Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aquascaping Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »HaxX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Prenzlau

Beruf: Mediengestalter Bild und Ton

Level: 17 [?]

Erfahrungspunkte: 11 256

Nächstes Level: 13 278

Danksagungen: 58 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 23. November 2016, 16:30

DRY Start Methode

Hallo Leute,

hat jemand Erfahrung mit der Dry Start Methode?

Ich möchte mein neues Scape eventuell so starten.
Als Bodendecker habe ich graminifolia utricularia, ist ein dry start sinnvoll?

Gruß Marvin :)

Beiträge: 30

Wohnort: Bonn

Beruf: Elektroniker

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 38 452

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 18 / 0

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. November 2016, 08:24

Hallo,

ja, die Utricularia graminifolia kann man via Dry Start kultivieren. Es ist meiner Meinung nach sogar sinnvoll.
Dieser Bodendecker sieht echt schön aus, ist aber verdammt schwer einzusetzen. Die feinen Trieb bekommen nur
sehr schwer halt im Bodengrund und können sofort wieder auftreiben, wie bei den meisten Bodendeckern auch.


Hinzuzufügen ist noch, dass er bei mir so dicht zusammen wuchs, das der Bodengrund einfach verdrängt wurde
und letztendlich der ganze "Rasen" auftrieb. Diesen Bodengrund zu schneiden ist auch recht schwierig wie ich finde.


Gruß

  • »HaxX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Prenzlau

Beruf: Mediengestalter Bild und Ton

Level: 17 [?]

Erfahrungspunkte: 11 256

Nächstes Level: 13 278

Danksagungen: 58 / 0

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. November 2016, 08:58

Hallo unnamed84,

Danke für deinen Tipp.
Das dachte ich mir schon. Ich suche einen sehr niedrig bleibenden bodendecker der wie Gras aussieht, eleocharis sp mini ist mir schon zu hoch. :/

Ich will es mal versuchen, vielleicht klappt es ja mit der Dry Start Methode :)

Beiträge: 30

Wohnort: Bonn

Beruf: Elektroniker

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 38 452

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 18 / 0

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 24. November 2016, 19:29

Einmal ein paar Bilder... Vorher/Nachher-Vergleich, jedoch ohne Dry Start. Dennoch halte ich einen DS für gut.
»unnamed84« hat folgende Bilder angehängt:
  • 151119_200er_03.jpg
  • 151119_200er_01.jpg
  • CIMG0977.jpg
  • CIMG0978.jpg

Beiträge: 2 828

Wohnort: Chemnitz

Beruf: EHK

Level: 46 [?]

Erfahrungspunkte: 5 462 526

Nächstes Level: 6 058 010

Danksagungen: 405 / 1

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 24. November 2016, 20:05

Hi zusammen,

verstehe nicht was die Leute immer am DS so toll finden. Ich meine klar bei Hardscape Aufbauten wo man erstmal alles anwachsen lassen möchte. Oder Sachen wo Moos erstmal festwachsen soll, kann ich es noch verstehen aber sonst sehe ich da keine vorteile davon. Zumal die Pflanzen sich dann nachdem DS ja trotzdem auf Unterwasser umstellen müssen. Ich würde jeden Anfänger nicht zum DS raten.

Zur graminifolia utricularia ist das leider nicht so einfach. Die Pflanze wächst extrem schlecht an, da könnte man sogar über ein DS nachdenken. Aber im laufenden Betrieb treibt sie leider gerne mal schnell auf. Würde da lieber auf andere Bodendecker wechseln. :rolleyes:

gruß
dave

Beiträge: 30

Wohnort: Bonn

Beruf: Elektroniker

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 38 452

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 18 / 0

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 25. November 2016, 06:37

Guten Morgen,

graminofolia wurzelt irgendwie auch nicht so richtig. Ich denke das liegt an der Physiologie.
Wir haben es damals ohne DS geschafft, einen schönen Rasen zu erhalten. Doch leider
löste sich dieser trotz schneiden und schwamm durchs Becken.
Teilweise haben sich auch "Rizome" zwischen meinen Bucephlandren abgesetzt. Die bekomme
ich dort wieder rum nicht mehr weg.

Aber zum Dry Start nochmal... du hast ja eigentlich die Kriterien pro DS schon alle genannt.
Und bei Bodendeckern ist die Methode mMn erst recht sinnvoll. Mache ich bspw. immer mit
Cuba Perlkraut. Der Rückschnitt wird dabei einfach auf das Soil gelegt und feucht gehalten.
Es wurzelt sehr gut an und treibt aus. Somit hat man auch weniger Ärger beim fluten.
Die Umstellung der Pflanze zwischen sub- und emers merke ich dabei nur geringfügig.

Gruß
Ingo

  • »HaxX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Prenzlau

Beruf: Mediengestalter Bild und Ton

Level: 17 [?]

Erfahrungspunkte: 11 256

Nächstes Level: 13 278

Danksagungen: 58 / 0

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 26. November 2016, 14:29

Danke für die Antworten.

Ich hab jetzt seit zwei Wochen mein hardscape fertig, und würde echt gerne die utricularia graminifolia ausprobieren das sie so schön flach bleibt und meine Schlucht gut betonen würde. In meinen anderen Becken habe ich schon mcc und eleocharis sp mini.


[img]http://www.aquascaping-forum.de/index.php?page=Attachment&attachmentID=16209&h=749f37b6b3b1c4067e6bb56d9b6938c57e484414[/img] [img]http://www.aquascaping-forum.de/index.php?page=Attachment&attachmentID=16211&h=20a0a8722fb02033204eb9938cbf955a78daa514[/img]




Bei den Bildern nicht wundern die Platten habe ich so zugeschnitten das ich darauf die utricularia graminifolia rauf stecken kann, weitere Pflanzen sollen für den mittelgrund Japonica Blyxa,pogostemon Helferi sein. Und hinten pogostemon erectus und rotala marcaranda und Alternanthera reineckii Mini

Gruß Marvin

PS: vielleicht könnte mir nochmal jemand erklären wie das mit den Bilder einstellen geht? :D
»HaxX« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0079.jpg
  • DSC_0078.jpg

Beiträge: 2 828

Wohnort: Chemnitz

Beruf: EHK

Level: 46 [?]

Erfahrungspunkte: 5 462 526

Nächstes Level: 6 058 010

Danksagungen: 405 / 1

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 27. November 2016, 08:42

Hi,

das Hardscape sieht gut aus aber könnte noch deutlich größer sein. Die Pflanzen die du dir ausgesucht hast werden sehr viel von den Steinen verschlingen aber ok. :P Wenn du magst dann probiere sie aus. Es gibt ja auch Leute die haben Erfolg mit ihr. :)


Zitat

PS: vielleicht könnte mir nochmal jemand erklären wie das mit den Bilder einstellen geht?




Du musst nachdem hochladen auf das Symbol mit den Blatt Papier drücken. Dann erscheint in deinen Text eine Zeile was dann das Bild ist.

gruß
dave

Beiträge: 2 674

Wohnort: Möhnesee

Level: 47 [?]

Erfahrungspunkte: 6 149 522

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 522 / 10

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 27. November 2016, 09:30

Hallo zusammen,

auch ich bin der Meinung, die Steine könnten größer sein - ist aber kein Drama. :)

Das ich ein großer Fan des Dry Startes bin, ist hier wohl kein Geheimnis. Nachdem ich mein letztes Scape innerhalb eines Tages mit Kim-David von Wescape eingerichtet und geflutet habe, wird mein nächstes Projekt definitiv wieder ein Dry Start werden. Man muss keinen Dry Start machen! Wiederum finde ich diese Phase immer wieder spannend, deswegen mein Rat an Dich: Probiere es doch einfach mal aus und bilde Dir Deine eigene Meinung. Wie Du dann in der Zukunft verfährst, wer weiß...
Liebe Grüße, Kerstin


"Leben ist ewiger Unterricht in Ursache und Wirkung."

Ralph Waldo Emerson