Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aquascaping Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »burki« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Barsinghausen

Level: 9 [?]

Erfahrungspunkte: 870

Nächstes Level: 1 000

Danksagungen: 3 / 1

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 23. Oktober 2018, 06:40

Aquascaping und Fische?

Hallo
ich bin an der Planung meines neuen 240 Liten Beckens.
Das fängt schon beim Bodengrund an das ich Hinweise bekam das wenn man Fische im Becken hat ein Bodengrund nicht so bleibt wie man ihn eingerichtet hat.
Hat man Kies und Sand im Becken, ansteigenden Boden... die Fische und Garnelen richten es sich neu ein und eine Strömung tut das weitere.
Darum meine Frage wie handhabt ihr das?
Grüße Burki

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »burki« (23. Oktober 2018, 06:57)


Beiträge: 1 175

Wohnort: Coppenbrügge

Level: 42 [?]

Erfahrungspunkte: 2 601 930

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 810 / 22

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 23. Oktober 2018, 12:41

Hallo burki,da mach dir mal keine Sorgen. Wenn keine gründelnden Arten wie Corydoras oder Harnischwelse auf dem Besatzplan hast, geht das alles in Ordnung. Selbst Corydoras kannst du problemlos auf Soil-Böden halten, wenn beispielsweise ein Bodendecker im Einsatz ist. Bis dieser vollständig angewachsen ist, würde ich die Tiere noch mit dem Einzug warten lassen, da sie durch ihr Wühlen im Bodengrund für ein Auftreiben von frisch gesetzten Pflanzen verantwortlich sein können.
Ansonsten buddelt dir da keiner großartig den Boden um. Garnelen - vor allem Amanos - können hier und da mal ein Soil-Körnchen packen und abweiden, sodass es mal an anderer Stelle wieder zum Liegen kommt. Aber auch die gestalten dir das Becken nicht neu um ;)
Viele Grüße,

Daniel

Aus Steinen, die mir in den Weg gelegt werden, baue ich mir ein Iwagumi.


  • »burki« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Barsinghausen

Level: 9 [?]

Erfahrungspunkte: 870

Nächstes Level: 1 000

Danksagungen: 3 / 1

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 23. Oktober 2018, 12:50

Hallo Daniel
Danke
Im Moment sammel ich Ideen was ich wie machen kann oder nicht.
Eine Idee ist auch so was


Also vorn einen Sandbereich und da wo die Pflanzen sind vielleicht Soil.
Ansteigendes Gelände las ich das man da JBL Volcano und darüber Soli nehmen könnte.
Das Vulcano soll das Gelände besser zusammen halten.
Grüße Burki

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »burki« (23. Oktober 2018, 14:44)


Beiträge: 24

Level: 20 [?]

Erfahrungspunkte: 28 255

Nächstes Level: 29 658

Danksagungen: 51 / 0

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 26. Oktober 2018, 09:05

Laut ADA und deren System sind Fische unerlässlich.

Grüße Flo