Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aquascaping Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MaxT

Profi

  • »MaxT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 614

Wohnort: München

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 1 801 284

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 404 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. September 2015, 14:01

10L Cube *Beleuchtung & Co2*

Servus zusammen,

bin grad dabei einen geschenkten 10l Cube einzurichten. Hauptziel des ganzen ist, dass irgendwann anspruchsvollere Garnelen einziehen sollen. Natürlich soll es trotzdem schick aussehen. Bepflanzung wohl hauptsächlich mit Korallenmoos und Bodendeckern.

Am Anfang soll über den großen Dennerle Nano Filter gefiltert werden. (Ich weis der ist optisch zu groß, aber auch geschenkt) und falls sich des Scape entwickelt kommt vielleicht was anders hin.

Nun zu meinen 2 Fragen:

Beleuchtung hätte ich eine Dennerle Nano Light mit 9 Watt, wo aber des Leuchtmittel kaputt ist. Neu kost des um die 11 Euro, also wären die 11Euro wohl falsch investiert. Jemand eine gute Alternative gerne auch Selbstbau/ Umbau?
Jemand Erfahrung mit der AquaLighter Nano LED? Für um die 30 Euro sollt die mit 400 Lumen ja ordentlich reinknallen.



Co2 bin ich noch am überlgen. Brauch ich unbedingt Co2? Wenn sollte doch Bio Co2 reichen oder? Bei 10Litern ein Problem ohne Nachtabschaltung?

Des ganze soll hier ein schickes Becken werden, was aber sicherlich keine High End Komponenten verlangt, also gerne her mit den guten Ratschlägen.

Grüße Max

Beiträge: 407

Level: 38 [?]

Erfahrungspunkte: 1 229 932

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 226 / 1

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. September 2015, 14:37

Servus Max,

Die Lampe sollte natürlich ausreichend sein für jeden Bodendecker. An welchen genau hast Du gedacht? MMC sollte problemlos wachsen. Auch bei nicht so starker Beleuchtung und ohne CO2. Ich würde nur am Anfang eine Bio CO2 Anlage benutzen und dann würde ich sie doch mit der Zeit lassen. In meinem kleinen Becken läuft alles ohne CO2 und ich sehe weder Algen, noch irgendwelche Mangelerscheinungen bei den Pflanzen.
MfG Daniel

MaxT

Profi

  • »MaxT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 614

Wohnort: München

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 1 801 284

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 404 / 0

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. September 2015, 14:46

Servus Daniel,

danke für deine schnelle Antwort. MMC sollts diesmal nicht sein, wächst schon in zwei meiner anderen Becken. Es muss aber auch nicht des lichthungrige Cuba sein. Mal sehen was es wird. Eine Idee;)? Aber 11 Euro in eine Röhre investieren ist wohl quatsch oder? Stromverbrauch, Lichtausbeute, nicht mehr Zeit gemäß...dann bleibt ja nur eine LED übrig.

Mit dem Co2 muss ich echt mal schauen. Wenn kommt eigentlich nur Bio Co2 in Frage.

Vielleicht gibts ja noch weitere Meinungen:)

Grüße Max

Wasserfloh

Meister

Beiträge: 700

Wohnort: OT Saarlouis

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 1 957 692

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 723 / 0

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. September 2015, 15:12

Hallo Max

Ich kann dir die Leddy smart Plant empfehlen. Für ein 10er Becken völlig ausreichend und sieht auch noch chic aus. Habe selbst 4 von den Teilen und bin sehr zufrieden.

http://www.garnelen-tom.de/zwerggarnelen…6-W-Plant-weiss

Lg Floh
Be happy for this moment. - This moment is your life!

The_Iceman

Meister

Beiträge: 1 144

Level: 44 [?]

Erfahrungspunkte: 3 714 373

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 489 / 3

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. September 2015, 15:42

Da kann ich Floh nur zustimmen!

Unter der Leddy und in einem 10L Cube, wächst alles:

Lieben Gruß,
Christian

MaxT

Profi

  • »MaxT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 614

Wohnort: München

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 1 801 284

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 404 / 0

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 9. September 2015, 15:53

Danke euch:)

Also würdet ihr die Leddy Plant der AquaLighter Nano LED vorziehen?

Wie siehts mit dem Co2 aus? Des macht mir eher sorgen;) und wie am sinnvollsten einbringen, was wegen Nachts, immer abstöpseln ist keine Lösung.

Grüße Max

The_Iceman

Meister

Beiträge: 1 144

Level: 44 [?]

Erfahrungspunkte: 3 714 373

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 489 / 3

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. September 2015, 16:01

Wie wäre es mit BioCo2 bei der Größe?

Könntest Du getrost Nachts durchlaufen lassen.
Lieben Gruß,
Christian

vonZorn

Profi

Beiträge: 742

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 2 020 222

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 401 / 0

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 9. September 2015, 16:07

Servus,

mit der AquaLighter Nano hab' ich keine Erfahrung. Aber die Leddy kann ich auch empfehlen, hab' selbst drei, da liegtst Du dann bei 490 lm und günstig ist sie auch. Allerdings hab' ich die Sunny, die ein bisschen wärmeres Licht macht.
Grüße,
Tobias

MaxT

Profi

  • »MaxT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 614

Wohnort: München

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 1 801 284

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 404 / 0

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 9. September 2015, 16:39

Servus zusammen,

ja an Bio Co2 hatte ich wenn gedacht. Ist da sinnvoll des Starterpaket zu kaufen oder einfach do it yourself. Einbringen ist am sinnvollsten und elegantesten? Bisher hatte ich nur Co2 mit Druckgas, mit Bio ist des ganze Neuland.

Grüße Max

The_Iceman

Meister

Beiträge: 1 144

Level: 44 [?]

Erfahrungspunkte: 3 714 373

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 489 / 3

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 9. September 2015, 16:57

Ich habe mir das Set von JBL ProFLora Bio80 geholt, da kannst Du nichts mit falsch machen.
Schaut etwas besser aus als DIY, kannst Du jederzeit mit Zucker und Hefe nachfüllen und Diffusor ist auch dabei.
Lieben Gruß,
Christian

MaxT

Profi

  • »MaxT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 614

Wohnort: München

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 1 801 284

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 404 / 0

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 9. September 2015, 17:14

Merci Christian,

mit dem hab ich auch geliebäugelt:) Denke dann sind meine Fragen erstmal alle beantwortet und bestätigt.

Top:)

Grüße

Beiträge: 624

Wohnort: Limeshain

Beruf: Technical Account Manager

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 1 986 808

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 197 / 1

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 9. September 2015, 18:23

Hi

Ich kann mich Christian nur anschließen.

Gruß
Sebastian

vonZorn

Profi

Beiträge: 742

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 2 020 222

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 401 / 0

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 9. September 2015, 18:32

Servus nochmal,

ich hab' auch das ProFlora Bio80 Set an einem Becken. Aber ich kann Dir sagen, dass Dich der Diffusor erschlagen wird ;)
Der ist meiner Meinung nach viel zu groß für so kleine Becken. Ich hatte den vorher im 20er und auch da war er unpassend groß, in einem 10er Cube wäre der ja noch dominanter. Was es da für eine andere Lösung gibt, weiß ich nicht, da mir das selbst auch noch niemand sagen konnte.
Grüße,
Tobias

The_Iceman

Meister

Beiträge: 1 144

Level: 44 [?]

Erfahrungspunkte: 3 714 373

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 489 / 3

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 9. September 2015, 18:44

Du kannst alternativ einen hang on Diffusor nehmen, oder den von Fluval.
Das ist der den ich auf o.g. Bild im Becken habe.
Lieben Gruß,
Christian

Wasserfloh

Meister

Beiträge: 700

Wohnort: OT Saarlouis

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 1 957 692

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 723 / 0

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 9. September 2015, 18:49

Hi

Ein kleiner Diffusor wäre dieser hier: https://www.aquasabi.de/co2/co2-zugabe/a…sor-l-type-mini

Den hat Aquasabi relativ neu im Programm. Ob er Bio-Co2 geeignet ist kann ich leider nicht sagen. Aber ein kurzer Anruf dort wird dir sicher weiterhelfen.

Lg Floh
Be happy for this moment. - This moment is your life!

Am87

Profi

Beiträge: 261

Wohnort: Thermalbad Wiesenbad

Beruf: CNC-Fachkraft für MSG-Technik

Level: 36 [?]

Erfahrungspunkte: 835 600

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 344 / 0

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 9. September 2015, 22:35

Zum Thema Co2 würde ich dir auch gern paar Ratschläge geben, bzw. meine Variante vorschlagen.

Dazu musste ich aber wissen welche Garnelen da einziehen sollen und welche Wasserparameter du anstrebst.
Gruß Andy!

MaxT

Profi

  • »MaxT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 614

Wohnort: München

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 1 801 284

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 404 / 0

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 9. September 2015, 23:12

Danke für eure Antworten,

des mit der Größe des Diffusors habe ich mir fast gedacht, 10l sind halt auch echt nicht viel. Muss ich mal schauen was ihr da vorschlagt.

Denke mal Tangerine Tiger sollen es werden mit Osmosewasser und be shrimp aufgesalzenem Wasser:)

Grüße Max

Am87

Profi

Beiträge: 261

Wohnort: Thermalbad Wiesenbad

Beruf: CNC-Fachkraft für MSG-Technik

Level: 36 [?]

Erfahrungspunkte: 835 600

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 344 / 0

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 10. September 2015, 01:04

Huhu Max,
bei den Tieren und den zu erwartenden Wasserwerten würde ich sehr vorsichtig mit der Zugabe von Co2 sein.
Die von dir gewählten Garnelen werden sehr empfindlich auf den ständig wechselnden Ph-Werte reagieren.

Soll heißen, sie sterben Zeitnah oder werden sich schlecht bis garnicht vermehren. (Soll aber auch Ausnahmen geben)

Der Hauptgrund sind die schwankenden pH Werte.

Den bei einer KH von n.n. bis 1 kannst du den Ph-Wert bis unter 5 drücken und wenn du das Co2 weg nimmst wird der ph wieder Richtung 7-7.5 gehen. So viel zur Nachtabschaltung!

Richtig erkannt hast du ja, das du bei Bio-Co2 die Menge nicht regulieren kannst.
Deshalb bräuchtest du ein System was den pH konstant hält, PH -Controller funktionieren aber nur mit Druckgasanlagen.

Daher würde ich dir zu Paffrathschale raten, hast du bestimmt schon gehört und gesehen, wenn nicht einfach mal Google benutzen.

Jetzt wirst du sicher denken....boar nee....so en hässlichen scheiß will ich nicht.....

Wollte ich anfangs auch nicht, bis kein Weg mehr dran vorbei ging.

Hier mal mein Lösungsvorschlag/ Basteltipp:

Geh in die Apotheke und kauf die eine 20ml Einwegspritze, danch in den Aquaristikladen deines vertrauens.
Dort lässt du dir 2 kleine Saugnäpfe aus dem Zubehör geben, haben die meist nicht offen rumhängen oder in den Regalen liegen....


......dann ab nach Hause und in den Hobbykeller......

Den Innenteil entfernst du einfach und wirfst es weg.
Schneide bei der 20ml Marke die Spritze einfach ab
Dann Bohrst du noch 2 Löcher passend zu den Saugern.(achte darauf das der Kanülennippel "hinten" ist)
Wenn du magst, kannst du die Spritze noch mit richtig feinem (800er) Schleifpapier anrauen, dadurch wirkt es dann wie Milchglas.
Oben drauf den Schlauch und ab ins Becken, Fertsch.... :thumbsup:

Der Co2 Gehalt wird sich je nach Oberflächenbewegung bei 20-30mg/l einpegeln und den pH-Wert konstant bei 6,5 halten, Tag wie Nacht.
(Hab für dich gerechnet, Werte sind nicht erfunden)

Schemenhaft hab ich mal noch 2 Bilder gemacht, ich hoffe du verstehst was und wie ich meine.

Wenn du noch Fragen haben solltest gern per PN....





Gruß Andy!

MaxT

Profi

  • »MaxT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 614

Wohnort: München

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 1 801 284

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 404 / 0

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 10. September 2015, 10:35

Servus Andy,

interessant von was du da so sprichst. Theoretisch könnte ich mein Wasser ja anders als bei den Bienen (6GH) locker bis 10GH aufsalzen.

In meinem 60er Cube hab ich Red Bees (6GH), die vermehren sich aber auch recht gut und da hab ich keinerlei Probleme mit Druckgas Co2 und der Nachtabschaltung, mmh. Hier sollte ich ja genauso schwankende ph Werte haben. Gibt ja hier denke ich mehr Leute die ohne PH Controller arbeiten, als welche mit?

Eine hässliche Paffrathschale (ja du hast recht :P ) oder dein Eigenbau (klingt spannend) hält dann den Ph Wert stabiler als Beispiel die hier aufgeführten Diffusoren? Was der genaue Vorteil an deinem Eigenbau?

Ich glaub ein wenig mehr Infos brauch ich noch. Merci dir...

Grüße Max

Am87

Profi

Beiträge: 261

Wohnort: Thermalbad Wiesenbad

Beruf: CNC-Fachkraft für MSG-Technik

Level: 36 [?]

Erfahrungspunkte: 835 600

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 344 / 0

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 10. September 2015, 10:58

Entscheidend ist eigentlich nur die Kh!
Mit KH 0 und Soil hast du keinerlei pH-Puffer im Becken.

Und die Vorteile die mein Basteltipp mitbringt sind auch nicht recht viele jedoch sehr entscheidend.
1. Du kannst mit Bio-Co2 immer konstante Co2 Werte erzielen....
2. Mein Vorschlag ist genau für dich errechnet, die Fertigen die man kaufen kann sind alle hässlich, unter.- oder überdimensioniert.
3. geringe Kosten....3-4€
4. Einfache Handhabung, Reinigung....
5. Läßt sich recht einfach im Becken verstecken.....Moos aufbinden oder hinter Wurzeln...


In deinem 60 er Cube würde ich die kh mal messen, würde mich jetzt sehr interessieren.
Außerdem hast du ja im 60er die "6 fache" Wassermenge, da schwanken die Werte nicht so krass.
Gruß Andy!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Am87« (10. September 2015, 11:09)