Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Guten Tag lieber Gast, um »Aquascaping Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren. Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

  • »loltech« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Level: 7 [?]

Erfahrungspunkte: 282

Nächstes Level: 443

Danksagungen: 6 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 3. Juni 2018, 11:23

Frage zu Wabikusa (Beleuchtung / Pflanzen)

Hi, ich möchte mir gerne ein Wabikusa einrichten.
Habe mich einwenig eingelesen, nur bei der Beleuchtung blicke ich nicht ganz durch was da das richtige ist .
Als Glas habe ich eine Schale mit ~25cm Durchmesser, was eignet sich da als am besten als Beleuchtung?
Reicht diese Ikea Lampe “Jansjö“ für 10€ oder sollte man sich was besseres kaufen ?

Was mich noch interessieren würde ist, ob man die Pflanzen vom Wabikusa später mal wieder in ein Aquarium setzen könnte ?

Danke schonmal für Hilfe :)

Beiträge: 86

Wohnort: Boitzenburger Land

Beruf: Holzwurm

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 63 836

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 39 / 0

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Juni 2018, 11:07

Ich denke mal mit 3000 Kelvin müste das reichen.
Aber für 10,00 € kannst du nichts falsch machen.
Ob man die Pflanzen wieder ins Aquarium setzen kann, wird dir hier

aus der Runde bestimmt jemend anderes beantworten können, der mit
emersen Pflanzen arbeitet. (Es sei denn, sie sind alle im Sommerurlaub) :thumbsup:
Viel Spaß beim Probieren
Volker

Beiträge: 19

Wohnort: Dresden

Beruf: Medieninformatikstudent

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 8 933

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 14 / 0

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 6. Juli 2018, 17:25

Hallo loltech,

zu der Lampe kann ich leider nichts sagen, da ich nicht weiß wie gut die Farbwiedergabe ist. Im Sommer sollte aber bei vielen Aquarienpflanzen auch schon das normale Sonnenlicht ausreichen. Falls du das Wabikusa dann im Winter nicht verkümmern lassen willst, solltest du in jedem Fall eine gute Beleuchtung drüber packen. Ich hab mir mal eine selber gebaut, aber das ist nur etwas für Leute die Elektronik-affin sind. Ob du der Ikealampe vertraust, liegt bei dir. Du kannst es ja erstmal damit probieren und die Ergebnisse abwarten und dann von deinem Erfolg/Misserfolg berichten.

Deine letzte Frage kann ich klar mit Ja beantworten. In den Aquarienpflanzengärtnereien werden die meisten Pflanzen emers (an der Luft) gezogen, um zu verhindern, dass sie von Algen oder Schnecken etc. befallen werden. Also kann du getrost deine Pflanzen die du im Wabikusa gezogen hast auch im Aquarium verwenden. Viele Pflanzen müssen sich dann aber wieder von ihrer emersen auf die submerse Form umstellen, was für sie ein gewisser hormoneller Aufwand ist und eine Weile in Anspruch nehmen kann. (eben wie, wenn man neue Pflanzen im Internet bestellt hat)

P.S.: Wenn du ein neues Aquarium mit deinen selbst gezogenen Pflanzen bestücken willst, solltest du drauf achten, dass diese keinen Biofilm besitzen und du dementsprechend einen Bakterienstarter für die Mirkoflora braucht

Liebe Grüße

Mirko
MfG Mirko :golly:

  • »loltech« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Level: 7 [?]

Erfahrungspunkte: 282

Nächstes Level: 443

Danksagungen: 6 / 0

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 17. Juli 2018, 18:15

Danke für die Auskunft :)

Habe das ganze jetzt schon knapp 6 Wochen am laufen und bin mit dem Ergebnis zufrieden .
Habe die Schale unters Dachfenster gestellt und besprühe das ganze ein paar mal am Tag und alles entwickelt sich bestens, besonders die Reinekii Mini wächst wie Unkraut.
Die Lampe benutze ich aktuell nicht, da die ganze Zeit die Sonne darauf scheint. Wenn es wieder früher dunkel wird werde ich die Lampe wieder verwenden .

Verwendete Tags

wabikusa