Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aquascaping Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Mowa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 140 487

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 90 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 15. November 2015, 08:34

Wabikusa und diverse Spielverderber (Ungeziefer:-( )

Hallo liebe Wabikusafans...
Wer mit emersen Wasserpflanzen zu tun hat, hat ab und zu auch mit diversen Spielverderbern zu tun.
Wir wohnen hier sehr ländlich und da gibt es alles mögliche, was Gefallen oder Geschmack an unseren Lieblingen findet...
Ich möchte etwas erzählen was mir in mehreren Jahren emerse Wasserpflanzen so alles untergekommen ist und mit Euch diskutieren, wie man sie bekämpfen kann :monster: ...Gift is ja tabu 8| also muß es auch anders gehen, wenn man nicht aufgeben will.
Jaaa mit was fangen wir denn da an...
Blattläuse...
VG Monika

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mowa« (15. November 2015, 08:59)


  • »Mowa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 140 487

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 90 / 0

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 15. November 2015, 08:58

Blattläuse und ihre Gegner.

Blattläuse kann man sich sehr leicht einfangen...
Ein verlauster Salat oder eine neue Pflanzen kann schon der Auslöser sein...
Unser Wabikusa/Aquarium wird befallen..sehr unschön :-(
Die Blattläuse können nicht nur Eier legen, sondern auch lebende Junge bekommen und das in rauen Mengen...
Sie können nicht nur krabbeln, sondern auch fliegen, was sie auch bei uns zum Allgegenwärtigen Phänomen werden läßt.
Trotzdem sind sie im Sommer draußen kaum ein Problem...dort gibt es genügend Mitfresser, die sie kurz halten.
Meine Echinodorus sind beliebte Opfer..aber wie gesagt, draußen ist es nicht schlimm.
Schwebfliegen werden von den Blüten angelockt, legen ihre Eier auf die Pflanzen und ihre Larven verdrücken einiges an Blattläusen.
Marienkäfer sind auch allgegenwärtig. Sie und ihre kleinen schwarzen Larven fressen unmengen von Blattläusen.
Bei uns gibt es auch viele Asiatische Marienkäfer (erkennbar am W auf dem Brustschild). Die wurden von Holländischen Gärtnern importiert um Blattlausplagen in ihren Kulturen zu bekämpfen. Von dortaus traten sie den Siegeszug in Europa an. Sehr verfressen und bei uns gibt es trotzdem noch vielfältige Farbformen...Blattläuse genug für alle :-)

Bei unsn gibt es auch Schlupfwespen. Schon als Kinder waren immer an den Karotten und Johannisbeersträuchern kleine goldene Mumifizierte Blattläuse. Die Schlupfwespen legen ihre Eier in die Blattläuse und die Larven fressen sie von innen auf. Als ich im offenen 240literbecken noch die große, ganzjährige Blattlausplage hatte, habe ich mal welche von diesen Mumien herreingeholt und seitdem leben die Schlupfwespen als Kostgänger bei uns im Wohnzimmer..sie bleiben auch immer brav am Aquarium. Da Nützlinge ihr Futter nie ganz ausrotten, da sie sonst den Ast absägen würden, auf dem sie sitzen.

Deswegen habe ich dann einen "Funktionsfisch" angeschafft, den ich sehr gerne habe und auch Erhaltungszucht betreibe...Ringelhechtlinge (auch Beilbäuche) sind vorbildliche Blattlaus und Anfluginsektenbekämpfer und ihnen ist es egal ob sie die ausrotten ;-)

Hat noch jemand andere Ideen, wie man sie regulieren könnte?
Bin für alle giftfreien Tips dankbar..vor allem im Winter...
Manche Pflanzen kann man mal für paar Tage im Eimer versenken, aber leider nicht alle...
Irgendwann sollen die Pflanzen ja immer zurück ins Aquarium. Deswegen ist Seifenlauge, Systemische und Sprühgifte tabu. Ein scharfer Wasserstrahl ist nur eine kurzzeitige Hilfe.
VG Monika
»Mowa« hat folgende Bilder angehängt:
  • Echipytonbluete3.jpg
  • Echideeppurplekäfer.jpg
  • Schlupfwespen5.jpg
  • Schlupfwespen2.jpg
  • Ringelhechtlinge2cm.jpg
  • Marienkäfer asiatischer 3.jpg
  • Marienkäfer asiatischer.jpg

Ähnliche Themen