Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aquascaping Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Basti87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Wohnort: Selb

Level: 20 [?]

Erfahrungspunkte: 24 065

Nächstes Level: 29 658

Danksagungen: 60 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 1. Mai 2017, 22:28

Nährstoffverbauch und Werte einstellen

Hallo,

ich muss mal nachfragen ob mein Gedankengang so richtig ist.

Beispiel:

Ich stelle mein neues Becken auf 15mg/l Nitrat ein. Dann gebe ich jeden Tag 3mg/l Nitrat hinzu. Vor dem Wöchtentlichen Wasserwechsel (50%) messe ich meinen Nitratwert der dann 20mg/l hat. Um jetzt meinen Nitratwert mit dem Wasserwechsel wieder auf 15 mg/l zu bekommen muss ich doch im Prinzip 10mg/l Nitrat weniger in mein Wechselwasser geben? :S Oder habe ich einen Denkfehler :P Hoffe es ist verständlich was ich damit aussagen will. :D
Grüße Sebastian

Beiträge: 75

Wohnort: Bamberg

Beruf: Hörgeräteakustiker

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 65 699

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 69 / 0

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Mai 2017, 01:41

Hallo Basti,

Zielwert: 15mg/l Nitrat Aufgedüngt. (Das bedeutet du solltest 15mg/l wieder vorhanden haben kurz vorm Wasserwechsel.)

Tägliche Zugabe sind 3mg/l = 21 mg/l die Woche zusätzlich.

(15 (Zielwert) + 21 (Tagesdüngung 7 Tage) = 36 mg/l die zusammenkommen in der Woche)

Vor dem WW misst du 20mg/l Nitrat noch vorhanden. Heißt du hättest 5mg/l über deinem Zielwert!

Bedeutet du hast einen Vebrauch von 16mg/l pro Woche von deinen Pflanzen. Oder täglicher Verbrauch 2,3mg/l Nitrat

(36mg/l (Wochendüngung) - 20mg/l (Dein gemessenen Wert vor dem WW)= 16mg/l Vebrauch in der Woche)

Das heißt einfach gesagt solltest du:
5mg/l weniger Düngen (Gleich auf 31mg/l die Woche aufdüngen dann haste am Ende der Woche wieder 15mg/l)
Oder Statt 3mg/l Nitrat Täglich nurnoch 2,3mg/l hinzufügst dann deckst du dein Tagesverbrauch gleich ab.

Das gleiche gilt umgekehrt wenn dein Messwert nur 10mg/l am Ende der Woche ergeben würde dann liegst du 5mg/l zuwenig in der Woche.
Im Endeffekt willst du deine Zielwerte immer so gut es geht Einhalten.
Man könnte es noch ausführlicher beschreiben aber es ist recht spät wenn du magst kann ich dir noch ein Link nachposten

MfG
Singha

  • »Basti87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Wohnort: Selb

Level: 20 [?]

Erfahrungspunkte: 24 065

Nächstes Level: 29 658

Danksagungen: 60 / 0

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Mai 2017, 09:14

Moin,

es geht ja darum das Wechselwasser mit meinem Wasser so im Aquarium zu verdünnen das ich wieder meine 15mg/l Nitrat habe. So wie du sagst fahre ich ja dann erstmal mit 20mg/l weiter. Also habe ich mir das so gedacht:

Wechselwasser so aufdüngen das es mit 50% Aquariumwasser wieder 15mg/l Nitrat werden
Durch meine tägliche düngung dünge ich 5mg/l zuviel über den Verbrauch der Pflanzen, also die tägliche Düngung anpassen 5mg/l Nitrat / 7 Tage wären dann also knapp 0,8 mg/l Nitrat weniger was ich am Tag zuführen sollte :)
Grüße Sebastian

Beiträge: 320

Wohnort: Mörlenbach

Beruf: Schüler

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 608 091

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 175 / 0

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 2. Mai 2017, 09:35

Moin,
dir Frage ist, wechselst du mit Osmosewasser oder Leitungswasser? Wenn mit Leitungswasser, musst du ja auch noch den darin enthaltenen Nitratwert beachten

Gruß
Niclas
stay classy ;) :growup:

  • »Basti87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Wohnort: Selb

Level: 20 [?]

Erfahrungspunkte: 24 065

Nächstes Level: 29 658

Danksagungen: 60 / 0

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 2. Mai 2017, 10:55

100% Osmosewasser
Grüße Sebastian

Beiträge: 320

Wohnort: Mörlenbach

Beruf: Schüler

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 608 091

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 175 / 0

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 2. Mai 2017, 11:14

Alles klar, dann hat sich das ja erledigt
stay classy ;) :growup:

Beiträge: 75

Wohnort: Bamberg

Beruf: Hörgeräteakustiker

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 65 699

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 69 / 0

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 2. Mai 2017, 13:51

Hi Basti.

Ja soweit ist das schon richtig vielleicht war der letzte Teil etwas wegen der Müdigkeit unverständlich von meiner Seite.
Du hast ja 20mg/l Nitrat im Becken am Ende der Woche. Heißt wenn du 50% WW durchführst hast du in deinem frische aufgefüllten Becken 10mg/l Nitrat noch vorhanden.

Dann kannst du entweder:
5 mg/l Nitrat wieder aufgdüngen um deinen Zielwert von 15mg/l zu haben und Täglich 2,2 mg/l Täglich für den Tagesverbrauch abzudecken.
Oder
auf 31mg/l Nitrat aufdüngen um am Ende der Woche auf 15mg/l zu kommen, weil den Tagesverbrauch schon einberechnet ist. (evtl. Algengefahr auf anfänglichen Überschuss nicht auszuschliessen)

Wechselt du dann in der 2ten Woche musst du dann natürlich 15mg/l durch 2 Teilen wenn du wieder 50% Wasserwechsel vornimmst.

Ich hoff das ist soweit verständlich. Oder rechne ich falsch das 50% Wasserwechsel durch 2 teilen ist? Vielleicht hab ich auch ein Denkfehler :S

MfG
Singha