Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Guten Tag lieber Gast, um »Aquascaping Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren. Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

  • »ichmagsleise« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Wohnort: Bonn

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 38 673

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 7 / 0

  • Private Nachricht senden

41

Montag, 26. Juni 2017, 21:34

Hi Regine,

ich musste grade noch mal nachschauen, weil ich mir da selber nicht mehr so sicher war :) Ist aber der 0,4mm-0,8mm. Ich bin gespannt auf dein Becken ;)
Beste Grüße Max

  • »ichmagsleise« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Wohnort: Bonn

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 38 673

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 7 / 0

  • Private Nachricht senden

42

Sonntag, 16. Juli 2017, 20:46

Hallo zusammen,

zum Sonntag wollte ich mal ein längst fälliges Update zum Becken geben. Mittlerweile sind wir bei 122 Tagen Standzeit angekommen. Wenn ich mir das letzte Update so anschaue, hat sich einiges getan:
  • der Bodendecker wurde getauscht, da den Maronis scheinbar die Wurzeln der Simse zu gut geschmeckt haben. Mittlerweile gehen die nicht mehr an Pflanzen, da ich anderes Futter verwende. Neuer Bodendecker seit einer Woche ist Monetcarlo.
  • es ist eine neue Lampe dazu gekommen. Ich konnte dem Angebot von Aquasabi nicht widerstehen und habe zugeschlagen. Dazugekommen ist eine Cluster Control mit 3x Neutral Weiß und 2x Weiß/Rot/Blau. Die Farben kommen durch die neue Lampe wirklich besser zur Geltung und es sind nun 48 Lumen/Liter.



- tagsüber -



- Anfang Sonnenuntergang / ca. 20 Uhr -



- Mitte Sonnenuntergang / ca. 21 Uhr -


Momentan spiele ich etwas mit den Düngern rum, da ich immer noch Probleme mit Pinselalgen und Grünalgen auf den Blättern habe. Außerdem probiere ich das Becken in Richtung der Gering-Filterung ala @nik aus dem Nachbarforum zu schubsen. Im Filter ist mittlerweile nur noch der Vorfilter verbaut + 1/5 Kammern blaues Filtermaterial. Ich denke Ziel ist es, auf Grund des doch etwas hohen Besatzes, alles außer den Vorfilter entfernen zu können. Ich bin gespannt wie sich das ganze auf Algen und Pflanzen auswirkt. Bis dahin!

noch einen schönen Abend euch :)



Beste Grüße Max

Beiträge: 742

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 656 690

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 53 / 0

  • Private Nachricht senden

43

Sonntag, 16. Juli 2017, 21:12

Servus,

sieht super aus! Die Spielerei mit dem Sonnenuntergang und -aufgang ist natürlich spitze. Die Farben kommen auch gut zur Geltung. Bin mal gespannt, wie das mit Geringfilterung läuft und ob Du damit der Pinselalgen Herr wirst.
Grüße,
Tobias

Beiträge: 313

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 106 115

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 13 / 0

  • Private Nachricht senden

44

Montag, 17. Juli 2017, 03:50

Hi Max,

das nenne ich mal eine tolle Entwicklung und das neue Licht sieht echt klasse aus.

Welche Grünalgen hast du denn?
Pinselalgen mit Geringfilterung ist schon mal der richtige Ansatz, welchen Mikrodünger verwendest du?

LG
Patrick


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Fisch Fisch hurra

Liebe Grüße
Patrick

  • »ichmagsleise« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Wohnort: Bonn

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 38 673

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 7 / 0

  • Private Nachricht senden

45

Montag, 17. Juli 2017, 18:09

sieht super aus! Die Spielerei mit dem Sonnenuntergang und -aufgang ist natürlich spitze. Die Farben kommen auch gut zur Geltung. Bin mal gespannt, wie das mit Geringfilterung läuft und ob Du damit der Pinselalgen Herr wirst.
Bin auch gespannt, ich wollte das sowieso schon länger mal probieren :)

das nenne ich mal eine tolle Entwicklung und das neue Licht sieht echt klasse aus.

Welche Grünalgen hast du denn?
Pinselalgen mit Geringfilterung ist schon mal der richtige Ansatz, welchen Mikrodünger verwendest du?
n Abend Patrick,

das rötliche Licht gefällt mir auch super. Wogegen sich das blaue nicht so toll verwenden lässt. Aber macht ja nichts :)
Ich bin gespannt ob sich die Geringfilterung bemerkbar macht. Wie filterst du denn? Mikro dünge ich wirklich wenig, nach dem Wasserwechsel gebe ich 6 ml Flowgrow hinzu auf 350l und das war's auch schon.

Sobald ich Kalium hinzugebe habe ich sofort auch grüne Scheiben, obwohl im Leitungswasser nur 4 mg/l Kalium vorhanden sein sollen. Auf den Blätter habe ich so oder so ein paar grüne Beläge. Ich füge noch ein Foto ein, vielleicht hast du ja einen Tipp parat ;)
»ichmagsleise« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_4384.JPG
Beste Grüße Max

Beiträge: 313

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 106 115

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 13 / 0

  • Private Nachricht senden

46

Montag, 17. Juli 2017, 18:38

Hi Max,

ich filtere auch gering, d.h. mein großer Eheim-Topf läuft nur mit einer blauen Filtermatte und etwas Filtervlies.

6ml klingt nach wirklich wenig, ich gebe bei 182l schon 8ml zu (allerdings vom AR Mikro Basic Eisen) und habe noch keinen Pinsel gesehen.

Die Beläge auf den Anubias habe ich auch auf ein paar Blättern (habe hier leichte Kieselalgen im Verdacht, auf denen sich Punktalgen breit machen), stört mich aber eher weniger, bin da nicht unendlich penibel - hauptsache es läuft und es gibt keine größeren Algenvorkommen - die Ottos wollen ja schließlich was futtern ?.

Ansonsten wirkt das Becken sehr vital, warte einfach mal ab, ob sich mit der Geringfilterung was tut, nicht an zu vielen Schrauben gleichzeitig drehen.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Fisch Fisch hurra

Liebe Grüße
Patrick

  • »ichmagsleise« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Wohnort: Bonn

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 38 673

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 7 / 0

  • Private Nachricht senden

47

Montag, 17. Juli 2017, 19:44


Hi Max,

ich filtere auch gering, d.h. mein großer Eheim-Topf läuft nur mit einer blauen Filtermatte und etwas Filtervlies....
Hi Patrick,

ich habe mir auch schon überlegt von dem Flowgrow auf den Mikro Basic Eisen umzusteigen, habe sogar noch eine Flasche hier. Ist eigentlich wirklich nicht tragisch, dass auf manschen Blättern Punktalgen sind. Manchmal bin ich vielleicht einfach zu penibel :thinking:

Darf ich fragen, mit welchen Produkten du sonst noch so düngst? Ich frage wegen dem Kalium.



Beste Grüße Max

Beiträge: 313

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 106 115

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 13 / 0

  • Private Nachricht senden

48

Dienstag, 18. Juli 2017, 03:07

Hi Max,

Mein Düngeplan ist wie folgt, ausgehend von ca. 150l Nettovolumen.

Nach dem Wasserwechsel (50-60% pro Woche):

AR Makro Basic Nitrat - 30ml (Zielwert ca. 20mg/l)
AR Makro Basic Phosphat - 10ml (Zielwert ca. 0,3mg/l)
AR Magnesiumsulfat (Bittersalz) - 5g um das Ca:Mg Verhältnis zu verbessern
15 Tropfen ADA Green Bacter (habe ich eh noch vom Start)

Einen Tag später:

AR Mikro Basic Eisen - 8ml (Zielwert ca. 0,05mg/l)

Täglich:

AR Advanced GH Boost N - 4ml (ca. 2mg/l) um den Nitratwert relativ konstant zu halten

Ich habe wenig Fische drin - 15 Keilfleckbarben, 10 Ottos, paar Amanos und Schnecken, daher dünge ich auch etwas Phosphat. In dem neuen Becken (deinem alten) werde ich, wie beschrieben, die ADA Düngung ausprobieren und dichter besetzen, mal sehen, wie der Unterschied ist.

LG
Patrick


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Fisch Fisch hurra

Liebe Grüße
Patrick

  • »ichmagsleise« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Wohnort: Bonn

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 38 673

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 7 / 0

  • Private Nachricht senden

49

Dienstag, 18. Juli 2017, 21:53

Hi Patrick,

du bist ja immer früh wach :huh:
Also gibst du mit dem Basic Nitrat auch gut Kalium zu. Ich verstehe nicht wieso mein Becken so allergisch auf Kalium reagiert. Ich habe am Wochenende mal anstelle des Gh Boost N mal mit Spezial N aufgedüngt. Heute sind die Scheiben schon wieder relativ grün. Dabei habe ich im Leitungswasser nur 4mg/l Kalium. Ich werde so weit es geht also jetzt mal wieder ohne Kalium düngen.


Was jedoch komisch ist: an verschiedenen Anubias im Becken machen sich braune stellen breit. Diese werden es matschig weißlich und dann löst sich das Blatt von dieser Stelle langsam auf. Ich würde ja sagen ich bin im Kaliummangel, jedoch reagiert mein Becken ja sofort mit grünen Scheiben nach Kaliumdüngung. Selbst wenn ich nur +4 mg/l Kalium zu gebe.
Aber vielleicht lag das auch am EC und die einzelnen Blätter haben das doch nicht so gut weg gesteckt wie vermutet.

Bin auf jeden Fall gespannt auf dein neues Becken! Vielleicht muss ich dann auch auf das ADA System umsteigen :)

Beste Grüße Max

Beiträge: 313

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 106 115

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 13 / 0

  • Private Nachricht senden

50

Mittwoch, 19. Juli 2017, 10:11

Hi,

ich bin nicht früh war sondern geschäftlich in Indien ?.

Das mit dem Kalium ist komisch, denn bei mir tut sich erst was wenn ich deutlich über 12-15mg/l gehe, kann aber sein, dass meine Stängelpflanzen das weglutschen. Bei dir sind ja eher die langsam wachsenden Arten im Becken.

In 3 Wochen geht das 60P an den Start, werde ausgiebig berichten und bin selbst gespannt.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Fisch Fisch hurra

Liebe Grüße
Patrick

Beiträge: 71

Wohnort: Bamberg

Beruf: Hörgeräteakustiker

Level: 18 [?]

Erfahrungspunkte: 17 253

Nächstes Level: 17 484

Danksagungen: 20 / 0

  • Private Nachricht senden

51

Mittwoch, 19. Juli 2017, 20:36

Hi Max,

erstmal tolles Becken angefangen damals mit nur den Wurzeln und deiner Grundidee empfand ich es total Langweilig.
Die Wurzeln fande ich einfach total unpassend bzw. nicht zusagend.
Jetzt wo jedoch Besatz und Pflanzen Prächtig geworden sind empfinde ich total das gegenteil -> Superschön geworden.

Ich habe im Flowgrow deinen Algenthread auch schon verfolgt, weil sich dein Becken momentan sehr ähnlich meines verhält.

Bei Aufdüngung von Zielwerten sind meine Scheiben nach 2-3 Tagen komplett Dicht von Grünen Belag.
Mein Ausgangswasser hat auch um die 5 mg/l Kalium und hier sehe ich das gleiche Problem wie bei dir.
Der Indische Wasserfreund / Colarata Red hat auch Löcher und hier sehe ich Kaliummangel.
Dünge ich Basic Nitrat bzw. zuviel Phosphat Basic (Kaliumanteil steigt dann auf 6-7 mg/l) -> Scheibenputzen
Nehme ich nur Spezial N bzw. GH Boost N und lasse Phosphat weg -> Nach 7 Tagen nur minimaler Belag

Pinsel/Bartalgen hatte ich durch zuviel Eisen Volldünger bzw. Spezial Flowgrow
Momentan habe ich dort auf dem Spezial Flowgrow einen Tropfdosierer und gebe nur 1-2 Tropfen pro Woche ins Wasser (60Liter).
Damit ist es schon stark zurückgegangen.
Ich sehe jedoch bei mir einen MG mangel evtl auch Schuld weil mein Ca/MG Verhältnis 7:1 ist evtl können meine Pflanzen deshalb manche Nährstoffe nicht aufnehmen? Jedoch habe ich kein Bittersalz um es momentan zu testen.

Ich hoffe das es evtl. dir etwas weiterhilft und wir gemeinsam unsere Becken verbessern können =)

MfG
Singha

Beiträge: 313

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 106 115

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 13 / 0

  • Private Nachricht senden

52

Donnerstag, 20. Juli 2017, 06:12

Hallo Max & Singha,

Ein Kaliumüberschuss kann auch wie ein Kaliummangel aussehen, wenn die Pflanzen in Ihrer Aufnahme blockiert sind.

Singha: dir würde ich dann dringend empfehlen mit Magnesiumsulfat dein Ca:Mg Verhältnis einzustellen, damit sollte es deutlich besser werden.

LG
Patrick


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Fisch Fisch hurra

Liebe Grüße
Patrick

  • »ichmagsleise« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Wohnort: Bonn

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 38 673

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 7 / 0

  • Private Nachricht senden

53

Samstag, 22. Juli 2017, 21:44

ich bin nicht früh war sondern geschäftlich in Indien ?.

Das mit dem Kalium ist komisch, denn bei mir tut sich erst was wenn ich deutlich über 12-15mg/l gehe, kann aber sein, dass meine Stängelpflanzen das weglutschen. Bei dir sind ja eher die langsam wachsenden Arten im Becken.

In 3 Wochen geht das 60P an den Start, werde ausgiebig berichten und bin selbst gespannt.
Hi Patrick,
Indien, hört sich spannend an :thumbsup:
Ich werde hetzt erst mal das Kalium wieder weg lassen und wieder nur Natrium (GH Boost N) und Phosphat auf Stoß nach dem Wasserwechsel düngen. Eisen werde ich dann einen Tag später über den Micro Basic Eisen düngen. Ich warte mit Spannung auf das 60p, bis dahin wünsche ich dir allerdings einen schönen und vor Allem entspannten Urlaub.

Ein Kaliumüberschuss kann auch wie ein Kaliummangel aussehen, wenn die Pflanzen in Ihrer Aufnahme blockiert sind.

Singha: dir würde ich dann dringend empfehlen mit Magnesiumsulfat dein Ca:Mg Verhältnis einzustellen, damit sollte es deutlich besser werden.
Vielleicht werde ich das mit dem Magnesium auch mal probieren. Wobei das Verhältnis in meinem Trinkwasser (Calcium = 50 mg/l; Magnesium = 19 mg/l) relativ in Ordnung zu sein scheint. Aber schaden kann's ja nicht, Magnesium mal auf 25-30mg/l anzuheben - was denkst du?

erstmal tolles Becken angefangen damals mit nur den Wurzeln und deiner Grundidee empfand ich es total Langweilig.
Die Wurzeln fande ich einfach total unpassend bzw. nicht zusagend.
Jetzt wo jedoch Besatz und Pflanzen Prächtig geworden sind empfinde ich total das gegenteil -> Superschön geworden.

Ich habe im Flowgrow deinen Algenthread auch schon verfolgt, weil sich dein Becken momentan sehr ähnlich meines verhält.

Bei Aufdüngung von Zielwerten sind meine Scheiben nach 2-3 Tagen komplett Dicht von Grünen Belag.
Mein Ausgangswasser hat auch um die 5 mg/l Kalium und hier sehe ich das gleiche Problem wie bei dir.
Der Indische Wasserfreund / Colarata Red hat auch Löcher und hier sehe ich Kaliummangel.
Dünge ich Basic Nitrat bzw. zuviel Phosphat Basic (Kaliumanteil steigt dann auf 6-7 mg/l) -> Scheibenputzen
Nehme ich nur Spezial N bzw. GH Boost N und lasse Phosphat weg -> Nach 7 Tagen nur minimaler Belag

Pinsel/Bartalgen hatte ich durch zuviel Eisen Volldünger bzw. Spezial Flowgrow
Momentan habe ich dort auf dem Spezial Flowgrow einen Tropfdosierer und gebe nur 1-2 Tropfen pro Woche ins Wasser (60Liter).
Damit ist es schon stark zurückgegangen.
Ich sehe jedoch bei mir einen MG mangel evtl auch Schuld weil mein Ca/MG Verhältnis 7:1 ist evtl können meine Pflanzen deshalb manche Nährstoffe nicht aufnehmen? Jedoch habe ich kein Bittersalz um es momentan zu testen.

Ich hoffe das es evtl. dir etwas weiterhilft und wir gemeinsam unsere Becken verbessern können =)

MfG
Singha
Hi Singha,
danke dir :) Empfinde ich aber mittlerweile genauso, wenn ich mir die Bilder vom Anfang anschaue. Die Grundidee und die Äste fand ich am Anfang zwar auch ziemlich geil, aber mittlerweile ist es noch viel schöner. Der dunkle Sand sieht natürlicher aus und die ganzen Pflanzen lassen das alles viel natürlicher wirken. Und ich muss sagen, das Becken ist immer noch sehr pflegeleicht. Zeit investiere ich immer nur ca. eine Stunde am Wochenende. Da werden dann ein Wasserwechsel gemacht und die Scheiben gereinigt.

Phosphat kann ich allerdings gut Düngen. Ich habe immer so 0,5 mg/l als Zielwert nach dem Wasserwechsel. Probleme mit grünen Scheiben bekomme ich nur, sobald ich Kalium dünge. Deshalb werde ich das erst mal wieder weg lassen. Ich dünge nun mit Gh Boost N auf.
Ich glaube am Eisen liegt das mit den Pinselalgen bei mir nicht, ich gebe da immer relativ wenig zu. Aber vielleicht werde ich das auch mal probieren. 7:1 ist natürlich nicht so optimal, da solltest du noch etwas optimieren denke ich. Hier hat das Leitungswasser bessere Werte was das angeht.




Die Schmetterlingsbuntbarsche haben heute Eier gelegt. Immer schön anzusehen :) Aber ich denke die werden die Dinger wohl wieder selbst verspeisen.

Soweit von mir, Euch einen schönen Sonntag
Beste Grüße Max

  • »ichmagsleise« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Wohnort: Bonn

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 38 673

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 7 / 0

  • Private Nachricht senden

54

Samstag, 5. August 2017, 14:54

Hallöle,

da ich nach der Qualität der Verklebungen jetzt schon ein paar mal gefragt worden bin, möchte ich hier ein paar Bilder dieser zur Meinungsbildung zur Verfügung stellen. Die Verklebungen kommen sicherlich nicht an die von Emmel ran und haben ein paar kleine Markel. Insgesamt bin ich immer noch mehr als zufrieden mit dem Preis/Leistungs- Verhältnis des Beckens.

Wünsche ein schönes Wochenende!
»ichmagsleise« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_4505.jpg
  • IMG_4506.jpg
  • IMG_4507.jpg
  • IMG_4508.jpg
Beste Grüße Max

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen