Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aquascaping Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Toni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: Bonn

Beruf: Elektroniker, Selbständig

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 65 293

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 217 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 18. Februar 2017, 19:51

CO² Anlage mit 2kg Flasche

Es mag sein das es schon einige Beiträge zu dem Thema gibt,
aber so ganz werde ich daraus noch nicht schlau. Ich möchte langfristig vier
oder fünf Nano Becken (10 bis 50 Liter) mit
der gleichen CO² Anlage betreiben. Ich habe mir dazu einen 2kg Flasche gekauft.
Die gibt es bei mir um die Ecke bei BonnGas für 72,- Euro und eine neue Füllung
kostet unter 20 Euro. So ist zumindest die weitere Versorgung gesichert.

Außer der Flasche habe ich nun vor mir bei Aquasabi den Oxyturbo Druckminderer, das Aquasabi
Rückschlagventil 6/4 mm und einen Blasenzähler und einen Diffusor zu kaufen.
Für mehrere Becken dann noch zusätzlich einen CO² Verteiler. Ist dieses
Equipment in Ordnung?

Bei dem Rückschlagventil ist mir schon nicht so ganz klar.
Brauche ich das für jedes Becken oder reicht da eins?

Kennt jemand einen Verteiler der sich gut regeln lässt?

LG
Toni
Nichts ist unmöglich und was irgendwann raus kommt werde ich sehen.

Beiträge: 4

Level: 13 [?]

Erfahrungspunkte: 3 235

Nächstes Level: 4 033

Danksagungen: 20 / 2

  • Private Nachricht senden

Beiträge: 90

Wohnort: Hattingen

Beruf: <Lagerist

Level: 25 [?]

Erfahrungspunkte: 85 014

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 173 / 0

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 11. März 2017, 18:28

Co2 Füllung find ich teuer..hier bei mir 9 €uro 2kg ( 20 € Füllung scheint eine CO2 Goldfüllung für den Händler zu sein) Gruß Dieter

Beiträge: 294

Wohnort: Rostock

Beruf: Student

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 358 965

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 190 / 0

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 11. März 2017, 18:34

Hallo!
Ich bezahle für 1,5 Liter auch um die 9 Euro, dank nem Tipp. Aber ich hatte auch mal im Zooladen gefragt, die wollen hier auch um die 25 Euro für 2 Liter...fand ich auch ziemlich überteuert! Aber wenn man in der Nähe keine andere Möglichkeit hat, was will man machen :(
Liebe Grüße!
Sofie

:monster:

Beiträge: 103

Wohnort: Boitzenburger Land

Beruf: Holzwurm

Level: 25 [?]

Erfahrungspunkte: 98 434

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 48 / 0

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 14. März 2017, 20:07

Ich lasse meine 2 kg Flasche beim Brandschutzdienst füllen und bezahle dafür 6,00 €

Mfg. Volker

  • »Toni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: Bonn

Beruf: Elektroniker, Selbständig

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 65 293

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 217 / 0

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 15. März 2017, 19:13

Die erste Füllung brauchte ich schon. Nach genau 4 Tagen Betrieb war die 2 Kg CO² Flasche komplett leer. An dieser Stelle kann ich nun sagen, dass man das in keinster Weise merkt und ich mir auch nicht vorstellen kann, dass sich daraus in irgend einer Weise eine gesundheitliche Beeinträchtigung ergibt. Die oft gehörte Meinung, dass eine lecke CO² Flasche gefährlich ist, kann ich absolut nicht bestätigen.

Das Problem lang aber nicht an einem technischen Defekt eines Bauteils sondern es war mein Fehler. BonnGas der Lieferant meiner CO² Flasche hat dann die Flasche wieder gefüllt und diese geprüft. Dann haben sie mir die Tipps gegeben wie ich das Leck finde. Das geht ganz einfach mit einer Seifenlauge aus Spülmittel und Wasser. Das füllt man dann in Blumenspritze und besprüht die Verbindungen. Sofort wurde auch klar wo das Leck lag. Dort bilden sich dadurch große Seifenblasen. Zum einen war der Druckminderer nicht fest genug verschraubt und auch das folgende Nadelventil hatte in der Verschraubung eine Undichtigkeit. Man sollte die Verbindungen schon mit einem passenden Schraubenschlüssel handfest anziehen. Ich kann nur jedem empfehlen nach dem Zusammenbau der CO² Anlage die Dichtigkeit mit einfacher Seifenlauge zu testen. Das erspart viel Ärger und Kosten.

Ok ich habe dann für die Füllung 16,80 Euro bezahlt. Es mag sein das es billiger geht.

Dennoch ich finde es ok und vielleicht findet sich ja noch eingüstiger Befüller in meiner Nähe.

LG
Toni
Nichts ist unmöglich und was irgendwann raus kommt werde ich sehen.

Beiträge: 446

Wohnort: Karlsruhe

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 605 626

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 388 / 2

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 15. März 2017, 20:54

Den Seifenlaugentest mache ich auch so ab und zu. Gute Idee.

  • »Toni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: Bonn

Beruf: Elektroniker, Selbständig

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 65 293

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 217 / 0

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 23. März 2017, 15:56

Den Seifenlaugentest mache ich auch so ab und zu. Gute Idee.
Ach übrigens es gibt auch so ein Testspray um die Dichtigkeit zu prüfen. Eine Sprühflasche für gut 6 Euro die aber auch nichts anderes enthält als eine Lösung mit Tensiden. Einfach übersetzt Seifenlauge.Für 6 Euro könnt ihr euch viel Spülmittel kaufen und auch eine Blumenspritze. Füllt nur genügend Spülmittel in das Wasser.

LG
Toni
Nichts ist unmöglich und was irgendwann raus kommt werde ich sehen.

Beiträge: 25

Wohnort: Würzburg

Level: 20 [?]

Erfahrungspunkte: 26 393

Nächstes Level: 29 658

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 23. März 2017, 21:47

Hallo,

ich muss dir in einem Punkt vehement widersprechen - die Gefahr, die von CO2 Flaschen ausgeht, ist reell und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Wahrscheinlich hast du ein gut belüftetes Zimmer, bei dem der Luftaustausch funktioniert. Kann aber auch ganz schnell schief gehen - eine große Flasche, kleines Zimmer und dann vielleicht ein Haustier wie eine Katze oder vielleicht sogar ein Säugling der am Boden rumkrabbelt und es kann ganz schnell zu spät sein.

Normalerweise passiert nichts, es braucht aber nur 1x dumm laufen...

  • »Toni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: Bonn

Beruf: Elektroniker, Selbständig

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 65 293

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 217 / 0

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 24. März 2017, 20:29

ich muss dir in einem Punkt vehement widersprechen - die Gefahr, die von CO2 Flaschen ausgeht, ist reell und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden.
Hallo Julia,

du kannst mir natürlich gerne wiedersprechen und wenn eine CO2 Flasche sich schlagartig entleeren würde könnte ich dir vielleicht auch Recht geben zumindest was Säuglinge, Katzen oder ähnliches betrifft. Dafür müsste aber der CO2 Gehalt der Raumluft eine sehr hohe Konzentration von über 5% haben. Also hängt es wieder von der Größe des Raumes ab wenn wir mal die Belüftung außer Betracht lassen. Das ist mit einer 2 kg CO2 Flasche gar nicht zu schaffen. Beim Schlaf atmet ein Mensch über die Nacht etwa 200 bis 250g CO2 ab. Dann müsste jeder Schlafsaal ja zur Todesfalle werden. Aber sei es drum es verteilte sich ja auf ein paar Tage. Und natürlich lüfte ich auch mal meine Zimmer. Abgesehen davon ist es natürlich viel besser wenn das CO2 im Becken landet und nicht im Zimmer.

LG
Toni
Nichts ist unmöglich und was irgendwann raus kommt werde ich sehen.

Beiträge: 25

Wohnort: Würzburg

Level: 20 [?]

Erfahrungspunkte: 26 393

Nächstes Level: 29 658

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 24. März 2017, 20:40

Hi Toni,

es gibt aber auch 5-10kg Flaschen, die man locker in einen Unterschrank rein bringt ;)

In den meisten Fällen passiert ja nix, aber von vornherein das zu verharmlosen find ich auch nicht richtig. Das war jetzt auch gar nicht unbedingt auf dein Setup bezogen.

  • »Toni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: Bonn

Beruf: Elektroniker, Selbständig

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 65 293

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 217 / 0

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 24. März 2017, 21:22

aber von vornherein das zu verharmlosen find ich auch nicht richtig
Das hatte ich nicht vor. Wenn es so verstanden wurde tut es mir leid.

LG
Toni
Nichts ist unmöglich und was irgendwann raus kommt werde ich sehen.

Ähnliche Themen