Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aquascaping Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Lumi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Level: 4 [?]

Erfahrungspunkte: 54

Nächstes Level: 100

Danksagungen: 4 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 24. September 2019, 22:06

Fischige Grüße aus Berlin

Guten Abend zusammen!

Ich bin Jule, arme Studentin, 28 und komme aus der wunderschönen Hauptstadt.

Aquarien habe ich eigentlich, seitdem ich denken kann, da meine Mutter mir diese Leidenschaft quasi mit in die Wiege gelegt hat ^^

Tatsächlich bin ich inzwischen bei einem Juwel Vision 270 angekommen, allerdings noch in der alten nicht-LED-Version.

Bisher war ich ein eher nachlässiger Aquarianer. Eingerichtet ist mein Becken derzeit mit JBL Manado in braun, Wurzeln, Pflanzen und Terrassen. Kein CO2, keine Düngung. Mollys, Guppys, Neons und ein paar Panzerwelse fühlen sich mal mehr mal weniger wohl in dem Becken. Da sich derzeit meine Pflanzen alles andere als gut benehmen und auch meine Fischies keinen sonderlich erfreuten Eindruck erwecken, wollte ich mich einmal sehr gewissenhaft mit einer Neubestückung meines Beckens auseinandersetzen. Jahrelang bewundere ich schon immer wieder die Aquascaping-Becken, die man mittlerweile auch in Zoo-Fachgeschäften ja standardmäßig zu sehen bekommt. Nun habe ich mich dazu durchgerungen es selbst zu versuchen. Und zwar dann gleich richtig im Iwagumi-Stil. Das Hardscaping-Material ist geordert und zum Teil schon vorhanden. Der Aquarienbesatz wird in der Zeit des Umbaus umgesiedelt.

Nun komme ich aber nach etlichen Videos und Tutorials so langsam an die Grenzen meines Begriffsvermögens. Ich sehe vermutlich das Meer vor lauter Wasser nicht mehr. ;(

Vielleicht kann mir hier der ein oder andere hilfreich zur Seite stehen. :love:

Ist eine CO2-Düngung tatsächlich so vollkommen unabdingbar, wie es überall gesagt wird? Ich gehe ja mittlerweile fast fest davon aus und habe mich diesbezüglich mal ein wenig umgesehen. https://www.us-aquaristikshop.com soll ja ganz adrette Komplettpakete haben. Angenommen man investiert da jetzt das entsprechende Geld, erschlägt mich schon mal die Vielzahl der angebotenen Artikel.

https://www.us-aquaristikshop.com/co2-an…r-atomizer.html dieses Paket mach für mich einen adäquaten Eindruck, allerdings habe ich keine Ahnung, ob und wofür man die einzelnen Teile wirklich braucht. Das mit dem Atomizer hatte ich hier mehrfach als Empfehlung gelesen, auch wenn ich nicht verstehe, was der Unterschied zu anderen Paketen genau ist.


Kann jemand so übersetzen, dass ich hohle Nuss das verstehe? :S

Kann man das evtl. sogar dann irgendwie in den Filterkreislauf mit einführen? Im Aquarium ist der eingebaute Standard-Filter.

Ist dann zwingend eine Zudüngung notwendig und wenn ja, was gehört mit rein?

Macht das ganze Spektakel überhaupt Sinn mit Innenfilter?

Als Basis hatte ich vor, dem Boden das JBL Proscape Volcano Powder unterzumischen. Gibt es da vielleicht bessere und/oder günstigere Alternativen?

Der Studentenstatus fordert einen möglichst günstigen Weg für mich, aber wenn ich es mache, möchte ich es eben irgendwie vernünftig machen.

Zum Thema Bio-CO2 hatte ich mir diverse Infos besorgt und bin letztlich an den angebotenen Artikeln gescheitert, da ich nichts gefunden habe, was für mein großes Becken halbwegs als Einstieg zu taugen scheint.

Vielleicht hat ja jemand zusätzlich eine Empfehlung, wo man CO2-Pakete gebraucht kaufen kann.

Ich entschuldige mich schon mal für die vielen (doofen) Fragen und würde mich über ein bisschen sachlichen und verständlichen Input sehr freuen!

Ganz liebe Grüße
Jule