Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aquascaping Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Toto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Wohnort: Letmathe

Beruf: Energie-Anlagen-Elektroniker

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 162 360

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 63 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 13. März 2015, 03:22

900 l Scape " Grand Canyon "

Hallo Scaper,

ich war lange Zeit nicht mehr hier, doch es hat sich einiges bei mir getan.

Der Bau des Aquariums ist so gut wie abgeschlossen,die Technik ist erstmal notdürftig angeschlossen, da ich gerade wieder für ein paar Tage in die USA musste.

Hier die ersten Bilder :-)
»Toto« hat folgende Bilder angehängt:
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
LG Torsten

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Toto« (23. Januar 2016, 02:25)


  • »Toto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Wohnort: Letmathe

Beruf: Energie-Anlagen-Elektroniker

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 162 360

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 63 / 0

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 13. März 2015, 03:56

Kommen wir erstmal zur Technik

Umgewälzt wird das Becken mit zwei JBL 1901e Greenline Aussenfilter. Im Becken ist ein 63mm Ansaugrohr unter dem Bodengrund verlegt, wo beide Filter mit versorgt werden. Die Druckleitung von den Filtern sind zwei 32 mm Rohre. Alle Rohre sind mit Abserrhähnen versehe. Ich habe extra große Durchmesser gewählt, damit ich möglichst wenig Druckverlust auf den Leitungen habe.

CO2-Versorgung wir im Moment noch über eine 2,5 kg Flasche und ein dennerle-Reaktor realisiert, da kommt aber später ein externer Eigenbaureaktor dran.

Beleuchte wird das Becken im Moment noch mit 4*t5 54watt 9000k Leuchtstoffröhren und 20 cree LED's.
Aber ich habe heute weiter 120 cree LED's bestellt die laut Datenblatt dann insgesamt 46000 lm bei 450watt erzeugen.

Später wird das Ganze mit einer SPS gesteuert die auch ein täglichen Wasserwechsel von ca 20 liter automatisch macht.
LG Torsten

Beiträge: 33

Level: 21 [?]

Erfahrungspunkte: 37 186

Nächstes Level: 38 246

Danksagungen: 6 / 0

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 13. März 2015, 06:56

Der absolute Wahnsinn :golly: wie groß ist denn das Becken?

bin gespannt wie es später aussehen wird!

Du nimmst nicht zufällig Aufträge an? Ich hau auch gerne meine Wohnwand ausm Wohnzimmer :hail:
Viele Grüße
Sascha

"Umgekehrter Darwinismus, die Dummheit überlebt." (Dr. Alan Grant, Jurassic Park III)

Beiträge: 633

Wohnort: OT Saarlouis

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 657 475

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 142 / 0

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 13. März 2015, 14:50

Hallo

Sieht ja beeindruckend aus. Aber aus deinen Bildern geht nicht hervor wie du später mal an dem Becken arbeiten willst. Ich sehe auch nirgends einen Lüfter. Durch die Wasserverdunstung ziehst du dir doch so Schimmel an Wand und Decke.
Ansonsten aber ein tolles Teil.... ;)

Lg vom Wasserfloh
Be happy for this moment. - This moment is your life!

Beiträge: 719

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Level: 37 [?]

Erfahrungspunkte: 1 073 234

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 66 / 28

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 13. März 2015, 19:22

Wahnsinn, sieht richtig klasse aus :)
Bin gespannt, wie du es gestalten wirst und wie es sich entwickelt.

Aber sage mal, wie kommst du denn ans Aquarium? Hast du eine Klappe oben drüber inegerichtet?
Liebe Grüße, Franci

  • »Toto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Wohnort: Letmathe

Beruf: Energie-Anlagen-Elektroniker

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 162 360

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 63 / 0

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 13. März 2015, 20:14

So Feierabend,

Erstmal danke für die netten Kommentare .

Das Becken hat die Maße 2,5m x 0,6m x 0,6m. Brutto 900 Liter, netto 857 liter

Im Bild 8 kann man sehen das die Wand nicht runter bis zum Becken geht, hab da auf ganze Länge ein ca 30 cm hohe Klappe die ich öffnen kann. Unten die Verkleidung ist mit magnetklipse gehalten, diese kann auch über die ganze beckenlänge entfernt werden.

Das Becken bekommt noch eine kunstoffabdeckung wo die led-beleuchtung integriert ist somit auch keine Feuchtigkeit über dem Becken
LG Torsten

  • »Toto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Wohnort: Letmathe

Beruf: Energie-Anlagen-Elektroniker

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 162 360

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 63 / 0

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 20. März 2015, 13:55

Erste Bilder

:vain: Es wird Grün :D

Ich muss euch leider enttäuschen, das wird nicht so ein perfektes scape wie eure!

Ich möchte eine grüne Landschaft, aber auch viele Fische haben.

Als Besatz habe ich gedacht :

5-7 Haibarben
50-80 neon
100 Garnelen
Noch ein Schwarmfisch , weis aber noch nicht welchen.
»Toto« hat folgende Bilder angehängt:
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
LG Torsten

Beiträge: 1 149

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 1 780 813

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 94 / 0

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 20. März 2015, 14:35

Hi,

sieht doch gar nicht so schlecht aus. Der Schwarm sorgt später für den Ah-Effekt. An deiner Stelle würde ich mindestens noch einen weiteren Topper oder Diffusor reinhängen. Die CO2 Konzentration ist dann viel konstanter und es kommt bei allen Pflanzen was an. Muss man halt bei dieser Beckengröße schon beachten.

LG Florian

Every Water Change with Love.

-Francis Wazeter-

  • »Toto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Wohnort: Letmathe

Beruf: Energie-Anlagen-Elektroniker

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 162 360

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 63 / 0

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 20. März 2015, 16:20

Hal Florian,
Ja der Reaktor kommt bald ganz raus, bin noch am überlegen ob ich ein aussenreaktor bau oder ein kleine jbl e 401 Filter zum Reaktor umbaue. Die ganze Technik ist im Moment noch provisorisch, weil ich einfach zu ungeduldig bin :( . Hab am Wochenende mit der LED-Beleuchtung angefangen.Ist noch nicht ganz fertig, da ich schon wieder auf Reise nach China musste. Aber3 Leuchtbalken sind schon inbetrieb.


Auf dem letzten Bild kann man auch die geöffnete Wand sehen,hab genug Platz um dran zu arbeiten.

»Toto« hat folgende Bilder angehängt:
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
LG Torsten

  • »Toto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Wohnort: Letmathe

Beruf: Energie-Anlagen-Elektroniker

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 162 360

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 63 / 0

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 20. März 2015, 16:35

Bilder

Hier nochmal ein paar Bilder kurz vor meiner abreise. Leider muss das Aquarium nun 2,5 Wochen mit schwacher Beleuchtung auskommen.




LG Torsten
»Toto« hat folgende Bilder angehängt:
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
LG Torsten

  • »Toto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Wohnort: Letmathe

Beruf: Energie-Anlagen-Elektroniker

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 162 360

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 63 / 0

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 21. März 2015, 10:43

Name des Scapes geändert

jetzt hat das scape schonmal ein Name :thumbsup:
LG Torsten

  • »Toto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Wohnort: Letmathe

Beruf: Energie-Anlagen-Elektroniker

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 162 360

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 63 / 0

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 21. März 2015, 11:02

Hallo Scaper,

Hier mal eine Auflistung, was ich für die Technik schon alles liegen habe. Wird richtig interessant werden, bis alles aufgebaut ist. Die Technik wird Stück für stück erweitert, damit das Becken quasi alleine läuft.


1x knick pH-Meter mit 4-20 mA Ausgang und Temperaturkompensation.
3x Temperatursensor in VA 4-leitertechnik
7x Ventil 3/4" mit 24V Magnetspule.
4x Dosierpumpe leider 12V Ausführung aber das wird kein großes problem.
18m 32 pvc Rohr mit Bögen usw.
5m 63pvc Rohr mit Bögen usw.
1x Siemens SPS s7 314 2DP
Wird sicher nicht alles sein :D


Bin jetzt auf der Suche nach ein passenden touchpanel und nach levelsensoren.
LG Torsten

  • »Toto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Wohnort: Letmathe

Beruf: Energie-Anlagen-Elektroniker

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 162 360

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 63 / 0

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 23. März 2015, 04:14

Geplantes Scape

So kommen wir mal zur Einrichtung.

Die Linke Seite is soweit fertig. Im Hintergrund der dichte Wald und im Vordergrund die Wiese mit den Findlingen. Das war ja relative einfach zu realisieren. Auf der rechten Seite stell ich mir eine Gebirgskette vor, wie sie in der Sächsischen Schweiz zu sehen ist, nur hab ich im Moment noch keine Ahnung, wie ich das umsetzen kann, wenn ich aus China zurück bin, werde ich mal in den örtlichen Steinbruch fahren um dort die passenden Steine zu finden. Die Findlinge auf der linken Seite sind auch daher.

Da die geplanten Haibarben ca. 25-30cm groß werden und viel Schwimmraum brauchen,ist die linke Seite perfekt dafür ausgelegt und die Rechte Seite kann ruhig etwas voller werden.

Da werde ich dann wohl , genau wie ihr es macht, mit katzenstreu das Hardscape ausprobieren und danach im Aquarium einbauen.



Für Anregungen und Tipps bin ich immer dankbar.
»Toto« hat folgende Bilder angehängt:
  • image.jpg
  • image.jpg
  • image.jpg
LG Torsten

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Toto« (23. März 2015, 04:31)


Beiträge: 59

Wohnort: Ostallgäu

Level: 25 [?]

Erfahrungspunkte: 80 051

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 8 / 0

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 23. März 2015, 10:38

Re

Hallo Torsten
Das Becken ....die Technik ...krass ein richtiges Männerding :hail: dafür zieh ich auf jeden Fall den Hut vor dir ..möchte nicht wissen was du für einen Energieverbrauch hast. :D
Die Gestaltung der Landschaft ist jetzt nicht meins ...zu unruhig ..und die große Haibarbe past da denk ich nicht rein ...zu groß..Aber jedem das seine ...bin auf jeden Fall gespannt wies weiter geht .

Grüße Jürgen
Es genügt nicht den Weg zu kennen,
man muß ihn auch gehen.

Beiträge: 788

Level: 37 [?]

Erfahrungspunkte: 1 083 004

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 65 / 0

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 23. März 2015, 10:59

Meine beiden Haibarben waren an dem Zeitpunkt, an dem ich sie abgeben musste, 35 und 37cm lang. Das würde ich lieber nicht unterschätzen, wenn du sie lange halten möchtest. Das Becken ist dann sehr schnell auf einmal doch zu klein. Außerdem hast du was übersehen. Haibarben sind Bodenfische, sie gründeln und das nicht zu knapp, du hast aber keinen Sand.

Lieber etwas kleinere Fische, dafür 2-3 mehr? :)

Inaktiver Schwede nicht mehr in Deutschland
Bästa hälsningar
Ingmar

Beiträge: 171

Level: 30 [?]

Erfahrungspunkte: 290 100

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 28 / 1

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 23. März 2015, 12:16

Hi Torsten

Als ich sah, wie toll du das Becken in deine Wohnung integriert hast war ich begeistert. Das ist dir super gelungen.

Die jetztige Gestaltung überzeugt mich leider gar nicht. Die Wiese vor der Pflanzen"wand" wirkt unnatürlich und die Steine und das Bäumchen sehen wie zufällig reingesetzt aus. Nichts passt so richtig zusammen.

Da fehlt die Harmonie. Doch noch ist es nicht zu spät ;)

Ein guter Artikel um dich mit den Grundlagen des Scapings vertraut zu machen ist dieser: http://aquascaping.flowgrow.de/aquascapi…er-natur-lernen

Für den Anfang finde ich es auch einfacher, dir nicht eine Landschaft sondern ein gutes Scape zum Vorbild zu nehmen. Ein Scape nachzuinterpretieren fällt leichter als die Elemente einer Landschaft harmonisch in ein Aquarium zu übertragen.

Beiträge: 2 674

Wohnort: Möhnesee

Level: 45 [?]

Erfahrungspunkte: 4 901 350

Nächstes Level: 5 107 448

Danksagungen: 183 / 10

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 23. März 2015, 14:53

Hallo Thorsten,

falls Du im Steinbruch um die Ecke nicht fündig wirst und noch ein paar Euros übrig hast, Seegebirge oder Bicostone könnte ich mir in Deinem Scape super vorstellen.

http://www.biconeo-aquascaping.de/aquari…bicostone-deko/


http://www.biconeo-aquascaping.de/aquari…-fuer-aquarium/


Im Laden haben Oleg und Daniel ganz tolle, große Steine. :love:



Mein örtliches Aquaristik Fachgeschäft hat in einen großen Becken einen Schwarm mit Skalaren von ca. 150 Tieren. Ich stehe jedesmal davor und komme aus dem Staunen nicht heraus. Das kann auch längst nicht jeder.
Liebe Grüße, Kerstin


"Leben ist ewiger Unterricht in Ursache und Wirkung."

Ralph Waldo Emerson











Amazonas-Fan

unregistriert

18

Montag, 23. März 2015, 20:20

Hallo Torsten !

Normalerweise halte ich mich mit Kommentaren zur Gestaltung zurück. Und so toll die Gesamtanlage auch geworden ist... die Gestaltung des Beckens fällt da aus meiner Sicht (leider) deutlich ab. Ich finde es zu "aufgeräumt" (die lange gerade Reihe Cabomba) und insgesamt mit zu wenig "Spannung"...
Mit ein paar mehr Steinen, vielleicht etwas Holz und einer abwechslungsreicheren Bepflanzung ließe sich da sicher noch einiges rausholen.

Insgesamt aber eine Anlage, die neidisch macht...


Der Stromverbrauch würde mich auch interessieren.

Gruss
Simon

  • »Toto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Wohnort: Letmathe

Beruf: Energie-Anlagen-Elektroniker

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 162 360

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 63 / 0

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 24. März 2015, 04:29

So Mittagspause, da kann ich ja die Zeit nutzen um zu antworten.

Erstmal muss ich allen für das Lob und die Kritik danken.

Zu Jürgen und Ingmar :

Ich hab in 5 oder mehr fischdatenbanken gesurft um mehr über die haibarbe zu erfahren, doch alle haben nur geschrieben friedlicher Fisch, schreckhaft und darf nur in großen Aquarien gehalten werden. Da war kein Wort von zu lesen das die Fische gründeln. Aber da Ingmar die Fische schon selbst gehalten hat, sind sie jetzt von meiner besitzlose gestrichen :(


Zu Sini :


Danke für den Link über die Grundlagen des Scapings, hab ihn mir durchgelesen. Hätte besser erstmal ein kleines scape machen sollen, aber nun steht das große und da muss ich jetzt durch, wird sich sicherlich noch vieles ändern. Bin auch zu blauäugig an die ganze Sache ran gegangen, nach dem Motto passt schon irgendwie. Stück für Stück wir das Becken wachsen und ich hoffe irgendwann eine Augenweide werden.


Zu Inabsentia :


Danke für die Links der Steine, sehen perfekt aus, auch wenn ich davon ein paar Kilos brauchen werde. Mit den Scalaren ist auch eine gute Idee, die zu überlegen wäre.


Zu Simon :


Deine Kritik an der Gestaltung ist berechtigt, muss halt noch viel lernen, ihr werdet hier alle Änderungen mit Bildern mitbekommen wenn ihr wollt.


So nun noch ein paar technische Daten und die weitere Vorgehensweise:


Energieverbrauch :vain:


Beide Filter haben eine Leistung von 36 Watt, macht 72 Watt in der Stund und 1,728 kW pro Tag
Das Licht verbraucht 441 Watt mit Verlusten ca 500 Watt bei geplanten 10 Stunden Beleuchtung am Tag ( da wäre sicherlich interessant zu erfahren wie lange ihr am Tag das Licht an habt ) macht 5 kW am Tag.
Heizung kommt keine ins Becken, da die Beleuchtung mit Wasser gekühlt wird und dieses Wasser zum aufheizen benutzt wird. Macht also ins Summe 6,728 kW das ganze mal den Strompreis pro kW/h von 0,26€ ergibt ein tagesverbrauch von 1,75€ mal 30 Tag ergib ein monatlichen Stromverbrauch von 52€
Dabei ist noch nicht die Steuerung eingerechnet, keine Ahnung was eine Siemens SPS mit touchpanel verbraucht. Werde ich aber sehen wenn diese endlich im Betrieb ist.


Weitere Vorgehensweise:


Jetzt wenn ich aus China zurück bin wird erstmal zugesehen das die Beleuchtung mit Abdeckung fertig wird, geplant ist eine ca 6cm hohe pp-abdeckung ,wo die Lichtleistung integriert sind diese wird über ein rolladenmotor an 4punkten 30 cm angehoben wenn ich am Becken arbeiten will.Bilder werde ich natürlich einstellen


Mittagspause zu Ende, Fortsetzung heute Abend .........
LG Torsten

Beiträge: 59

Wohnort: Ostallgäu

Level: 25 [?]

Erfahrungspunkte: 80 051

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 8 / 0

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 24. März 2015, 08:06

Hallo Torsten
Du gibst dir ja richtig Mühe mit deinen Berichten :)
Nochmal zum Becken was ich jetzt schreibe ist natürlich nur meine Meinung . Alles raus ... :D zwei oder drei Inseln mit Steinen dazu Wurzelholz vorne weißen Sand ...oder nur Steine dann die Landschaft in verschiedenen Höhen also nur Steine und Bodendecker ..ist aber schwer das umzusetzen ...hier hab ich mal einen Link
http://youtu.be/f1wkuTYjYdU
Dann noch viel Erfolg
Grüße Jürgen
Es genügt nicht den Weg zu kennen,
man muß ihn auch gehen.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen