Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aquascaping Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »-Minchen-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Bürokauffrau

Level: 18 [?]

Erfahrungspunkte: 16 270

Nächstes Level: 17 484

Danksagungen: 17 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 31. August 2013, 16:28

CO2 - Aquascape-Neuling ist verwirrt...

Hallo ihr Lieben,

erst einmal ein dickes Lob an die Community! Die Forenbeiträge bringen unheimlich viel Licht ins Anfängerdunkel. ;)
Allerdings bin ich aus den vorhandenen CO2-Themen nicht so recht schlau geworden (SuFu also bereits ausprobiert *g*).

Also, ich bin grad dabei meine 30l-Wohnzimmer-Pfütze zu planen, bin allerdings beim Thema CO2 völlig überfordert...
Ich hatte eigentlich mit einer Bio-CO2-"Anlage" geliebäugelt, bin nun aber über ein relativ günstiges Angebot für ein Fluval Mini CO2 Kit 20g gestolpert.

Kopfzerbrechen bereiten mir auch die oft genannten Themen Nachtabschaltung, Blasenzähler, Rückschlagventil u.ä.
Da versteh ich, ehrlich gesagt, mittlerweile nur noch Bahnhof. :pillepalle:

Vielleicht sollte ich einige Eckdaten zu meinem Becken angeben:
30l (30*30*30cm), Neuaufbau eines Aquascapes mit Seiryu Steinen, geplanter Besatz: ein paar Bee's.
Vorhandener Besatz: TDS & 4 Raubschnecken.

Die geplanten Pflanzen:
Kubanisches Perlkraut, Teichlebermoos, Zwergnadelsimse, Korallenmoos (auf Holz gebunden für ein Baumlayout).

Gut, nochmal zurück zum Knackpunkt CO2:

Würde hier eine Bio-CO2-Anlage oder das Fluval Mini CO2 Kit reichen, oder bin ich komplett auf dem Holzweg damit?

Schon mal vorab besten Dank für den Denksport & für die Antwort!
Lieber Gruß,
det Minchen
Glückliches Morgen? Sei nicht von gestern!
© Pavel Kosorin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-Minchen-« (31. August 2013, 18:52)


Beiträge: 21

Wohnort: Bogel

Beruf: IT Dozent

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 42 644

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 40 / 0

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 31. August 2013, 18:05

Hi Minchen,



mal so ganz grob von mir



Nachts, bzw. ohne Licht brauchen die Pflanzen kein CO², daher wäre eine
Nachtabschaltung sinnvoll.

Blasenzähler incl. eines verlässlichen CO² Messgerätes wären auch nicht
schlecht.

Rückschlageventil auf jeden Fall, auch 30 Liter ruinieren jedes Laminat.

Außerdem muss das CO² ja auch ins Becken gelangen. Da gibt es diverse
Möglichkeiten.



Ob es jetzt eine Bio CO² Anlage oder eine richtige sein soll kann ich Dir
leider nicht beantworten. Ich hab ein größeres Becken und eine
"richtige" CO² Anlage mit dem ganzen technischen Schnickschnack. Ob
man den braucht oder nicht sei dahingestellt, aber besser eine große Investition als dauernd was neues kaufen.


Liebe Grüße



Ralf

3

Samstag, 31. August 2013, 18:35

Hallo Minchen,

Ralf hat ja eigentlich schon alles über CO² gesagt was Du wissen wolltest. Aber herzlich Willkommen heißen möchte ich Dich auch :hi:

Gruß Roland

  • »-Minchen-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Bürokauffrau

Level: 18 [?]

Erfahrungspunkte: 16 270

Nächstes Level: 17 484

Danksagungen: 17 / 0

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 31. August 2013, 18:46

Hallo Spike & Hallo Roland,

erst einmal vielen Dank für eure schnellen Antworten! *freu*

Mhm, das mit dem Laminat gibt mir dann doch zu denken... ;)

Gut, dann werd ich mich wohl weiter durch das üppige CO²-Anlagen-Angebot im www durchwühlen & mich dann hoffentlich für das passende System entscheiden.
Wie war das mit der Qual der Wahl?^^

Lieber Gruß,

det Minchen

P.S. Vielen Dank für das herzliche Willkommen, Roland! ^^
Glückliches Morgen? Sei nicht von gestern!
© Pavel Kosorin

Beiträge: 1 334

Wohnort: Hameln

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 118 297

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 1088 / 13

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 31. August 2013, 21:11

Hallo Minchen,

man kann auch mit einer Bio-Co2 prima ein 30L Cube düngen. Die Frage ist hier willst du dich jeden Tag drum kümmern und jede zweite / dritte Woche die Flasche nachfüllen oder willst du es einfach anschließen und vergessen ;)

Egal ob Variante A oder B brauchst du auf jeden Fall ein CO2-Dauertest bzw. ein Drop Checker. Das ist eine Glas-Pipe gefüllt mit Testlösung. Bei der Lösung gibt es 20 mg/l und 30 mg/l Lösung. Hängt davon ab wie KH Wert vom Wasser aussieht. Meist reichen 20 mg/l

Gruß

Oleg

Beiträge: 264

Wohnort: Erlangen

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 603 199

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 71 / 1

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 1. September 2013, 12:05

Hallo Minchen,

Das Thema CO2 kann einem ganz schön den Kopf schwirren lassen, aber wenn Du es erst einmal installiert hast, wirst Du sehen, dass alles gar nicht so kompliziert ist.

Zwecks Entscheidungshilfe mal kurz eine Gegenüberstellung von Bio-Co2 und Druckgas. Vorab, beides eignet sich super um CO2 in ein Aquarium einzubringen.

Bio-CO2
+ sehr günstig
+ einfach herzustellen
- Menge des zugeführten CO2 schwankt (mit Topper/Paffrathschale kann man aber eine konstante Zufuhr erreichen)
- kurze Intervalle bis neue CO2 Mischung hergestellt werden muss
- Nachtabschaltung nicht möglich (kann gefährlich werden, ist aber i.d.R. kein Problem)
- für viele Keramik-Diffusoren nicht geeignet

CO2 aus Druckgasflasche
+ genau einstellbar
+ lange Haltbarkeit der Flaschen
+ Nachtabschaltung möglich (Pflanzen brauchen in der Nacht kein CO2 bzw. geben es ab, was zu höheren Konzentrationen im Wasser führen kann)
+ Verfügbarkeit sämtlicher CO2 Zugabegeräte inkl. schöner Glasdiffussoren oder Inline-Atomizer etc.
+ pH-Wert Steuerung möglich
+ Mehrwegflaschen können günstig nachgefüllt werden
- teuer in der Anschaffung (amortisiert sich aber langfristig)

Ich hoffe, ich habe nichts vergessen. Ansonsten kann die Pro- und Con-Liste auch gerne ergänzt werden! :gamer:

Und noch ergänzend zum Zubehör (ist in Sets aber fast immer alles dabei). Das brauchst Du und wird in dieser Reihenfolgen angeschlossen:
- Co2 Flasche
- Druckminderer (nur Druckgas)
- Magnetventil für Nachtabschaltung oder Ph-Controller (nur Druckgas)
- Rückschlagventil
- Blasenzähler
- Zugabegerät
---
- Dauertest
- CO2-Schlauch
- für die Nachtabschaltung wird noch eine Zeitschaltuhr benötigt
Gruß
Tanja


“Simplicity is the keynote of all true elegance.” - Coco Chanel

Beiträge: 1 334

Wohnort: Hameln

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 118 297

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 1088 / 13

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 1. September 2013, 12:10

Hallo tpec,

klasse Beschreibung!

ich würde evtl. noch doch in drei Kategorien aufteilen:

1) Bio CO2

2) nano Co2-Anlagen

3) CO2 aus Druckgasflasche

Für 30L passt auch Nano Co2 Anlage aber hier im vergleich zu einem kompletten System gibt es keine Nachtabschaltung und die Patronen sind nicht wiederbefüllbar.

Gruß

Oleg

Beiträge: 264

Wohnort: Erlangen

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 603 199

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 71 / 1

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 1. September 2013, 12:22

Für 30L passt auch Nano Co2 Anlage aber hier im vergleich zu einem kompletten System gibt es keine Nachtabschaltung und die Patronen sind nicht wiederbefüllbar.
Da würde ich nicht ganz zustimmen: Ich habe das Dennerle Space Set, also mit Nachtabschaltung, und auch bei anderen Nano-Druckminderen, Nur Annahme, spricht meiner Meinung nach nichts dagegen, ein Magnetventil zu installieren.

Und natürlich können nur Mehrwegflaschen nachgefüllt werden :)
Gruß
Tanja


“Simplicity is the keynote of all true elegance.” - Coco Chanel

Beiträge: 536

Wohnort: Köln

Level: 37 [?]

Erfahrungspunkte: 1 208 146

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 188 / 2

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 1. September 2013, 18:30

Hi,

ich hab mir die kleine Co2 Druckgasanlage von Tropica gekauft. Die ist super, finanziell find ich es auch ok.

LG
Susanne

  • »-Minchen-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Bürokauffrau

Level: 18 [?]

Erfahrungspunkte: 16 270

Nächstes Level: 17 484

Danksagungen: 17 / 0

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 2. September 2013, 09:06

Hallo Oleg, tpec & Sue,

erst einmal vielen Dank für eure wirklich informativen & ausführlichen Antworten!
Stimmt, bei dem Thema CO² schwirrt dem interessierten Anfänger schon der Kopf... :pillepalle:

Prima, Dank eurer Hilfe bin ich nun ein bisschen schlauer. *g*

Ich hab mich nun (auch Dank eines Tipps eines netten Users hier) für eine Anlage von US-Aquaristik entschieden (ich hoffe, die Namensnennung ist hier im Forum erlaubt). Bei den Anlagen ist so ziemlich alles dabei (bis auf den Dauertest natürlich), und das Preis/Leistungsverhältnis ist wirklich in Ordnung.

Lieber Gruß,

Jasmin ^^
Glückliches Morgen? Sei nicht von gestern!
© Pavel Kosorin

Beiträge: 258

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 571 940

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 119 / 3

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 4. September 2013, 10:38

Ist in Ordnung, und von dieser Firma haben hier viele eine. Ik och :)
Kann nur positives berichten.