Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Guten Tag lieber Gast, um »Aquascaping Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren. Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

Beiträge: 372

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 170 662

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 22 / 0

  • Private Nachricht senden

41

Mittwoch, 10. Januar 2018, 14:10

Hallo Sofie,

mir gefällt es richtig gut, das wird ein tolles Layout wenn alles eingewachsen ist.
Der Bakterienrasen ist ja bald weg, wenn die Schnecken einziehen.

Bitte immer schön weiter updaten.
Fisch Fisch hurra

Liebe Grüße
Patrick

  • »ms-piggy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Wohnort: Rostock

Beruf: Student

Level: 29 [?]

Erfahrungspunkte: 207 479

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 70 / 0

  • Private Nachricht senden

42

Freitag, 12. Januar 2018, 10:59

Hallo ihr Lieben!

Ich kam gestern mal dazu ein paar Wasserwerte zu messen und war etwas verdutzt, aber hatte so etwas auch ein bisschen erwartet. Ich konnte kein Phosphat und so gut wie kein Nitrat nachweisen...der Test war vor dem Wasserwechsel. Nun hab ich auch nicht mal ganz 3 Liter Amazonia Light Soil auf über 50 Liter Netto Wasser. Meint ihr ich soll dann jetzt schonman Nitrat und Phosphat etwas düngen? Ich hab auch keinen extra KaliumDünger und nutze die Dünger von Aquarebel, Kalium wird also nur mit den anderen Düngern eingebracht.

Achso, gemessen hab ich mit den Tröpfchentests von JBL.
Liebe Grüße!
Sofie

:monster:

Beiträge: 1 378

Wohnort: Hof

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 2 099 765

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 205 / 2

  • Private Nachricht senden

43

Freitag, 12. Januar 2018, 12:49

hallo Sofie,

wenn dann würde ich erstmal auf max.halbe Werte aufdüngen, nach dem WW.
Liebe Grüße Thorsten


Schau doch mal rein!
Scape your Tank

Beiträge: 43

Level: 23 [?]

Erfahrungspunkte: 57 634

Nächstes Level: 62 494

Danksagungen: 6 / 0

  • Private Nachricht senden

44

Freitag, 12. Januar 2018, 14:43

Hallo Sofie,
da hast du ja auch ein schönes Stückchen Unterwasserlandschaft gezaubert bin gespannt wie es ausschaut wenn die Pflanzen gut angewachsen sind und sich ausbreiten.
Bringst du denn mit dem Leitungswasser nicht schon genug NO3 und PO4 mit ein wenn du alle 2-3 Tage WW machst?
Ich denke das reicht erstmal, denn in Japan kommt ja auch kaum NO3 und PO4 aus dem Wasser und es wird am Anfang nur mit K gedüngt. Sofern die Pflanzen alle gesund aussehen und keine Magelerscheinungen auftreten würde ich da erstmal nichts zu düngen.
Beste Grüße,
Florian

Beiträge: 372

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 170 662

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 22 / 0

  • Private Nachricht senden

45

Freitag, 12. Januar 2018, 15:00

Hallo Sofie,

tja da gehen nun die Meinungen auseinander...

Manche sagen: sofort von Anfang an auf Zielwerte aufdüngen, damit das Becken in Fahrt kommt und sich die Mikrobiologie entwickeln kann. Denn die Dünger sind nicht nur Futter für die Pflanzen, sie sind auch Futter für den Biofilm.

Andere sagen: bei Soil (speziell ADA) nach Leitfaden und bei Mängeln gegensteuern.

Don't forget: Nitrat wird erst dann entstehen, wenn der Nitratkreislauf in Gang kommt, sprich wenn genug nitrifizierende Bakterienstämme Ammonium in Nitrit und dann zu Nitrat oxidieren...davon ist in einem so jungen Becken aber nicht auszugehen ;)

Meine Erfahrung (nachdem ich beide Modelle gefahren habe): bei ADA dem Leitfaden vertrauen, abwarten und dann gezielt düngen. Wenn du nicht mit den ADA Düngern arbeitest, dann kannst du m.M.n. einen Kaliumnitratdünger nehmen und darüber das K einbringen (AR Basic Nitrat ist ja so einer). Das Soil bindet K anfänglich (K-Fixierung) und die Pflanzen können es nicht lösen, daher muss man es sättigen.
Fisch Fisch hurra

Liebe Grüße
Patrick

  • »ms-piggy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Wohnort: Rostock

Beruf: Student

Level: 29 [?]

Erfahrungspunkte: 207 479

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 70 / 0

  • Private Nachricht senden

46

Freitag, 12. Januar 2018, 20:14

Alles klar, danke!! Bei Sachen Düngung bin ich immer noch immer etwas überfordert :D
Dann werd ich mal versuchen zu gucken, was die Pflanzen machen und sonst ein bisschen dazu geben. :)

@Florian: in meinem Leitungswasser hier ist nichts drin, außer Kalk :D
Liebe Grüße!
Sofie

:monster:

Beiträge: 4

Level: 9 [?]

Erfahrungspunkte: 880

Nächstes Level: 1 000

  • Private Nachricht senden

47

Samstag, 13. Januar 2018, 06:20

Hi Sofie,

ein schönes Becken hast du da gezaubert. Gefällt mir!
Was für eine Leuchte hast du über dem Becken?
VG,

Nils
VG,
Nils

  • »ms-piggy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Wohnort: Rostock

Beruf: Student

Level: 29 [?]

Erfahrungspunkte: 207 479

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 70 / 0

  • Private Nachricht senden

48

Samstag, 13. Januar 2018, 10:14

Hallo Nils!
Danke :) Die Leuchte ist eine Chihiros A Serie 60cm. Bin mit der für meine Bedürfnisse bisher zufrieden. Das einzige, was stört: läuft sie auf den höheren Stufen, also wenig oder gar nicht gedimmt, wird die Lampe ganz schön heiß oben drauf.
Liebe Grüße!
Sofie

:monster:

Beiträge: 43

Level: 23 [?]

Erfahrungspunkte: 57 634

Nächstes Level: 62 494

Danksagungen: 6 / 0

  • Private Nachricht senden

49

Samstag, 13. Januar 2018, 11:04

Hallo Sofie
nicht nur deine Chihiros wird heiß meine Aquasky Moon wird auch verdammt warm oben drauf. Denkt man gar nicht das LEDs so ne Wärme entwickeln können.
Beste Grüße,
Florian

Beiträge: 372

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 170 662

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 22 / 0

  • Private Nachricht senden

50

Samstag, 13. Januar 2018, 13:03

...auf meiner Solar 1 kann man vermutlich Spiegeleier braten :hmm:
alles normal und wenn das Wärmemanagement gut aufebaut ist auch kein Problem (wovon man bei Markenlampen ausgehen kann), das sollte die Lebensdauer der LEDs nicht mindern.

Ist halt nur nicht sonderlich effizient das Ganze...
Fisch Fisch hurra

Liebe Grüße
Patrick

Beiträge: 4

Level: 9 [?]

Erfahrungspunkte: 880

Nächstes Level: 1 000

  • Private Nachricht senden

51

Montag, 15. Januar 2018, 15:34

Ja, ich hab ein YT Video von der Chihiros gesehen, wo sie auch die Temperatur auf den einzelnen Stufen gemessen haben... :wacko:

Scheint aber normal zu sein. Meine Weller-LEDs werden genauso warm. Ich hab 4/6er Schläuche über die Stripes gelegt und heize jetzt das Becken mit der Abwärme. Für +3°C reichts :D
VG,
Nils

Beiträge: 18

Wohnort: Chemnitz

Beruf: SPS-Programmierer/Inbetriebnehmer

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 8 840

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 4 / 0

  • Private Nachricht senden

52

Dienstag, 16. Januar 2018, 05:54

Hallo Sofie,

ist die Leuchte eine "A" oder eine "A Plus". Ich bin da gerade etwas verwirrt, da ich dachte diese Befestigung hat nur die "A Plus". Die ist ja auch um einiges stärker.

Gruß Chris
Gruß Chris

  • »ms-piggy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Wohnort: Rostock

Beruf: Student

Level: 29 [?]

Erfahrungspunkte: 207 479

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 70 / 0

  • Private Nachricht senden

53

Mittwoch, 17. Januar 2018, 05:55

Hey Chris!

Nein, ist nur die A Serie :) die Befestigung hab ich neu für dieses Layout gekauft, gibts auch einzeln, weil mein Holz ein Stück aus dem Wasser ragt und das alles zu knapp gewesen wäre mit der Höhe :)
Liebe Grüße!
Sofie

:monster:

Beiträge: 18

Wohnort: Chemnitz

Beruf: SPS-Programmierer/Inbetriebnehmer

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 8 840

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 4 / 0

  • Private Nachricht senden

54

Mittwoch, 17. Januar 2018, 08:57

Alles klar, danke für die Auskunft Sofie. Gut zu wissen für die Zukunft.
Gruß Chris

  • »ms-piggy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Wohnort: Rostock

Beruf: Student

Level: 29 [?]

Erfahrungspunkte: 207 479

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 70 / 0

  • Private Nachricht senden

55

Mittwoch, 17. Januar 2018, 17:35

Tag 11

Heute mal ein paar schnelle Handyfotos :) Viel gewachsen ist bisher noch nicht, aber auch keine Algen ;)
Die ersten Schnecken haben ihre Spuren im Bakterienfilm hinterlassen :D
Der nächste Wasserwechsel steht erst am Wochenende an, wechsle jetzt nur noch wöchentlich.

Jetzt würde ich gerne am Wochenende die ersten Garnelen einziehen. Jetzt war ich am Überlegen: welche Fische passen gut in das Becken und sind garnelenfreundlich?? Ich bitte um Vorschläge! :D hätte sooo gerne den Roten von Rio, aber der frisst und jagt wohl die Zwerggarnelen? Meine Microrasboras umphtaloides fühlen sich im kleineren Becken erstaunlicherweise scheinbar wohler, und sollen dann dort bleiben.
»ms-piggy« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20180117_175340-4128x3096.jpg
  • 20180117_175351-4128x3096.jpg
  • 20180117_175408-4128x3096.jpg
  • 20180117_175449-4128x3096.jpg
Liebe Grüße!
Sofie

:monster:

Beiträge: 372

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 170 662

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 22 / 0

  • Private Nachricht senden

56

Mittwoch, 17. Januar 2018, 19:14

Hallo Sofie,

Werfe mal wild was in den Raum:

Boraras brigittae
Danio magaritatus
Trigonostigma espei
Pseudomugil furcatus
Trichogaster chuna

Bin gespannt... :beer:
Fisch Fisch hurra

Liebe Grüße
Patrick

  • »ms-piggy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Wohnort: Rostock

Beruf: Student

Level: 29 [?]

Erfahrungspunkte: 207 479

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 70 / 0

  • Private Nachricht senden

57

Mittwoch, 17. Januar 2018, 19:33

Hallo Patrick!

Danke schonmal für deine Ideen! Einige davon hatte ich mir schon angeguckt :D
Die Boraras sind ja wie meine anderem Fischis, da hätte ich gerne was anderes :) die Danis finde ich auch ziemlich toll, aber die sollen ja solche schisser sein, dass man die nie sieht :( Die Espei stehen tatsächlich auch auf meiner Liste, welche Fische in Frage kämen :D
Die Trichosgaster sind ein toller Tipp! Da guck ich mal genauer! Und die fressen und verschrecken mir meine Garnelen auch nicht? Ein paar Jungtiere wären nicht schlimm, aber will die Garnelen noch fröhlich im Becken wuseln sehen! :love:

Und der Honiggurami geht da etwas auch??? ?( Das wäre ja geil! Wollte auch eigtl nen Schmetterlingsbuntbarschpärchen, aber die sind ja auch nicht so garnelentauglich :(
Liebe Grüße!
Sofie

:monster:

Beiträge: 372

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 170 662

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 22 / 0

  • Private Nachricht senden

58

Mittwoch, 17. Januar 2018, 19:48

Hallo Sofie,

Im 60P vom Sohnemann tummeln sich ein Paar Honigguramis, ein Schwarm Zebrabärblinge, ein paar Otos, Schnecken und Garnelen, alles in friedlicher Co-Existenz und man bekommt alle zu Gesicht.

Die sehr kleinen und zarten Red Fire werden hier und da mal aus Spaß gejagt, sind aber noch vollzählig.
Die Honigguramis sind zu klein um die ausgewachsenen Red Fire (von den Amanos mal zu schweigen, die werden ja riesig) zu mampfen...bei dichter Bepflanzung kommt sicher auch genug Nachwuchs durch.

Das gepaart mit einem Schwarm Espei sollte klasse aussehen.
Fisch Fisch hurra

Liebe Grüße
Patrick

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher