Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Guten Tag lieber Gast, um »Aquascaping Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren. Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

  • »Mr-K« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 181

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 304 102

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 263 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. November 2016, 14:23

Glasware

Hallo Leute,

was haltet ihr davon?



Soll so ein Inline Dosierer sein für die Flüssigdüngung. Dieser wird am Außenfilter wie ein Inline Atomizer angeschlossen.

Oder gibt es sowas schon irgendwo? :D

Nicht meckern wegen der schlechten Zeichnung. :P

Gruß
Kevin

Beiträge: 382

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 484 738

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 65 / 0

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. November 2016, 16:41

Hi Kevin,

Idee ist gut, allerdings befürchte ich, dass es dir durch den Unterdruck die Düngerflasche leerzieht bzw. leer diffundiert. Man müsste dann eine Membran dazwischen packen, bzw. wie bei einer Infusion im Krankenhaus einen Zugang erstellen, in dem man den Dünger einspritzen kann.

Müsstest mal einen Prototyp bauen und testen.
Fisch Fisch hurra

Liebe Grüße
Patrick

  • »Mr-K« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 181

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 304 102

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 263 / 0

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 30. November 2016, 18:12

Hi Patrick,
da hast du recht.

In erster Linie habe ich es so gedacht, das es an einer Dosierpumpe angeschlossen wird.

Werde aufjedenfall mal rumprobieren.

Beiträge: 29

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 44 873

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 69 / 0

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 10:12

Hallo Kevin,

Ich habe auch ein Dosierpumpe und habe mir von aquascabi diesen Anschluss gekauft: https://www.aquasabi.de/aquascaping/filt…-reduzierstueck

Diesen habe ich zwei mal im Auslauf zwischen gesteckt. Allerdings muss ich sagen, dass das Gefühl für die Kontrolle was wirklich reinläuft verloren geht. Denn du musst bedenken, dass der Dünger den du in der Dosierpumpe hast dauerhaft gehalten wird, und das Wasser vorbei strömt. Und wie viel mehr da letzt endlich mitgespühlt wird, ist unkontrollierbar.

Seit ca. 1 Woche habe ich auf folgendes System umgebaut:

https://www.aquasabi.de/aquascaping-wiki…e-duengerzufuhr

Da habe ich geschaut wie viel oben wirklich rauskommt, wenn ich meine Dosierpumpe auf 1ml einstelle. Bei mir sind es 0,8 ml. Wichtig ist, dass der Auslauf der Düngezufuhr nicht das Wasser berührt, sonst wird es dir wieder Dünger herausspühlen. Das habe ich anhand des Eisendüngers probiert, da dieser sehr dunkel ist. Deshalb häng die Glasware höher, so dass das Wasser niemals berührt wird.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Gruß

Dominik

  • »Mr-K« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 181

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 304 102

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 263 / 0

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 10:36

Hi Dominik,

vielen Dank schonmal.

Leider hab ich es mir schon fast gedacht :D zu schön wäre es gewesen.

Die zweite Variante hatte ich auch schon im Visier aber dann hängt da wieder zusätzlich was am Aquarium.
Genau das was ich nicht haben wollte :D

Gruß
Kevin

Beiträge: 29

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 44 873

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 69 / 0

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 14:59

Ja muss ich dir recht geben, deshalb habe ich auch erst die von dir beschriebene Variante probiert.

Du kannst es gerne versuchen, indem du den schlauch nimmst, wo der Dünger bis zum Anschlag steht. Dann tauchst du diesen Schlauch in ein Glas voll Wasser ein. Dann siehst du, wie dauerhaft Dünger raus läuft (Am besten Eisendünger, wegen der braunen Farbe)

Aber die zwei kleine Gläschen am Aquarium sind doch nicht störend, würde ich akzeptieren. Besser wie jeden Tag daran zu denken die Düngerflasche zu betätigen. (ach wie viel Hübe waren das nochmal ? :thinking: )

lg

Dominik

  • »Mr-K« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 181

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 304 102

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 263 / 0

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 18:13

Soooooo....


Ich hab mir mal 3 Stück fertig gemacht :D


Ich habe es vorhin beim Kollegen ausprobiert und es hat ganz gut funktioniert.
Natürlich mit der Dosierpumpe.

Was die Kontrolle angeht muss ich schauen wie die Werte dann sind.
Ich will das es funktioniert :D auch wenn vl nach gearbeitet werden muss :P

Maße: 13mm für 12/16mm Schlauch
Länge 9cm
Schlauchanschlüsse für die Dosierpumpe 6/4mm Schlauch





Wenn jemand von euch Lust hat es auszuprobieren kann sich ja bei mir melden.
Hab noch 2.

Gruß
Kevin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr-K« (1. Dezember 2016, 18:34)


Beiträge: 446

Wohnort: Karlsruhe

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 749 395

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 512 / 2

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 3. Dezember 2016, 16:58

Ich schätze mal es zahlt sich aus den Schlauch zwischen Dosierpumpe und dem Anschluss kurz zu halten.
Weil das wohl alles wegdiffundiert.
Auf der anderen Seite, was juckts? Die Menge die dem System zugeführt wird ist ab der Pumpe ja wieder kontrolliert.

Peristaltikpumpen sollten eigentlich dicht sein. Würde mir da keine Sorgen machen.

Ich mag die Idee.

Beiträge: 446

Wohnort: Karlsruhe

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 749 395

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 512 / 2

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 3. Dezember 2016, 17:08

GHL hat finde ich eine coole Lösung.
https://www.aquariumcomputer.com/products/ghl-doser/doser-accessories/

Und was ähnliches wie hier noch mal in hässlich. Ist für Sensoren gedacht, geht aber sicher auch für Dosierpumpenschläuche.
https://www.aquariumcomputer.com/products/profilux-accessories/ghl-sensors/measurementcell/#main

  • »Mr-K« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 181

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 304 102

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 263 / 0

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 3. Dezember 2016, 19:48

Hi,

alles geht natürlich wenn man nur will. :P

Ich fand es halt gut nur ein Teil zu haben mit mehreren Anschlüssen.

Die Zeit wird es zeigen :D

Gruß
Kevin
:beer:

Beiträge: 446

Wohnort: Karlsruhe

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 749 395

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 512 / 2

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 4. Dezember 2016, 15:25

Ich bin sicher das ist ne gute Idee was du da machst.
Halte uns auf dem laufenden wenn irgendwas nicht klappt