Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aquascaping Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »larsd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Level: 19 [?]

Erfahrungspunkte: 20 995

Nächstes Level: 22 851

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 8. August 2017, 17:27

"Basaltschlucht"

Hallo Gemeinde!

Nach längerer Sommerpause will ich heute mein aktuelles Scape vorstellen.
Das Becken läuft seit März 2017. Mit der Entwicklung bin ich grössten Teils zufrieden.
Probleme wie trübes Wasser, Fadenalgen, Bartalgen und Pinselalgen sind nicht ausgeblieben,
haben sich aber bis auf vereinzelte Pinselalgen gelöst.

Der Name "Basaltschlucht" ist wohl nicht mehr angebracht da mittlerweile kaum noch was vom Basalt zu erkennen ist.


Aquarium:

ADA 60P

Unterschrank:

umgebauter Küchenschrank von Ikea

Technik:

Eheim ecco pro 130
Medien auf ein Feinfilterpad reduziert

2l CO² Flasche mit Nachtabschaltung
Zufuhr durch einen externen Reaktor

Hydor 200W externer Heizer

ProfiLux Pro 2

Jecod Dosierpumpe DP-3

Beleuchtung:

Eigenbau mit 8 x SmartArray L6 LED-Modul, 4W, kaltweiß, 6500K
auf 60% gedimmt für eine Dauer von 8 Stunden
und 10 x 3W Voll Spektrum Led`s 400nm-840nm welche ich nicht mehr einschalte
da diese, meiner Meinung nach, einen Algenwuchs fördern

Hardscape:

gesammelter Basaltbruch
rote Moorwurzel
Dennerle Kristall Quarzkies schwarz
Baumarkt Aquariumsand weiss
auf ein Soil habe ich verzichtet da ich es einfach nicht ohne gigantische Algenplage hin bekomme

Bepflanzung:

Anubias barteri var. nana 'Pangolino'
Anubias barteri var. nana "Mini"
Bucephalandra sp. 'Broad Wavy'
Bucephalandra sp. 'Kedagang'
Bolbitis heteroclita "difformis" (kaum noch sichtbar)
Bolbitis heudelotii (kaum noch sichtbar)
Cryptocoryne parva
Cryptocoryne walkeri 'Hobbit'
Eleocharis sp. 'Mini' (kaum noch sichtbar)
Fontinalis antipyretica
Hemianthus callitrichoides "Cuba"
Hemianthus glomeratus
Hottonia palustris
Hygrophila pinnatifida
Hydrocotyle cf. tripartita
Hydrocotyle verticillata
Littorella uniflora
Microsorum pteropus "Green Gnome"
Microsorum pteropus 'Trident'
Penthorum sedoides
Pogostemon helferi
Rotala sp. "Colorata"
Vesicularia "Christmas Moss"
Vesicularia ferriei 'Weeping Moss'

Ich hätte ja gern noch einen Pflanzplan erstellt aber das ist bei dem Durcheinander nicht mehr möglich.

Düngung:

täglich 1ml Aqua Rebell Makro Basic NPK
Mikro Basic Eisenvolldünger habe ich die Zugabe seit ca 2 Monaten bis auf weiteres eingestellt,
in der Hoffnung das die restlichen Pinselalgen auch noch verschwinden

Wasserwechsel:

wöchentlich 20 Liter durch einen JG Wasserfilter mit 2 weissen Patronen gefiltertes Leitungswasser
Zu den Wasserwerten kann ich keine Angaben machen. Das Messen habe ich vor geraumer Zeit aufgegeben da dies bei mir eine unkontrollierte Düngung auslöst. :thinking:
Einen ml von dem, 2 ml von dem und noch einen ml.... das Becken läuft auch ohne bisher ganz gut.

Besatz:

10 Amanogarnelen
10 Blue Dream Garnelen (vor einem Monat eingesetzt)
10 Rote Bienengarnelen (vor einem Monat eingesetzt)
5 Geweihschnecken
5 Ohrgitterharnischwelse
Keine Ahnung wie viele jeweils noch da sind.


Nun ein paar Bilder:

Harddscape:



Bepflanzung:



nach dem Fluten:









nach einem Monat:



vor 3Tagen, nach 2 Wochen Schwedenurlaub:
ich habe schlimmeres erwartet , von Schlucht nichts zu erkennen...















nach dem heutigen gärtnern und Wasserwechsel:





und die Beleuchtung:



Für Kritik und Anregungen bin ich offen.

Liebe Grüsse Lars!

Beiträge: 2

Level: 9 [?]

Erfahrungspunkte: 861

Nächstes Level: 1 000

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 8. August 2017, 18:02

Moin!
Könntest du ggf mal eine Innenaufnahme zum IKEA Schrank bzw. nähere Infos dazu rausrücken (: ?

Ansonsten ist das ganze ja schon gut grün geworden, etwas zu viele verschiedene Pflanzen für meinen Geschmack :D
Interessant finde ich, dass du eigentlich nur Quarz als Sediment drin hast.

Viele Grüße
Stefan

Beiträge: 306

Level: 25 [?]

Erfahrungspunkte: 92 400

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 11 / 0

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 8. August 2017, 22:32

Hallo Lars,

Ich finde es ein gigantisches Becken, gefällt mir richtig gut. Sieht alles sehr vital aus und beweist mal wieder, dass es auch ohne Soil gut laufen kann.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Fisch Fisch hurra

Liebe Grüße
Patrick

Beiträge: 56

Wohnort: Bamberg

Beruf: Hörgeräteakustiker

Level: 17 [?]

Erfahrungspunkte: 11 533

Nächstes Level: 13 278

Danksagungen: 17 / 0

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. August 2017, 12:00

Hey Lars,

auch Lob wirklich faszinierendes Becken , das reizt mich meines komplett über den haufen zu werfen weil ich unbedingt auch mal ein Soilfreien Versuch starten möchte.

Ich bin auch sehr Interessiert an dein IKEA Küchenschrank Umbau. Ein Neubau ist mir zu aufwendig aber wenn ich nur Komponente Basteln muss wär das eine Perfekte Alternative und der sieht echt Bombe aus.

Im allen ein sehr gelungenes Projekt und bin gern an den weiteren verlauf interessiert.

MfG
Singha

  • »larsd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Level: 19 [?]

Erfahrungspunkte: 20 995

Nächstes Level: 22 851

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. August 2017, 18:17

Hallo,
ich hab mal versucht eine Teileliste für den Schrank zu erstellen:

60205522
METOD Korpus Wandschrank
weiß
80x37x60 cm Ikea

10205096
RINGHULT Tür
Hochglanz weiß
60x60 cm Ikea

60204645
UTRUSTA Scharnier
125 ° Ikea

40205090
RINGHULT Schubladenfront
Hochglanz weiß
60x20 cm Ikea

60204650
UTRUSTA Scharnier kl. für horizontale Tür
weiß Ikea

4x stabile Stahlwinkel für den Holzbau aus Baumarkt

1x Scheerwand MDF Platte weiß auf Maß geschnitten aus Baumarkt

1x Einlegeboden MDF Platte weiß auf Maß geschnitten aus Baumarkt

1x Stütze aus Aluminium 15mm x 15mm



Ich habe mich für den waagerechten Korpus 80x37x60 cm entschieden, da dieser um 90° gedreht so zusammengebaut ist:



Ein senkrechter Schrank würde so aussehen:



Dies halte ich für nicht angebracht.

Der Zwischenboden ist ca 5cm kürzer in der Tiefe, um Schläuche und Leitungen verlegen zu können, ohne grossartig bohren zu müssen:



Wer die obere Klappe nicht zum offnen benötigt, kann diese sicher auch als Scheerwand an der Front mit Winkeln befestigen und somit auf die Stütze verzichten.



Leider ist der Schrank mit Türen 38,5cm tief, mich stöhrt es nicht, 2 Löcher für die Schläuche rein und gut. :vain:
Ein weiterer optischer Makel sind die Schlitze für die originale Rückwand, man könnte die Seitenteile mit den Schlitzen auch nach innen verbauen,
aber dann sind die Löcher für die Winkelverbindung sichtbar.
Dank Ikeaentwicklern kann man die Teile drehen wie man will, es passt immer.



Da werden wohl noch Fragen auftauchen, Ausdruck 6 setzen... :crazy:


Um die Pflanzenvielfalt kurz anzusprechen.
Mein vorheriges Scape ist mir nach und nach aus der Spur gewachsen.Es machte einen sehr unausgewogenen Eindruck.
Die Pflanzen habe ich grössten Teils wieder verwendet, da sie mir einfach zu schade zum wegwerfen waren.
Aber ein neues Scape ohne Pflanzenbestellung?
Für mich nicht realisierbar. Man will ja immer mal was Neues.

Anfang:



Ende:




LG Lars!