Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Guten Tag lieber Gast, um »Aquascaping Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren. Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

  • »ChristianLa76« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Level: 21 [?]

Erfahrungspunkte: 32 502

Nächstes Level: 38 246

Danksagungen: 43 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 16. Dezember 2013, 15:08

Mein Versuch und viele Fragen!

Hallo Forum.

So bald geht es los.

Das Becken (150 x 35 x 30 [L/H/T]) hab ich am Samstag von meinem Aquabauer abgeholt.

Nun steht es erst mal hier rum bis mein letztes L Wels Becken dein Platz freigibt.

Das Becken ist in 5 gleiche Becken eingeteilt und für die Garnelenhaltung bestimmt.

Da ich, wie schon in meiner Vorstellung geschrieben habe, so viele schöne Becken mit viel grün gesehen habe, würde ich auch gerne in diese Richtung gehen, nicht zu extrem aber doch schon schöner als meine jetztigen 3 kleinen Becken.

Dies wird erst mal ein Versuch werden, wenn alles passt bestelle ich mir noch ein Becken fürs Wohnzimmer, dann aber nicht geteilt.

Die kleine grüne Hölle von Sugarfly find ich schon recht ansprechend, wird für mich aber wohl einen tick zu viel sein.

Na ja, mal sehen.

Folgenden Bodengrund habe ich erst mal gekauft. Dennerle Garnelkies (schw.), JBL Sansibar Black und Manado (da bin ich mir aber noch nicht sicher. Man ließt ja so einiges darüber, sowohl Top als Flop.

Auch einen Soil wollte ich mir noch zulegen.

Ich möchte extra so viele verschiedene Böden nutzen um einfach mal zu schauen was mich mehr anspricht und wie es den Nelen und Pflanzen so gefällt.

Deweiteren kommt noch Holz sowie Moos mit ins Becken. Außerdem hab ich noch Schiefer da (alles Reste von meine L Wels Becken)

Bei den Pflanzen bin ich mir noch nicht ganz im klaren was ich möchte und vor allem was da auch geht!

In Kassel, was ja nicht so weit weg von mir ist, gibt jemand folgende Pflanzen ab.

- Pogostemon Erectus [ möchte ich auf jeden Fall im Becken haben]

- Riccia Fluitans [besitze ich schon]

- Eichhornia Crassipes

- Heteranthera Zosterifolia [finde ich schön]

- Hydrocotyle Verticillata

- Micranthemum Umbrosum

- Microsorum Pteropus


Desweiteren finde ich die Pogostemon Helferi sehr sehr schön.

Ob Hcc etwas für den Vordergrund wäre ?!?!

Oder was sonst?!

Co ² gehört ja eigentlich ins Becken aber da ich meine Becken gerne weiterhin mit Luft filtern möchte (HMF/Schwamm) stelle ich mir das etwas schwierig vor.

Außerdem sind es 5 Becken. Es gibt zwar einen 5 fach Verteiler aber das wird doch dann arg kostspielig.

Die Beleuchtung die event. in Frage kommt ist eine LED Day mit 6000 K.


  • Abmessungen: L=1005mm, B=22mm, H=19mm

  • Bestückung: 72x High-Power-LEDs (5630)

  • Abstrahlwinkel: 120 °

  • Lichtfarbe: DAY ca. 6000 Kelvin

  • Lichtstrom ca. 1800 lm

  • Leistung: 20 W

  • Effizienz: ca. 90 lm/W
Davon würde ich entweder 1 Meter und eine 50 cm oder sogar 2 Meter nehmen so das dann das Becken in der Mitte doppelt so viel Licht abbekommt, wenn das nötig sein sollte (wenn ihr noch mehr Infos darüber braucht kann ich gerne die Hp per Pn schicken, will ich hier nicht reinschreiben)

So, das war es zur Beschreibung. Nun zu meinen Fragen.
- was haltet ihr davon?!
- brauche ich unter dem Dennerle Kies Dünger?
- was ist mit Co² und den Filtern, geht das?
- wenn nicht wie wäre es mit Flüssig Co² ?

- was sagt ihr zu dem Licht?
- welche andere alternative zu LED gäbe es bei den Beckenmassen?

- Meinungen und Vorschläge zu den Pflanzen?

Ich hatte früher schon mal eine Co² Anlage mit Ph Controller im Gesellschaftsbecken. Das hatte gut funktioniert aber da war auch ein Außenfilter dran.
Ansonsten hab ich nie etwas mit Düngern angestellt und auch nichts zugegeben. Hat immer so geklappt.

Ihr seht, ich brauche noch viel Hilfe.

Hoffe ihr könnte mir ein paar Fragen auf meine vielen ? geben.

Wenn nicht muß ich halt wieder mit "normalen" Pflanzen und "normalem" Becken leben.

Danke!

Einen schönen Tag noch

Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ChristianLa76« (16. Dezember 2013, 15:15)


Beiträge: 435

Level: 36 [?]

Erfahrungspunkte: 953 840

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 518 / 0

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 16. Dezember 2013, 17:28

hallo Christian, also ich würde dir rate unter den Kies noch eine Schicht Dünger zu schüttet! Die Pflanzenwahl hört sich gut an(Pogostemon erectus ist auch eine meiner Lieblingspflanzen!). Mit dem Co2 und dem Licht kenn ich mit nicht so aus - bin auch LED-Neuling und in Sachen Co2 und Flaschen ganz unerfahren! :D Lass uns an deinem Projekt teilhaben und mache viele, viele Bilder!

LG, Stefan :)
Grüße, Stefan

Irrationalität wird bei mir groß geschrieben.

  • »ChristianLa76« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Level: 21 [?]

Erfahrungspunkte: 32 502

Nächstes Level: 38 246

Danksagungen: 43 / 0

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 09:46

Hallo Stafan.

Ich dank Di r erst mal für deine Antwort.

Würdest Du den Dünger von Denner... drunter machen oder irgend einen anderen.

Welchen hast Du?!

Könnte sich irgendeiner von den Erfahrenen Leuten mal mein Thema durchlesen.

Gerade was das LED Licht und die Co² Geschichte angeht ........

Danke!!!

Grüße Christian

Beiträge: 568

Wohnort: Buchholz

Beruf: Dipl.-Betriebswirt (BA)

Level: 38 [?]

Erfahrungspunkte: 1 331 823

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 210 / 4

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 19:48

Hallo Christian,

nachfolgend ein paar Anmerkungen und Gedanken zum Thema (luftbetriebener) HMF in Verbindung mit einem Pflanzenbecken.

Eine CO2-Düngung ist beim Aquascaping (fast) Pflicht, insbesondere wenn man die von dir favorisierten Pflanzen berücksichtigt. Eine druckgasbetriebene CO2-Düngung und ein luftbetriebener HMF passen aber nicht wirklich zusammen. Einerseits ist man bestrebt, einen CO2-Gehalt von 20 oder 30mg/l zu erzielen, gleichzeitig wird das CO2 bei stärkerer Oberflächenbewegung, wie sie in der Regel z. B. von einem Luftheber erzeugt wird, wieder ausgetrieben (kontraproduktiv). Man wird also deutlich stärker CO2 einleiten müssen, um trotz des HMF den gewünschten CO2-Gehalt zu erzielen.

Des Weiteren findet man im Netz mehrere Erfahrungsberichte, dass das Filtern über einen HMF zum Ausfällen / Aufzehren von pflanzennotwendigen Düngern führt, so dass man u. U. stärker düngen muss. Im schlechtesten Fall erzielt man trotz Düngung nicht den gewünschten Nährstoffwert (problematisch ist z. B. Eisen) im Becken. Entscheidend ist hier, wie groß der HMF im Verhältnis zur Beckengröße dimensioniert ist. Starkfilterbecken sind offensichtlich Düngerzehrer.

Was die LED-Beleuchtung betrifft, dürfte die vorgeschlagene Lösung nicht ausreichen. Ca. 1.800 Lumen bie ca. 157 Brutto-Litern Volumen bedeuten weniger als 12 Lumen je Liter. Notwendig wäre eher der doppelte Wert.

Gruß Mike

  • »ChristianLa76« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Level: 21 [?]

Erfahrungspunkte: 32 502

Nächstes Level: 38 246

Danksagungen: 43 / 0

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 23:18

Hallo Mike.

Danke für deine Antwort.

Puh, das mit den HFM bzw Schwammfiltern in Verbindung mit Co² hab ich mir ja schon irgenwie gedacht.

Vielleicht sollte ich das mit den von mir ausgesuchten Pflanzen erst mal lassen.

Müßte ja sonst für jedes Becken einen neuen Filter kaufen. Zusätzlich noch für jedes Becken Co² und dann auch noch anderes Licht (was würdest Du empfehlen?!)

Das wird mein Budget etwas sprengen, denke ich.

:-((((((((((((((((((((

Tja, wäre ja auch zu schön gewesen.

Grüße Christian

Beiträge: 568

Wohnort: Buchholz

Beruf: Dipl.-Betriebswirt (BA)

Level: 38 [?]

Erfahrungspunkte: 1 331 823

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 210 / 4

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 15:47

Hallo Christian,

dein Projekt ist schon sehr speziell. Die Maße des Aquariums und die Unterteilung in 5 gleichgroße Becken weichen erheblich von der üblichen Herangehensweise ab, deshalb wirst du auch kaum mit einer Standardlösung "aus dem Regal" glücklich werden.

Wenn ich dir einen persönlichen Rat geben darf: Ich würde zwei oder drei der unterteilten Becken vorrangig für die Garnelenhaltung nutzen und die Übrigen für´s Aquascaping. In den Garnelenbecken benötigst du grundsätzlich keine CO2-Düngung (außer die hälst Pflanzen, die ohne nicht klarkommen), benötigst weniger Licht-Power und kannst weiterhin gut über HMF filtern. Insbesondere bei asiatischen Red Bee-Züchtern wird z. B. eine Starkfilterung (teilweise Einsatz von zwei Filtern in einem Becken) genutzt.

Wenn du dann zwei /drei der fünf Becken rein für das Aquascaping nutzt, wird der (technische und finanzielle) Aufwand geringer und du kannst hier viel besser auf die Bedürfnisse auch anspruchsvoller Pflanzen eingehen.

Hinsichtlich der Beleuchtung würde ich zukunftsorientiert nur noch über LED nachdenken. Ich halte die Daytime-Leuchten, abgesehen von DIY-Lösungen, derzeit für die beste Alternative. Die ADA-LED´s sind zwar totschick, aber doch speziell auf die ADA Cubegarden abgestimmt.

Gruß Mike

  • »ChristianLa76« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Level: 21 [?]

Erfahrungspunkte: 32 502

Nächstes Level: 38 246

Danksagungen: 43 / 0

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 18. Januar 2014, 13:46

Hey Leute.

@ Mike, danke für deine Antwort.

Nach langer überlegung und leserei hab ich mich dazu entschieden das Projekt 150 cm Aquascaping auf Eis zu legen.

Das wird mir kostentechnisch doch zu viel.

Also werde ich das Becken nun komplett zur Garnelenzucht benutzen und mir für das Scaping ein Dennerle Cube (denke ich oder gibt es ein besseres Becken) 30 Liter Becken zulegen wo dann gleich eine vernünftige LED Beleuchtung drauf kommt.
Dies kann dann auch gleich schön im Wohnzimmer stehen.

Das aber später, erst das 150 cm Becken fertig machen.

Da ich aber auch möchte das das 150 cm Becken gut ausschaut sollen dort auf jeden Fall auch Steine mit hinein (Seiryu, Drachensteine, versteinertes Laub)

Bei der Beleuchtung werde ich dann die oben genante LED mit 12 Lumen/Liter nehmen.

Nicht viel aber auch dafür wird es doch wohl einige Pflanzen geben, oder?!

Moose (gehen alle?) und Anubien ja auf jeden Fall aber gibt es auch etwas für den Hintergrund und vor allem einen Bodendecker?!

Freu mich auf Antworten.

Grüße Christian

  • »ChristianLa76« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Level: 21 [?]

Erfahrungspunkte: 32 502

Nächstes Level: 38 246

Danksagungen: 43 / 0

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 13. März 2014, 20:08

Hallöchen!

So nun mal ein paar Bilder wie das 150 cm Becken geworden ist.

1 Becken ist noch leer aber die anderen 4 dürfen nun schön anfangen zuzuwachsen, bin gespannt wie es ohne Co² geht :-(

Das wird wohl die Zeit zeigen.

Becken 4 gefällt mir noch nit 100% aber ich warte erst mal ab was sich in ein paar Wochen geändert hat.

Grüße Christian
»ChristianLa76« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20140304_155431.jpg
  • 20140304_155500.jpg
  • 20140304_155505.jpg
  • 20140304_155516.jpg
  • 20140304_155525.jpg
  • 20140312_173120.jpg
  • 20140312_172812.jpg
  • 20140312_172820.jpg
  • 20140312_172826.jpg
  • 20140312_172833.jpg

Beiträge: 102

Beruf: Selbstständig, Autorin

Level: 29 [?]

Erfahrungspunkte: 203 372

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 226 / 0

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 6. Juni 2014, 09:53

Hallo Christian, das sieht toll aus, gefällt mit sehr gut. Was mich interessieren würde ist Dein Beckenunterbau.

Ich möchte auch etwas schlichtes, aber modernes bauen und habe an Steine gedacht, bin mir aber nicht sicher, wie ich dann meinen Außenfilter verstecken könnte.

Wie hast Du das gehandelt?
Sind das Ytongsteine?

Vielen Dank, Lilli
einen schönen Tag wünscht Euch Anja (Lilli) :rolleyes:

Beiträge: 1 358

Wohnort: Maselheim

Beruf: Wirtschaftsinformatiker, Administrator

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 060 018

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 486 / 9

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 6. Juni 2014, 10:41

Sieht ja Interessant aus.
Hattest nicht die Möglichkeit, die Becken durch ein Gitter zu verbinden und so nur einen großen Filter einzusetzen?
Grüße Ricky 8)