Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aquascaping Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

781

Dienstag, 26. August 2014, 07:50

Servus…

Somit komme ich zu dem Schluss, dass mein bereits bestelltes Netzteil funktioniert- aber "gut" überdimensioniert ist...

"Gut überdimensioniert" ist noch euphemistisch für das...

Das ausgesuchte Netzteil besitzt rund 4 Watt Leerlaufverlustleistung, nur um 2 x 3 Volt x 0,05 A macht 0,3 Watt blaue LEDs zu betreiben. Macht einen elektrischen Wirkungsgrad von sagenhaften 7 %.

Nimm doch einfach ein Steckernetzteil mit EcoFriendly-Zertifizierung, wie das hier z. B. Das hat nur 0,16 Watt Leerlaufverluste, was den Wirkungsgrad auf immerhin 65 % steigen läßt.

Abgesehen davon: Der natürliche Mond ist eine neutralgraue Scheibe, der das Sonnenlicht nahezu unverändert reflektiert. Natürliches Mondlicht ist daher nicht blau, sondern weiß. In der Natur ist nur einmal im Monat Vollmond, die vom Vollmond erzeugte Beleuchtungsstärke liegt bei etwa 0,2 Lux.

Man erlaube mir die provokante Frage: Was hat ein blaues Diskothekenlicht mit einem Vielfachen der natürlichen Vollmondstärke eigentlich mit Naturaquaristik zu tun?

Beiträge: 67

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 136 486

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 46 / 0

  • Private Nachricht senden

782

Dienstag, 26. August 2014, 08:32

Das seh ich auch so - wenn ein Mondlicht verwendet wird, dann sollte es eine 7000k LED sein, die bei vollkommener Dunkelheit im Zimmer nur die Konturen des Hardscapes und der Pflanze sichtbar macht. Bei mir sind das ca. 5 bis 10mA, die durch eine 7000K Cree LED fließen.

Beiträge: 5

Wohnort: Hersbruck

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 9 445

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 17 / 0

  • Private Nachricht senden

783

Dienstag, 26. August 2014, 17:16

Hallo zusammen,
als Elektrolaie würde ich gerne eure Meinung zu meinem Plan haben ;)

Ich würde mir gerne für meinen 30L Würfel folgende Beleuchtung bauen:
6 x Cree XP-G R5
2 x Cree XP-G R2 - (hiervon gibt es aktuell 2 Modelle auf led-tech.de welche wäre zu empfehlen? Die G2 konnte ich leider nicht finden)
1 x OSRAM SSL80 Red - (ist das gleiche wie die hyper red?)
diese würde ich auf 2 500mA KSQs aufteilen.

Netzteil:
5 x ~3V = 15V = mindest Spannung des Netzteils
Reihe 1: 15V * 0,5A = 7,5 W
Reihe 2: 12V * 0,5A = 6 W
Summe: 13,5 W = mindest Leistung des Netzteils
Spannung Netzteil: ~1A
Wäre ein Netzteil mit 25V, 2,5A zu überdimensioniert?

Vielen Dank vorab :)

784

Dienstag, 26. August 2014, 19:40

Servus...

Wenn Du nicht vorhast, die LEDs in Gruppen zu dimmen, würde ich nur einen Strang aus allen LEDs machen. Den an ein LPF-16D-30 drangehängt, dann kannst Du sogar dimmen. Fertig ist die Laube.

Nein, die Oslon SSL 80 red und hyper red sind nicht gleich. Die "red" hat ihr Strahlungsmaximum bei einer Wellenlänge von typisch 623 nm, die "hyper red" bei 640 nm. Die "hyper red" wird vorwiegend im Gartenbau eingesetzt, weil sie eine hohe photosynthetische Wirksamkeit besitzt. Für's menschliche Auge ist sie aber recht dunkel, weil sie bereits am Rand unserer Augenempfindlichkeitskurve liegt. Willst Du von dem rot auch was sehen, musst Du daher die normale "red" ohne "hyper" nehmen.

Die "Brightness Bins" bei Cree geben keine Lichtfarbe, sondern den Lichtstrom der LEDs an. Deshalb gibt es bei LED-Tech eine XP-G R2 in neutral-weiß und eine in warm-weiß.

Beiträge: 25

Level: 23 [?]

Erfahrungspunkte: 49 815

Nächstes Level: 62 494

Danksagungen: 0 / 1

  • Private Nachricht senden

785

Dienstag, 26. August 2014, 20:36

"Gut überdimensioniert" ist noch euphemistisch für das...
Das ausgesuchte Netzteil besitzt rund 4 Watt Leerlaufverlustleistung, nur um 2 x 3 Volt x 0,05 A macht 0,3 Watt blaue LEDs zu betreiben. Macht einen elektrischen Wirkungsgrad von sagenhaften 7 %.
Nimm doch einfach ein Steckernetzteil mit EcoFriendly-Zertifizierung, wie das hier z. B. Das hat nur 0,16 Watt Leerlaufverluste, was den Wirkungsgrad auf immerhin 65 % steigen läßt.
Danke für den Hinweis, Loong. Werde ich mir zu Herzen nehmen.
Abgesehen davon: Der natürliche Mond ist eine neutralgraue Scheibe, der das Sonnenlicht nahezu unverändert reflektiert. Natürliches Mondlicht ist daher nicht blau, sondern weiß. In der Natur ist nur einmal im Monat Vollmond, die vom Vollmond erzeugte Beleuchtungsstärke liegt bei etwa 0,2 Lux.
Man erlaube mir die provokante Frage: Was hat ein blaues Diskothekenlicht mit einem Vielfachen der natürlichen Vollmondstärke eigentlich mit Naturaquaristik zu tun?
Sicherlich ist ein Diskolicht kein
Mondlicht. Aber auch keine LED-leiste ein Sonnenlicht...

Dass ich nicht die Erfahrung mit einem LED-DIY habe,
konnte man -denke ich- raus lesen. Natürlich will ich keinen blauen Stadionfluter im
AQ haben. Selbstverständlich eher ein zartes Licht, wo nur Konturen zu
erkennen sind. Finde ich einfach (für Abends) schick und ich denke nicht, dass es die Fische
so sehr stört, wie bspw. das einfallende Wohnzimmerlicht oder das flackern
des Fernsehers oder das vorbeilaufen an einem AQ...
Aufgrund des geringen Elektro-Wissens wende
ich mich ja auch an Euch. Dass das Licht viel zu hell ist/wäre, war mir nicht
bewusst und ich wollte testen, bzw. von den Profis Vorschläge erhalten. Sollte
der 50mA KSQ zu groß sein, werde ich mir einen kleineren besorgen.
Viele Grüße,

Dennis

786

Dienstag, 26. August 2014, 20:49

Servus...

Selbstverständlich eher ein zartes Licht, wo nur Konturen zu
erkennen sind.

Dafür braucht's dann aber keine Kaliber vom Schlage einer Osram Oslon SSL. Sowas in der Art tut's für ein Mondlicht vollkommen.

Beiträge: 23

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 43 419

Nächstes Level: 49 025

  • Private Nachricht senden

787

Mittwoch, 27. August 2014, 14:45

Hallo liebe Foren-Gemeinde,
Ich bin neu hier im Forum, lese aber schon einige Zeit stumm mit und möchte nun aktiv werden und selbst eine LED-Lampe für mein neu entstehendes 80cm Aquarium bauen.
Das meiste dafür ist bereits bestellt, mir fehlt jedoch noch der Kühlkörper und bei Fischer-Elektronik ist die Lieferzeit leider nicht gerade kurz und ich käme nicht auf den Mindestbestellwert.
Deshalb wollte ich fragen, ob hier noch jemand noch einen Kühler abzugeben hätte.

Alternativ überlege ich noch die Lampe mit einer Wasserkühlung zur Aquarienheizung auszustatten, hier stehe ich jedoch vor dem Problem, dass bei hohen Außentemeraturen im Sommer das Aquarium zu heiß werden könnte, weshalb ich dafür einen separaten Kühler bräuchte.

Gruß
Moritz

Beiträge: 23

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 43 419

Nächstes Level: 49 025

  • Private Nachricht senden

788

Mittwoch, 27. August 2014, 14:47

Hallo liebe Foren-Gemeinde,
Ich bin neu hier im Forum, lese aber schon einige Zeit stumm mit und möchte nun aktiv werden und selbst eine LED-Lampe für mein neu entstehendes 80cm Aquarium bauen.
Das meiste dafür ist bereits bestellt, mir fehlt jedoch noch der Kühlkörper und bei Fischer-Elektronik ist die Lieferzeit leider nicht gerade kurz und ich käme nicht auf den Mindestbestellwert.
Deshalb wollte ich fragen, ob hier noch jemand noch einen Kühler abzugeben hätte.

Alternativ überlege ich noch die Lampe mit einer Wasserkühlung zur Aquarienheizung auszustatten, hier stehe ich jedoch vor dem Problem, dass bei hohen Außentemeraturen im Sommer das Aquarium zu heiß werden könnte, weshalb ich dafür einen separaten Kühler bräuchte.

Gruß
Moritz

Beiträge: 23

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 43 419

Nächstes Level: 49 025

  • Private Nachricht senden

789

Mittwoch, 27. August 2014, 14:48

Hallo liebe Foren-Gemeinde,
Ich bin neu hier im Forum, lese aber schon einige Zeit stumm mit und möchte nun aktiv werden und selbst eine LED-Lampe für mein neu entstehendes 80cm Aquarium bauen.
Das meiste dafür ist bereits bestellt, mir fehlt jedoch noch der Kühlkörper und bei Fischer-Elektronik ist die Lieferzeit leider nicht gerade kurz und ich käme nicht auf den Mindestbestellwert.
Deshalb wollte ich fragen, ob hier noch jemand noch einen Kühler abzugeben hätte.

Alternativ überlege ich noch die Lampe mit einer Wasserkühlung zur Aquarienheizung auszustatten, hier stehe ich jedoch vor dem Problem, dass bei hohen Außentemeraturen im Sommer das Aquarium zu heiß werden könnte, weshalb ich dafür einen separaten Kühler bräuchte.

Gruß
Moritz

Beiträge: 253

Wohnort: Unna

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 487 559

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 135 / 1

  • Private Nachricht senden

790

Mittwoch, 27. August 2014, 15:14

Hallo

ich hab mir gerade den bestellt https://www.buerklin.com/default.asp?eve…72B702&ch=33532

auf 800mm absägen und gut Lieferzeit 1 Tag :thumbsup:
MfG Kalli :thumbup:

Beiträge: 38

Level: 25 [?]

Erfahrungspunkte: 84 013

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 17 / 0

  • Private Nachricht senden

791

Mittwoch, 27. August 2014, 15:19

Also die Lampe als Heizung stelle ich mir nicht so geeignet vor. Wie du schon sagst wird im Sommer das Aquarium wahrscheinlich zu heiß und Nachts im Winter wo es am kältesten ist, ist die Lampe aus und kann das Wasser nicht heizen.

Beiträge: 23

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 43 419

Nächstes Level: 49 025

  • Private Nachricht senden

792

Mittwoch, 27. August 2014, 16:47

Hallo liebe Foren-Gemeinde,
Ich bin neu hier im Forum, lese aber schon einige Zeit stumm mit und möchte nun aktiv werden und selbst eine LED-Lampe für mein neu entstehendes 80cm Aquarium bauen.
Das meiste dafür ist bereits bestellt, mir fehlt jedoch noch der Kühlkörper und bei Fischer-Elektronik ist die Lieferzeit leider nicht gerade kurz und ich käme nicht auf den Mindestbestellwert.
Deshalb wollte ich fragen, ob hier noch jemand noch einen Kühler abzugeben hätte.

Alternativ überlege ich noch die Lampe mit einer Wasserkühlung zur Aquarienheizung auszustatten, hier stehe ich jedoch vor dem Problem, dass bei hohen Außentemeraturen im Sommer das Aquarium zu heiß werden könnte, weshalb ich dafür einen separaten Kühler bräuchte.

Gruß
Moritz

Beiträge: 23

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 43 419

Nächstes Level: 49 025

  • Private Nachricht senden

793

Mittwoch, 27. August 2014, 16:51

Tut mir leid für die vielen Posts, kann die bitte ein Moderator löschen? (Inkl. Diesem hier) ich finde gerade keine Funktion dafür und bin unterwegs.
Meine forenapp scheint zu spinnen deshalb die vielen gleichen Doppelposts.

Gruß
Moritz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MadMoe« (27. August 2014, 17:00)


Beiträge: 222

Beruf: Zahnmed. FA

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 527 461

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 216 / 0

  • Private Nachricht senden

794

Mittwoch, 27. August 2014, 21:18

Hey,

wie wäre es mal wieder mit einer Sammelbestellung? Ich brauche auch 2 Kühlkörper.
Viele Grüße Julia :gamer:

Beiträge: 25

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 47 323

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 33 / 0

  • Private Nachricht senden

795

Donnerstag, 28. August 2014, 03:05

Ich würde auch einen nehmen :-)
Liebe Grüße Marcel

Beiträge: 19

Level: 21 [?]

Erfahrungspunkte: 35 765

Nächstes Level: 38 246

  • Private Nachricht senden

796

Donnerstag, 28. August 2014, 04:14

Hallo,

muss sagen die Anleitung is ja wirklich klasse.
Das Plexiglasgestell macht schon was her.

Bin auch grad bei für mein NanoCube 30liter einer neue Leuchte zu bestücken aber
bei der richtigen Auswahl des Netzteils und der KSQs bräuchte ich unterstüztung.

Beispiel 30L

6 x Cree XP-G2 R5 - 6500-7000K

2 x Cree XP-G2 R2 - 2700 - 3200K

1 x OSRAM SSL80 Hyper Red

Für diese LEDs welches Netzteil und KSQs nem ich da an besten.

Danke im vorraus


797

Donnerstag, 28. August 2014, 07:09

Guten Morgen…

Für 700 mA? Meanwell LPF25D-36. Ist Netzteil und Konstantstromquelle in einem. Per 1…10 Volt, PWM und Widerstandspotentiometer dimmbar.

Beiträge: 19

Level: 21 [?]

Erfahrungspunkte: 35 765

Nächstes Level: 38 246

  • Private Nachricht senden

798

Donnerstag, 28. August 2014, 07:14

Danke,
10Volt reichen für 9leds à 3watt?




Gesendet von iPhone mit Tapatalk

799

Donnerstag, 28. August 2014, 07:27

Wie kommst Du auf 10 Volt? Das Netzteil besitzt einen Konstantstrombereich von 19,8 bis 36 Volt und ist daher ausreichend, um Deine LEDs zu versorgen.

Ach, jetzt hab ich's... Die Dimmschnittstelle des Geräts läßt sich u. a. mit einem 1…10-Volt-Signal ansteueren.

Beiträge: 4

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 7 528

Nächstes Level: 10 000

  • Private Nachricht senden

800

Donnerstag, 28. August 2014, 13:29

Hallo Marco, ( Namensvetter)

entschuldige bitte aber sind deine LED´s parallel geschaltet? Bin in der Materie neu und belese mich gerade. Dazu habe ich folgendes im Netz gefunden.

Zitat

LED’s niemals parallel schalten


Da sich die LED’s in Ihrer Durchlass-Spannung leicht unterscheiden,
würde eine LED erheblich mehr Strom abbekommen und evtl. Durchbrennen.
Was ist da dran?

LG Marco

Zurzeit sind neben dir 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher