Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aquascaping Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Hammmerhead« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 8 730

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 11 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 28. April 2017, 18:14

Scubabay - Name in Findungsphase

Hallo zusammen,

ich bin euch noch eine lang herausgeschobene Vorstellung meiner Person schuldig.
Ich heiße Andreas bin 29 Jahre alt und komme aus der Stuttgarter Region.
Seit ca. 1,5 Jahren bin ich stiller Mitleser und möchte mich hiermit auch nochmals für das tolle Forum bedanken. Ich habe so viele Dinge gelernt und es macht immer wieder Spaß die Entwicklung vieler Becken hier zu verfolgen. :thumbsup:

Kurz zu meinen Anfängen: Ich hatte mich für ein Superfish Home 60 entschieden und bin bis heute recht zufrieden mit dem Becken. Natürlich es ist kein Weißglas aber für den Anfang vollkommen i.O. Bevor es damals los ging musste ich die Technik noch etwas anpassen. Die verbauten LED´s waren für meinen Geschmack etwas zu schwach und nicht steuerbar. Ein guter Freund riet mir dazu Markos DIY-Leuchte nachzubauen. Gesagt getan, bis heute laufen alle LED´s ohne Probleme durch. :thumbsup:
Ein 3/4 Jahr später war ich jedoch nicht mehr zu 100% zufrieden, die 60L sind zu klein!
Auf meiner Suche stoß ich auf ein gebrauchtest Eheim Scubabay 270, das muss es sein :thumbsup: Mit der Hilfe eines Kumpels wurde das "kleine" Aquarium abgeholt. War ich froh dass zu diesem Zeitpunkt sein roter VW Bus noch nicht verkauft war. Kein bisschen zu viel Laderaum war vorhanden.
Zuhause dann die Frage: wohin damit? Die Technik war ja noch nicht vorhanden, also in den Keller.

Nach und nach wurde mir bewusst auf was ich mich eingelassen hatte. 270l so stark zu beleuchten dass Bodendecker ohne Probleme wuchsen -> es müssen starke LED´s her, natürlich ein Eigenbau wie schon zuvor. Also den Rechner angeworfen, um auf ca. 50 Lumen/Liter zu kommen brauche ich 13000 Lumen 8| Ok, also die LED´s zusammengesucht, schlussendlich war ich bei COB´s angekommen und erreichte 150W Wärmeleistung. Aber da war noch etwas: Das Scubabay hat einen Deckel und ich eine Dachgeschosswohnung, in der es im Sommer locker über 30°C warm werden kann. :fie:
Wie bekomme ich die Wärme abgeführt? Ansonsten gibt es im Sommer Fischsuppe :thumbdown:
Lösung: eine Wasserkühlung, natürlich extern! Nach einiger Zeit Suche stieß ich auf eine Aquaduct 720 XT Mark V der Firma Aquacomputer, richtig gelesen: Eine Wasserkühlung für PC-Gaming-Enthusiasten :thumbsup:
Nun fragt ihr euch, was hat dann so lange gedauert?
Der von mir konstruierte Kühlkörper, bzw. die beiden zu fräsen. Es sind ca. 80h Fräsarbeit an meiner kleinen CNC-Fräse nötig gewesen um einen Kühlkörper selbst zu fertigen. Den zweiten konnte ich sehr günstig über einen Kollegen fertigen lassen (in einem 1/10) der Zeit. :thumbup:
Vor 3 Wochen hatte ich dann alle Teile zusammen.
  • Die Technik:
Eheim Scubabay 270
Eheim Professional 3 250 (etwas klein für die 270l aber aus Platzmangel ist nur dieser möglich)
Strömunspumpe Koralia Nano 1600l/h
LED Marke Eigenbau ca. 13000 Lumen
Hydor Externer Heizer
JBL ProFlora Inlinediffusor
2kg Co2 Flasche mit Hiwi Doppelkammerdruckminderer
Arka Vida GT Dosieranlage




  • Bodengrund:
5 x 9l Cal Aqua Labs Black Earth Premium
2 x 3l Cal Aqua Labs Green Base XR
Cal Aqua Labs Substrex
Cal Aqua Labs Multi-R



  • Hardscape:
ca. 30kg Seiryu Ryuoh
Wurzeln (leider weiß ich nicht welche das sind)


  • Pflanzen:
Bucephalandra pygmaea "Bukit Kelam / Sintang"
Bucephalandra sp. "Braun/rot" ("Serimbu")
Eleocharis sp. 'Mini'
Staurogyne repens
Pogostemon helferi
Rotala sp. "Colorata"
Riccia fluitans
Riccardia sp.
Rotala indica
Bucephalandra sp. "Mini Needle Leaf"
Hemianthus callitrichoides "Cuba"
Rotala rotundifolia
Alternanthera reineckii 'Mini'
Alternanthera reineckii 'Rosanervig'
Microsorum pteropus 'Petit'

Mein Plan war die nächsten Tage die Pflanzen einzusetzten.

Ich würde davor gerne Eure Meinung zum Hardscape hören.
Ihr würdet mir wirklich sehr helfen indem Ihr etwas dazu schreibt. Bei einem Becken der Größe bin ich mir da sehr unsicher.

Vielen Dank und auch fürs lesen dieses Aufsatzes.

Viele Grüße
Andreas

Beiträge: 294

Wohnort: Mörlenbach

Beruf: Schüler

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 381 700

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 37 / 0

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 28. April 2017, 18:22

Hi Andreas,

irgendwann brauch icha uch mal so ein riesiges Scape^^

gefällt mir alles ganz gut, was ich da lese.

Das Hardscape gefällt mir persönlich auch sehr gut, ich würde evtl den Weg nach hinten ein wenig enger machen. Das würde sicher noch ein wenig Tiefenwirkung geben, was vro allem bei einem so großen Aquarium wichtig ist

Gruß
Niclas
stay classy ;) :growup:

  • »Hammmerhead« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 8 730

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 11 / 0

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 7. Mai 2017, 16:07

Hallo Niclas,

vielen dank für deine Antwort. Habe den Weg nach hinten zwangsläufig etwas umarbeiten müssen.
Leider hatte ich die Woche über nicht die Zeit zu antworten, entschuldige bitte. :S

Habe nachdem ich euch geschrieben hatte recht zügig bepflanzt und geflutet.
Nachdem ca. 60l befüllt waren, habe ich eine sehr unschöne Entdeckung gemacht...
Die Verschraubung an der Bodenbohrung war undicht, obwohl ich einen Test mit 160l ohne Hardscape gemacht hatte.
Nach 4 Stunden hatte ich dann aber alles im Griff.

Hier die bestellten Pflanzen:


Direkt vor dem Fluten: (vor 1 Woche)


Heute:


Bis jetzt ist schon Wachstum bei folgenden Pflanzen erkennbar:
Riccardia sp.
Rotala indica
Rotala rotundifolia
Rotala sp. "Colorata"

Algen sind bis jetzt nicht zu erkennen.
Zum Black Earth Premium kann ich bis jetzt sagen dass es nicht extrem aufdüngt.
Habe jedoch auch in der ersten Woche 3mal das Wasser gewechselt um dem vorzubeugen.
Aufgedüngt wurde immer auf:
NO3 = 20mg/l
P = 0,6mg/l
K = 10 mg/l

Wünsche euch noch ein schönes Wochenende.

Viele Grüße
Andy

Beiträge: 2

Level: 10 [?]

Erfahrungspunkte: 1 287

Nächstes Level: 1 454

Danksagungen: 0 / 5

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. August 2017, 21:07

Wie ging es weiter?

  • »Hammmerhead« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 8 730

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 11 / 0

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 11. August 2017, 05:43

Hallo Maurice,
freut mich dass eine Nachfrage kommt :-)
Werde am Wochenende einen kleinen Bericht zusammenschreiben.
Schon mal vorab: Es ging drunter und drüber, sogar so weit dass ich dachte "das wars jetzt"

Grüße Andy

Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk

Beiträge: 430

Wohnort: Karlsruhe

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 335 974

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 76 / 1

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 11. August 2017, 15:00

Sehr schön gemacht.
Das mit dem Filter geht sicher in Ordnung. Dein Fix mit der Strönungspumpe ist genau richtig.

Sag mal, was ist das denn für ein Gerät mit Lüftern und dem grafischen LCD oben?

  • »Hammmerhead« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 8 730

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 11 / 0

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 13. August 2017, 18:00

Hallo zusammen,

wie versprochen schreibe ich euch gerne ein paar Sätze zum Werdegang meines ersten großen Scapes.

Zu Beginn wollte es wirklich nicht so richtig.
Meine Stängelpflanzen gingen reihenweise ein und auch die restlichen wollten nicht so recht.
Dann standen im Juni auch noch 2 Wochen Urlaub an, zu diesem Zeitpunkt hatten sich schon einige Algen gebildet.
Was ich nach den 2 Wochen Abwesenheit jedoch sah, brachte mich fast zum weinen.... ;( ;( ;(
Eine Schwebealgenpest vom Feinsten, dazu Schlieralgen dass es kracht...
Leider habe ich damals kein Bild gemacht, zu groß war meine Angst dass alles für die Katz war. Der riesige Aufwand, die Stunden an der Fräsmaschine und am Steuerung zusammenlöten und austüfteln wie man was lösen kann.

Nach einer 5h Säuberrungsaktion war ein wenig Licht am Ende des Tunnels wieder zu erkennen.
Mit kräftiger Unterstützung von Boris aus Steinach (evtl. ist er hier auch bekannt) ging es dann an die Rettung.
Wasserflöhe gegen die Schwebealgen und Bakterien um die Bioflora anzukurbeln.

Seht selbst was daraus geworden ist: ^^


Ich bin sehr zufrieden, auch wenn momentan die rechte Seite etwas kahl aussieht.


@Tilman:
Das ist der Kühlturm für meine LED´s.
Habe ja eine Wasserkühlung mit externem Kühlkörper. Da ich nicht extra etwas entwickeln wollte, habe ich mich im PC-Modding bereich bedient.
Siehe hier: Link
Habe das Aquaduct 720 XT Mark V in Verwendung.

Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag
Andy

Beiträge: 75

Wohnort: Bamberg

Beruf: Hörgeräteakustiker

Level: 19 [?]

Erfahrungspunkte: 20 550

Nächstes Level: 22 851

Danksagungen: 24 / 0

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 14. August 2017, 11:56

Hi Andy

Das sieht doch ziemlich Gut aus obwohl es von dir beschrieben ein graus gewesen sein muss.

Der Zustand ist deutlich besser als ich angenommen hatte nach deine Beschreibung ^^.

Dichter Rasen und gesunde Farben und so kahl empfinde ich es gar nicht rechts..

MfG Singha

  • »Hammmerhead« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 8 730

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 11 / 0

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 14. August 2017, 19:59

Hi Singha,

vielen Dank für das Lob.
Ich bin mit der Entwicklung auch wahnsinnig zufrieden, aber besser geht natürlich immer :rolleyes:
Momentan wässere ich die Wurzel, die ehemals auf der rechten Seite war.
In ein paar Wochen werde ich diese mal probehalber einsetzten.
Poste hier dann den Vergleich ^^

Viele Grüße
Andy

Ähnliche Themen