Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aquascaping Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »MORCi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 8 531

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 50 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 30. Juli 2017, 17:38

Aus grün wird transparent - Pflanzen Klitsch.K.O.

ich kann gute hilfe gebrauchen! problem sind meine pflanzen.hab bereits zwei mal komplett umrüsten müssen da mir nach einer weile verschiedene pflanzen einfach abgestorben sind oder nicht mehr wuchsen. schönheit und ausarbeitung des Becken erfolgt wieder mit nächster pflanzenlieferung in der kommenden Woche. bis dahin muss ich das problem wachstum aber in den griff bekommen. sonst schmeiss ich den boden raus! teuer aber nunja


habe ada malaya soil 15 kg drinne und darunter jbl volcano steine.

habe zum düngen folgende sachen :
root sticks , profito, kalium sowie ferro von easy life. CO2 Anlage.

letzte woche beim dehner gewesen und wassertest machen lassen. werte waren sehr gut so sagte man mir. die pflanzen brauchen zeit.
also wenn mir ständig die pflanzen abmurxen liegts nicht an der zeit. sie zerfallen förmlich. die werte waren aber tatsächlich gut meines wissens nach. irgendwas fehlt oder mache ich falsch! ww wöchentlich ca. 40l bei 125l becken. hab jetzt wieder leicht algen bekommen nach dem rauswurf und einer düngung. wird aber wieder weg gehen so wie anfangs wo es richtig clean aussah :)
der boden ansich ist nicht so stark gedüngt aus der ada serie soviel weiß ich. so whats the mangelproblem, wer hat ahnung =) ???

demnächst kommen diese pflanzen:

Echinodorus Oriental


Aromatischer Sumpffreund

Micranthemum 'Monte Carlo'


















Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »MORCi« (30. Juli 2017, 17:52)


Beiträge: 446

Wohnort: Karlsruhe

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 646 669

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 443 / 2

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 31. Juli 2017, 13:18

Ist das eine eine Cryptocoryne? Wenn ja, dann google mal cryptocoryne rot

Profito enthält kein Nitrat. Hast du wirklich genug? Meine Erfahrung ist das man kaum genug davon haben kann, insbesondere mit CO2 Düngung.

Das könnte auch helfen: https://www.flowgrow.de/download/file.php?id=9744
Oder http://www.aqua-rebell.de/wasserpflanzen…cheinungen.html

Beiträge: 2 676

Wohnort: Möhnesee

Level: 47 [?]

Erfahrungspunkte: 6 564 113

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 709 / 11

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 31. Juli 2017, 14:58

Hallo Matthias,

es ist immer blöd, wenn es gerade am Anfang so gar nicht gelingen möchte. Gib nicht auf!

Aus welchem Grund hast Du Dich gerade für diesen Soil entschieden? Benutzt Du Dein Leitungswasser? Wenn ja, wie ist es beschaffen?

Du hast eine Menge an Dünger, das Wichtigste hast Du nicht. :hmm:

Nitrat und Phosphor.

Was sind root Sticks?

Verlasse Dich bitte nie, wenn es nicht explexit ein Aquascaping Fachgeschäft ist, auf irgendwelche Aussagen bezüglich Deiner Wassrrwerte von dritten. Was für die sehr gut ist, kann für unsere Zwecke völlig ungeeignet sein. Wenn Du wirklich ein schönes Scape haben möchtest, wirst Du ums Messen nicht herumkommen. Nitrat, Phosphat und Kalium sind die Werte, die Dich interessieren sollten.


Da Du einen Soil benutzt, der den pH Wert stark absenkt, solltest Du den Selbigen im Auge behalten. Die Karbonathärte ist auch nicht zu vernachlässigen.



Liebe Grüße, Kerstin


"Leben ist ewiger Unterricht in Ursache und Wirkung."

Ralph Waldo Emerson











  • »MORCi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 8 531

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 50 / 0

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 31. Juli 2017, 19:24

Hey erstmal vielen Dank für eure Antworten. Morgen kommen neue Pflanzen und ich werde versuchen es besser hinzubekommen.
Hab mich für den Soil entschieden da er meine wünsche erfuellen sollte :) bis auf den pflanzenwuchs

Root sticks sind im prinzip das gleiche wie die kugeln. Naehrstoffe fuer den wurzelbereich.
Ich lasse mal diesen donnerstag alle werte checken aqua sowie leitungswasser und notiere sie.

Phosphor war nicht nachweisbar, nitrat ja aber in mengen...
Ich berichte bzw. Melde mich und wuerd mich freuen wenn ihr nochmal drueberdchaut.

Die eine Pflanze ist ne hygrophila polysperma rosanervig falls die hinten rechts meinst. Kam freitag neu rein. Der gesamte vordergrund wie auch hintgrund faulte förmlich dahin und kam zweite mal raus

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MORCi« (31. Juli 2017, 21:43)


Beiträge: 446

Wohnort: Karlsruhe

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 646 669

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 443 / 2

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 31. Juli 2017, 22:45

Am einfachsten machst du es dir wohl mit einer stark dosierten NPK Kanone und häufigen Wasserwechseln. (Google estimative index)
Und Eisen Dünger.
Düngen für Pflanzen ist eigentlich gar nicht schwer, aber vergiss einfach alles was dir traditionelle Aquaristiker erklären.

Wenn du die Wasserwerte bekommen kannst wäre das hilfreich.
Aber ganz ehrlich, ein guter Düngeplan funktioniert auch ohne Tests. Einfach alles übersosieren und wöchentlich grossen Wasserwechsel.
Raffinieren kann man das immer noch inkrementell wenn sich alles einschwingt.

Check den KH wert (billige Teststreifen reichen)
Und Stelle das CO2 passend ein. (Über den pH Wert oder besser CO2 Dauertest)

  • »MORCi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 8 531

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 50 / 0

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 1. August 2017, 11:21

Sodele also Leitungswasser ist wie auch zu erwarten sehr gut. Werte hab ich net mitgeschrieben.

Das Aquariumwasser:

Fe: 0,5 mg/l
NO3: 30 mg/l
PO4: nicht nachweisbar



Der ganze rest passt. Hab mir die beiden Infoseiten durchgelesen. Phosphat n.n. heisst es ist zuviel drin? Mim Tröpfchentest nix ersichtlich, dehner ma meinte ich solle phosex ultra nehmen bezueglich der algen und weil anscheinend ueber 10mg/l phosphat.
Teilt ihr auch diese Meinung?


Also wenn ich nen NPK Dünger holen soll nach den Werten mach ich es :) CO2 Habe ich sogar zwei Dauertests drin, passt. PH hat sich jetzt bei ca. 7 eingependelt. KH ist 2-3.
PH Wert war bei 5.0 zu Anfang, 5.5-6, folgend 6.5 und nach nun drei-vier monaten bei 7.KH durchgehend gleich.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MORCi« (1. August 2017, 11:58)


Beiträge: 446

Wohnort: Karlsruhe

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 646 669

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 443 / 2

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 1. August 2017, 12:55

Ah noch ein Tip. Die meisten Pflanzen hassen warmes Wasser. Schau dir Mal die Temperaturen die die Pflanzen haben möchten an.
Die meisten mögen es selten über 26° rum.

Nicht das das dir da die Pflanzen sofort in Schlamm verwandelt. Aber gestresste Pflanzen wachsen nicht gut an.

  • »MORCi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 8 531

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 50 / 0

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 1. August 2017, 15:28

Temperatur habe ich 25-26, ausser bei extrem hitze unterm dach stieg die temperatur an.
Neue Pflanzen sind da, werde denke morgen anfangen sie einzusetzen, sind ja gut geschützt.

Ich berichte :);)

Ahja was ist nun zu machen bezüglich Phosphatwert?
PhosEx ultra von jbl in filter oder nein?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MORCi« (1. August 2017, 16:39)


Beiträge: 2 676

Wohnort: Möhnesee

Level: 47 [?]

Erfahrungspunkte: 6 564 113

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 709 / 11

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 1. August 2017, 16:39

Ich habe in keinem meiner Aquarien einen Heizer und somit Temperaturen um die 22 Grad. Ich meine, dass reicht vollkommen. :)
Liebe Grüße, Kerstin


"Leben ist ewiger Unterricht in Ursache und Wirkung."

Ralph Waldo Emerson











Beiträge: 75

Wohnort: Bamberg

Beruf: Hörgeräteakustiker

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 70 695

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 77 / 0

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 1. August 2017, 16:45

Hi

Du lässt Wassertests machen? Weshalb nicht selber messen? Leitungswasserwerte im guten Bereich kann vieles für bestimmte personen heißen.

Was wir als Aquascaper "Gut" finden ,finden Personen in der normalen Aquaristik ein "Graus" wenn zu hohe Phosphat und Nitratwerte z.B. vorhanden sind.
Also besser Werte immer mitschreiben und auch hinschreiben, so können wir dich besser unterstützen!

ADA soviel ich weiß ist eine Firma der seine Böden stark aufdüngt!!
Laut ADA leitfaden sollte man jeden 2 Tag WW von 50% machen in der Startphase und restlichen Woche alle 3 Tage usw. weil sehr viele Nährstoffe ausgewaschen werden sollen

Deshalb evtll. der hohe Nitratgehalt bei dir im Becken (kA wielange dei Becken schon steht was mit 30mg/l okay ist besser unter 25mg/l sein meiner Meinung nach)
Eisen: WoW 0,5mg/l wahnsinnig viel -> Normwerte sind zwischen 0,05-0,1 mg/l ich kann dir jedoch nichts zu sagen wie sich das auswirkt bzw. du es absenken kannst ausser Osmosewasser zu nutzen
Phosphat: nicht nachweisbar heißt -> nicht nachweisbar bzw. kleiner als 0.02 mg/l
(Auf den Bilder erkenne ich auch Punktalgen was Phosphatmangel hinweist)

Ich hoffe das es bei deinen neuen Pflanzen besser wird.
MfG
Sommer

  • »MORCi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 8 531

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 50 / 0

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 6. August 2017, 09:20

Pflanzen wurden gesetzt, meine Ausarbeitung haben die fleissigen Amano architekten wieder umdesigned haha
Nunja ich nehme es ihnen nicht böse :)
Abgesehen davon habe ich nutriballs von dennerle gratis dazubekommen und gesetzt. Nach paar tagen wuchsen zwei pflanzen wieder. Hab dementsprechend nochmal dennerle tabs ins wurzelwerk gesteckt da diese leicht mehr naehrstoffe haben .Es scheint als wird es so langsam.
Ich beobachte mal weiter. Habe paar graualgen quasi in stroemungspflanzen oder an nem ast enddeckt und mir vom kumpel zwei algenfresser geliehen :) licht hab ich reduziert, paar sind aber noch da. Die gruenalgen habe ich abgewischt alles in nem großen wasserwechsel.beim naechsten ww wische ich sie hinten auch weg.
Wasser ist nach filter absaugen wieder klar. Co2 musste ich um paar blasen erhoehen.

Joa so das der stand der dinge.

  • »MORCi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 8 531

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 50 / 0

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 20. August 2017, 14:04

Hey also ich dünge ab jetzt makro npk von aquarebell und ferro von easylife jeweils 10 ml wöchentlich nach wasserwechsel. Sieht schon besser aus. Erhoehe denke mal aber die dosierung.

Mich interessiert aber noch wie ihr alle diese bodenpflanze monte carlo zum wachsen bekommt. Bei mir kommen so langsam einzelne neue ja triebe nenn ich es mal aus dem boden.
Aber ob daraus son cooler teppich wird glaub eher net :)

Beiträge: 446

Wohnort: Karlsruhe

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 646 669

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 443 / 2

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 21. August 2017, 10:00

Diese Micranthemum brauchen immer eine Weile bis sie gescheit fest-wurzeln.
Die Pflanzen werden in der Regel Emers herangezüchtet. Das heist sie sind erst mal für eine Weile unter Schock wenn du sie submers pflanzt.
Dann haben die Zuchtpflanzen in der Regel nur winzige wurzeln. Micranthemum wurzelt ohnehin nicht stark.
Die Verankerung im Bodengrund kommt hauptsächlich durch die 'Verfaserung' durch Ableger.

All das braucht sehr lange um in Gang zu kommen. Dagegen hilft entweder dry start oder die Klumpen möglichst klein Pflanzen und gut befestigen.
Was dein Bodendecker wird ist nicht so sehr dein Original Pflanzenklumpen sondern dessen Ableger...

  • »MORCi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 8 531

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 50 / 0

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 25. August 2017, 14:55

anscheinend reicht meine standart beleuchtung auch nicht aus wenn ich richtig gerechnet habe ^^
habe die pflanze rausgeworfen und verzichte auf den teppich. mal schauen was es sonst noch für tolle vordergrund pflanzen gibt wo noch reinpassen.

Ähnliche Themen