Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aquascaping Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

LastCrust

Schüler

  • »LastCrust« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: Esslingen

Beruf: Technischer Produktdesigner

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 9 912

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 27 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 22. April 2016, 14:00

Planung: 200l Komplettberatung

Hallo,
ich plane mein erstes Aquascape Becken, dafür möchte ich mich bestmöglich ins Zeug legen und ausreichend Planen.
Das Aquarium selbst soll 200l haben, also grob 100x40x50cm messen.

Natürlich soll dieses Becken auch Bewohner bekommen.

Am besten ist es wenn ich grob erläutere was ich mir so vorstelle und wo ich die Probleme sehe

Also: Ich möchte eine Seite des Beckens mit Steinen gestallten, möglichst dunkle, welche in einer schönen felsigen Form seitlich nach oben weg stehen. Pflanzlich soll es hier eher kurz sein, also etwas "Rasen" ähnliches. Die Felsspitzen sollen frei von Bewuchs bleiben (falls dies möglich ist)

Auf der anderen Seite soll es dagegen Gegenteilig sein und mit Wurzeln und eher kleineren Steinen. Hier sollen viele Pflanzen hin und es darf ruhig schön dicht werden und viele Verstecke bieten.

Was mir richtig gut gefällt ist wenn ein Weg diese zwei Bereiche abtrennt. Wie wenn man quasi vom Gebirge in den Sumpf übergeht.

An der Vorderseite möchte ich es schön niedrig haben ohne, oder nur mit wenig Pflanzen und dann soll es nach hinten zu höher werden und mit diesem "Rasen" dann anfangen. :gamer:

Frage 1: Gibt es Bodensubstrat/Sand auf dem keine solche Gräser wachsen und übergehen, oder muss man hier immer das Gras rauszupfen und zuschneiden?

Frage 2: Welche Gräser bleiben niedrig?


Frage 3: Muss in den Bereichen, in denen die großen Steine angebracht werden, der Boden speziell geschützt werden (Schaumstoff, Styropour) und wie kann man die Steine stabil fixieren damit ein kippen verhindert wird?

Frage 4: Was für ein Bodengrund wird an diese Felsstücke gemacht, damit die Gräser darauf wachsen können und die Zwischenlücken verdeckt sind?

Frage 5: Gibt es hier ein Komplettaquarium welches man empfehlen kann, oder bietet es sich mehr an, alles sepperat zu kaufen? (Aquarium soll mit Deckel geschlossen sein und einen Innenfilter haben)

Hat jemand vielleicht ein Becken so in diesem Stil eingerichtet und kann mir Bilder zeigen?

Freue mich auf eure Antworten, Tipps & Tricks.

Floyd

Meister

Beiträge: 1 151

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 377 315

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 522 / 0

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 22. April 2016, 17:08

Hi,

ich könnte mir zwar vorstellen, dass dein Layout sehr unruhig sein wird, aber das musst du selber wissen. Wenn du deine Steine und Wurzeln hast, kannst du deine Idee anpassen.


1.) Soil wird meistens genutzt, das ist gebrannte Erde.
2.) Eleocharis spec. Mini, Hemianthus callitrichoides cuba, ...
3.) kleinere Steine, ist keine einfache aber zumindest eine sehr saubere Lösung
4.) wieder Soil, wenn der Bodengrund aber 8cm und höher sein soll, empfiehlt es sich darunter 2-3cm groben Bimskies/ Power Sand zu nutzen
5.) Die Komplettsets haben meistens eine zu schwache Beleuchtung, Ausnahme: Juwel Rio 180, die größeren haben wieder ein schlechteres Licht/Liter Verhältnis. Einzelkauf ist besser.
6.) Videos gibts auf Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCHYlOTQxEsxKsq7PxyNyilA

Bei 200L wirst du ordentlich in die Tasche greifen müssen, auch wenn du auf die günstigsten Optionen ausweichst und nicht gerade das teure ADA Equipment kaufst. Also mit 1000€ ohne Pflanzen und Tiere würde ich schon rechnen. CO2 Anlage wirst du auch brauchen, Scheren, Pinzette, Wassertests, das Komplettset halt.


Hier findest du einen guten Einstieg ins Hobby: http://www.aquascaping-forum.de/board4-aquascaping/board25-aquascaping-einsteiger/2425-der-einsteiger-leitfaden/


Einige User aus dem Forum haben hier einen guten Leitfaden zusammengetragen, der dir auch bei der Kaufentscheidung helfen sollte. Lies ihn bitte vorher durch. :D

Every Water Change with Love.

-Francis Wazeter-

LastCrust

Schüler

  • »LastCrust« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: Esslingen

Beruf: Technischer Produktdesigner

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 9 912

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 27 / 0

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 22. April 2016, 21:49

Das ist mal eine Top Antwort, vielen Dank.

Das der Spaß nicht günstig wird war mir schon klar als ich gesehen habe was mich die Steine und Wurzeln alleine kosten werden.
Das Juwel Rio 180 ist eines der Komplettbecken, welches ich schon im Auge habe.

Werde mir mal jetzt die Links anschauen.


Nochmals vielen Dank.

Floyd

Meister

Beiträge: 1 151

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 377 315

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 522 / 0

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 22. April 2016, 22:38

Das Becken ist aber nur für kühle Räume geeignet, 27°C dürfen im Sommer nicht im Raum sein, da kannst du einpacken, die 90W Beleuchtung mit dem geschlossenem Deckel bilden ganz schön Hitze. Aber du kannst bei dem Set eine Daytime LED Beleuchtung nachrüsten, würde aber ne ganze Menge kosten, so um die 300€.

LG Florian

Every Water Change with Love.

-Francis Wazeter-

LastCrust

Schüler

  • »LastCrust« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: Esslingen

Beruf: Technischer Produktdesigner

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 9 912

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 27 / 0

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 23. April 2016, 08:56

Okay, das ist gut zu wissen! Wir wohnen noch etwa für 2 Jahre in einer Dachgeschoss Wohnung. Wird im Sommer mit Sicherheit auch mal wärmer!
Dann wäre es im Vorfeld gleich besser mit LED Technik beim Licht zu arbeiten?

Scape Dave

Erleuchteter

Beiträge: 2 828

Wohnort: Chemnitz

Beruf: EHK

Level: 48 [?]

Erfahrungspunkte: 8 057 449

Nächstes Level: 8 476 240

Danksagungen: 668 / 1

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 23. April 2016, 09:46

Hi,

flo hat ja das wichtigste schon gesagt. Und meine Meinung ist, wenn man sich jetzt eine Beleuchtung für eine Becken kauft. Sollte man LED nehmen. Es hat nur Vorteile, bis auf den Preis. Gerade bei Dachgeschoss Wohnung und T5 Röhren wirst du das Wasser im Sommer kühlen müssen.

gruß
dave

LastCrust

Schüler

  • »LastCrust« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: Esslingen

Beruf: Technischer Produktdesigner

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 9 912

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 27 / 0

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 23. April 2016, 13:16

Gibts es gute Deckel mit LED-Beleuchtung die man einzeln kaufen kann? Wie diese kleineren von Aquael?
Weil dann würde ich mir alles andere ebenfalls separat kaufen.
Über eine Kühlung habe ich mir auch schon etwas Gedanken gemacht, bin da aber bislang weniger gut informiert.

Die ganzen Steine sind auch noch ein Problem, da ich noch keine Ahnung habe woher ich diese alle hier im Raum Stuttgart bekomme.

Floyd

Meister

Beiträge: 1 151

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 377 315

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 522 / 0

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 23. April 2016, 13:29

Hi,

generell gilt: Man kann nie zuviel Hardscape haben. Schau mal im Onlinehandel nach, z.B. Biconeo, Aquasabi, Garnelenhaus. Die können dir Steine Kiloweise schicken und Wurzeln haben sie auch. Kauf aber lieber ein paar kilo mehr, damit du hinterher mehr

LG Florian

Every Water Change with Love.

-Francis Wazeter-

peetzi

Erleuchteter

Beiträge: 1 403

Wohnort: Hof

Level: 44 [?]

Erfahrungspunkte: 4 023 806

Nächstes Level: 4 297 834

Danksagungen: 783 / 2

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 23. April 2016, 13:36

Hi,

wenn du eine Abdeckung haben möchtest, und einen Innenfilter, dann würde ich dir raten ein Komplettaquarium zu kaufen. ( welcher Hersteller außer Juwel hat noch welche mit Innenfilter im Angebot???)

Egal ob mit T5 oder T8 Leuchtbalken. Dann würde ich mir auf jeden Fall zwei Daytime Cluster Balken mit Adaptern rein machen. So hast du auf jeden Falle eine vernünftige Beleuchtung.

Ein Anruf bei Oleg von Biconeo bringt dich mit Sicherheit auch sehr viel Weiter. Und du bekommst auch mal ein paar Zahlen gesagt. ;)
Liebe Grüße Thorsten


Schau doch mal rein!
Scape your Tank

Beiträge: 1

Level: 11 [?]

Erfahrungspunkte: 1 794

Nächstes Level: 2 074

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 28. Oktober 2016, 01:09

Hallo,

das Thema mag zwar schon etwas älter sein, aber ich kann dir herzlichst empfehlen, einmal bei dieser Beratungsseite
vorbeizuschauen. Die hat mir nämlich bei meiner Kaufentscheidung geholfen. :thumbsup:

LG