielen lieben Dank "SirFlausch", dass du dir die Zeit nimmst um meine Fragen so ausführlich zu beantworten!

Beiträge: 158

Level: 30 [?]

Erfahrungspunkte: 244 961

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 110 / 0

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 18:46

Also zu der Aktivkohle kann ich nichts sagen, aber du sollst die Wurzel ja auch wässern bevor es losgeht. Die würdest du sonst auch gar nicht im Scape positionieren können, weil sie ja hoch schwimmt. Nitrit kann man schonmal von Anfang an messen und dann am besten jeden Tag bis der Nitritpeak vorbei ist. Ich denke so solltest du ihn nicht verpassen. Wenn das Nitrit wieder absinkt weiter regelmäßig messen bis es komplett weg ist. Wenn weg, dann können Tiere rein, solange keine anderen Probleme bestehen. Mit dem Nitrit kannst du, wenn du willst, auch immer Ammonium und Nitrat überprüfen. Das sollte in etwa so aussehen: Ammonium steigt an, Nitrit steigt an während Ammonium etwas sinkt, Nitrat steigt an während Nitrit sinkt. Das erleichtert dir die Bestimmung und ist vielleicht ja auch ganz interessant so zu sehen. Der O.Knott Soil ist nicht so stark gedüngt, wie andere Soils, aber anfangs sollte man da vielleicht trotzdem gar nicht düngen. Wenn überhaupt nur, wenn die Wasserwerte nach einem Wasserwechsel gemessen sind und dann lieber erstmal sparsam. Manche Leute wechseln zu Anfang mehrmals die Woche das Wasser, um den Effekt des Soils etwas zu mindern. Man läuft da zwar Gefahr den Nitritpeak zu verpassen und theoretisch verzögert man ihn auch, aber auf jeden Fall vermeidet man zu hohe Nährstoffwerte im Wasser. Das ist, solange man nicht ständig Wasserwerte misst, aber eine Philosophie Frage.

Ähnliche Themen