Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aquascaping Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Arne W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Wohnort: Tornesch

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 101 450

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 21 / 0

  • Private Nachricht senden

61

Donnerstag, 27. August 2015, 11:16

Hey Sebastian, Dankeschön.

Dann benötige ich nun also entsprechende Tests für Eisen, Kalium und Phosphat.

Sind denn Garnelen, welcher Art auch immer, bei der Bepflanzung geeignet? Die haben ja an sich nicht viel zum abweiden, oder?

Gruß Arne
:gamer:

Beiträge: 624

Wohnort: Limeshain

Beruf: Technical Account Manager

Level: 38 [?]

Erfahrungspunkte: 1 345 022

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 168 / 1

  • Private Nachricht senden

62

Donnerstag, 27. August 2015, 11:40

Hi Arne,

Am Anfang noch nicht, aber recht bald hast du auf jedem Blatt, Stein, Wurzel und an den Scheiben einen Mikro Biofilm den die Garnelen abweiden. Dabei fressen sie auch Algen.

Trotzdem solltest deinen Garnelen gerade am Anfang etwas anbieten.

Alleinfuttemitel wie GT Pudding, oder Shrimp King Complete. Am Anfang ruhig 3-4 mal die Woche, später reicht auch je nach Anzahl Garnelen 2mal die Woche.

Ich hätte da noch Taiwan Bee Red Bolt preiswert abzugeben.

Gruß
Sebastian

  • »Arne W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Wohnort: Tornesch

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 101 450

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 21 / 0

  • Private Nachricht senden

63

Samstag, 29. August 2015, 09:09

Moin moin alle zusammen,

gestern habe ich den zweiten Wasserwechsel vorgenommen und konnte endlich den ersten Wachstum der Pflanzen sehen! :search:

Sowohl das MMC als auch das Fissidens lassen entsprechend frische Triebe erkennen. Ich hätte eher damit gerechnet, zuerst beim Eleocharis etwas zu erkennen. Aber dort ist keine spur von Wachstum zu erkennen. Also weiter in Geduld üben und abwarten.

Hier die neuesten Bilder für euch:













Habe ich die Filterein- und ausläufe sowie den CO2 Diffusor so halbwegs richtig platziert? Die Schläuche sind leider etwas steif, und bis ich mir die Glasware gekauft habe, wollte ich unnötige Kosten einsparen ;) Das CO2 wird durch den Auslauf durch das Becken gespült, die entsprechenden Blasen im Wasser sind aber fast ausschließlich im linken Bereich zu erkennen.

Vielen Dank schonmal vorab.

Arne
:gamer:

Beiträge: 695

Wohnort: OT Saarlouis

Level: 38 [?]

Erfahrungspunkte: 1 228 899

Nächstes Level: 1 460 206

Danksagungen: 604 / 0

  • Private Nachricht senden

64

Samstag, 29. August 2015, 09:30

Hi Arne

Platziere den Diffusor mal direkt unter den Wasserauslauf. Dadurch müßtest du eine bessere Verwirbelung erreichen. So wie es jetzt ist , gehen zu viele Co2 Bläschen direkt an die Oberfläche. Gut wäre auch noch, den Wassereinlauf etwas weiter nach unten zu richten, so das er nicht nur die Oberfläche bewegt.
Zum Thema Schlauch: Mache in einem sauberen Topf etwas Wasser warm, nicht zu heiß oder kochend. Roll den Schlauch zusammen und lasse ihn kurz Zeit im Topf. Danach kannst du ihn super in Form bringen. Das gleiche mach man auch beim aufstecken der Glasware. Schlauchenden in warmes Wasser tauchen und die Glasware vorsichtig in den Schlauch drücken.

Lg Floh
Be happy for this moment. - This moment is your life!

  • »Arne W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Wohnort: Tornesch

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 101 450

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 21 / 0

  • Private Nachricht senden

65

Samstag, 29. August 2015, 09:34

Moin Floh,

Danke für den Warmwasser-trick. Das werde ich nachher mal Machen und den Auslauf neu ausrichten.

Arne
:gamer:

  • »Arne W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Wohnort: Tornesch

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 101 450

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 21 / 0

  • Private Nachricht senden

66

Dienstag, 1. September 2015, 21:23

Hi zusammen,

Mein Scape scheint sich langsam aber sicher zu mausern. Ich kann den Pflanzen, nun auch dem eleocharis, täglich beim wachsen zusehen.

Heute sind mir beim reinigen und dem WW 2 verschiedene Algen aufgefallen. Einmal die "klassische" an den Scheiben und zudem haarahnliche Fäden an den Pflanzen. Ich habe zum entgegenwirken eine gute Hand voll wasserpest ins Becken gelegt und zudem 3 große posthornschnecken umquartiert. Ich hoffe dass beides den algenwachstum etwas eindammt.

Parallel bin ich mit nickedemius am pn schreiben bzgl der Wasserwerte, es ging primär um sein Angebot für einige Garnelen.

Mit Hilfe von eichenextrakt versuche ich nun, den kh wert von gestern 5, heute 4 weiter vorsichtig zu reduzieren.

Der PH wert ist von gestern 6.8 auf heute 6.6 gesunken.

Kh liegt unverändert bei 10.

Den nitritpeak schöne ich schon gehabt zu haben. Hier gibt's seit 3 Tagen einen unveränderten wert von 0.1

Ab wann sollte ich mit dem düngen beginnen? Entsprechende Tests für Kalium etc habe ich leider noch nicht :(

Gruß
Arne
:gamer:

  • »Arne W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Wohnort: Tornesch

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 101 450

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 21 / 0

  • Private Nachricht senden

67

Montag, 7. September 2015, 21:23

Ich schon wieder :D

Die Pflanzen wachsen alle sichtbar und das eleocharis fängt langsam an, Dichter zu werden. Soweit so gut.

Allerdings bilden sich an den Gräsern Algen, die langsam aber sicher mehr werden...



Ich hoffe, dass ich das mit dem geplanten Einzug von 20 Taiwan Bee's am Wochenende bald erledigt hat.

Zusätzlich bildet sich innerhalbvon 2 Tagen eine dichte Kammhaut, die ich fleißig entferne. Aber sie kommt wieder und wieder. Gibt es neben einem skimmer eine weitere Möglichkeit?

Sg
Arne
:gamer:

Beiträge: 2 828

Wohnort: Chemnitz

Beruf: EHK

Level: 47 [?]

Erfahrungspunkte: 6 205 595

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 600 / 1

  • Private Nachricht senden

68

Dienstag, 8. September 2015, 07:32

Hi,

die ALgen sind am Anfang nicht weiter schlimm, einfach beim WW mit absaugen und Algenfressende Tiere einsetzen. :rolleyes:

gruß
dave

  • »Arne W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Wohnort: Tornesch

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 101 450

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 21 / 0

  • Private Nachricht senden

69

Sonntag, 13. September 2015, 21:18

Hallo :)

Kennt ihr das? Wenn man plötzlich statt sportlich eher vorsichtig und gemächlich, fast schon schleichend als verkehrshindernis mit dem Auto die Straßen entlang rollt...? Man weicht Schlaglöchern aus und nimmt den Fuß vor jeder Kurve rechtzeitig vom Gas...? Gebremst wird sehr sanft und sehr vorausschauend, beschleunigt wird ebenfalls sehr gemächlich und gleichmäßig. Ja keine unnötig großen Fliehkrafte aufkommen lassen. Dann, zu hause angekommen wird erst einmal neugierig bestaunt, was man da erworben hat. Ein tolles Gefühl :D

Heute sind endlich die geplanten Bewohner in mein Scape eingezogen. Ca 25 Red Bee's tummeln sich nun im Becken. Von klein bis groß, eine in ganz weiß (kommt da noch Farbe?), andere bunt gestreift. Einige weißen sehr schöne Zeichnungen auf, aus denen sich gewiss ein schöner Stamm machen lässt: am Roten kopfband zwei Weise Punkte, und hinten am schwanz ein roter Kreis. Mir gefallen sie.



Euch einen schönen Abend. Ich setzte mich wieder vor mein Scape und bewundere die bereits eisigen Bee's beim treiben bis gleich das Licht ausgeht.

Arne
:gamer:

Beiträge: 2 828

Wohnort: Chemnitz

Beruf: EHK

Level: 47 [?]

Erfahrungspunkte: 6 205 595

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 600 / 1

  • Private Nachricht senden

70

Montag, 14. September 2015, 22:42

Hi,

Zitat

Kennt ihr das? Wenn man plötzlich statt sportlich eher vorsichtig und gemächlich, fast schon schleichend als verkehrshindernis mit dem Auto die Straßen entlang rollt...? Man weicht Schlaglöchern aus und nimmt den Fuß vor jeder Kurve rechtzeitig vom Gas...? Gebremst wird sehr sanft und sehr vorausschauend, beschleunigt wird ebenfalls sehr gemächlich und gleichmäßig. Ja keine unnötig großen Fliehkrafte aufkommen lassen. Dann, zu hause angekommen wird erst einmal neugierig bestaunt, was man da erworben hat. Ein tolles Gefühl


Ohja , so gehts mir selbst wenn ich Hardscape kaufen war. :thumbsup:

gruß
dave

  • »Arne W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Wohnort: Tornesch

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 101 450

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 21 / 0

  • Private Nachricht senden

71

Freitag, 18. September 2015, 10:57

Hallöchen,

da ja nun das Wochenende ansteht und heute mal etwas weniger auf der Arbeit zu tun ist, gönne ich mir 5 Minuten Pause und möchte euch mit aktuellem Bildmaterial versorgen.



Es scheint, als hätte sich das Problem mit der Kammhaut erledigt. Seit 3 Tagen ist von dieser nichts mehr zu sehen. Was ist geschehen? Ich habe den stärksten Algenbefall mit EasyCarbo eingenebelt und zusätzlich ProFito gedüngt. Seitdem scheinen sich beide Probleme aufgelöst zu haben. Sobald ich etwas Geld übrig habe, werde ich mir jedoch die Dünger von AquaRebell zulegen. Denn aktuell scheint es den Pflanzen speziell an Eisen zu mangeln, sie leuchten nicht mehr so schön grün wie zu Anfang :S



Ich habe auch erstmals das Eleocharis geschnitten. Was für eine Sauerei....!!! Selbst nach dem 2. WW schwimmen noch vereinzelt abgeschnittene Halme herum. Aber durch das zurückscheniden scheint sich das Gras verstärkt auszubreiten und neue Triebe zu bilden. Im Vergleich zu den Bildern direkt anch dem Einpflanzen und jetzt sieht man bereits einen deutlich dichteren Wuchs. Ich hoffe ja, dass man irgendwann den Bodengrund vor Lauter Gras nicht mehr sieht.

Den Garnelen geht es übrigens prächtig! Ich hatte in meinem anderen Becken ja leider keine so gute Erfahrung mit Garnelen, da mir diese nach gut einer Woche alle eingegangen sind ;( Entsprechend groß war jetzt natürlich auch die Angst, dass dies aus welchen Gründen auch immer wieder passiert. Aber die wuseln alle fröhlich herum und grasen die Algen ab.

Ich wünsche ein schönes Wochenende!
Arne
:gamer:

  • »Arne W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Wohnort: Tornesch

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 101 450

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 21 / 0

  • Private Nachricht senden

72

Sonntag, 20. September 2015, 19:49

Gut'n,

Ich glaube, ich habe mein fissidens fontanus gekillt. Mir ist seit der oben genannten Algen-befreiung Mut easy carbo als erstes das erblassen aufgefallen. Nun stelle ich jedoch auch fest, dass das fissidens keinen Sauerstoff mehr produziert. Ist das ein eindeutiges Zeichen, oder hat das nichts zu sagen?

Ich werde das auf jeden Fall die nächste Tage stark beobachten. Ggf muss leider neues her, dabei ist es schon so schön gewachsen :(

Lieben Gruß
Arne
:gamer:

Beiträge: 116

Wohnort: Nähe Koblenz

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 189 143

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 130 / 0

  • Private Nachricht senden

73

Montag, 21. September 2015, 08:34

Hi Arne,

also prinzipiell kann man nicht sagen, dass die Pflanze hin ist, nur weil sie keinen sichtbaren Sauerstoff produziert. Die Bläschen siehst du ja eigentlich nur, wenn das Becken bereits ordentlich mit Sauerstoff angereichert ist und das Wasser nicht mehr aufnehmen kann. Dann kommt es zur Blasenbildung, soweit zumindest mein Kenntnisstand.
Es kann aber durchaus sein, dass einige Pflanzen eine EC-Behandlung nicht überleben, vor allem feinblättrige Arten, wie verschiedene Moose usw. Aber wenn du sagst, dass du vermutlich einen Nährstoffmangel im Becken hast, kann der Zustand auch darauf zurückzuführen sein. Also düngen und abwarten. ;)
Viele Grüße,
Markus