Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aquascaping Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Floyd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 151

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 1 871 867

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 152 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 1. September 2014, 15:07

Anständiges Schulaquarium

Hi,

unser Schulaquarium (geschätzte 300l) mit runder Scheibe dümpelt nun schon seit Monaten ohne Pflanzen vor sich hin, da der Beleuchtungsausfall nun auch die letzten Pflanzen in die Knie gezwungen hat. Es sind nur noch ein paar Guppies und veralgtes Gehölz drin. Der Eheim ecco pro 200 hat eine kaputte Hülle und wurde durch eine die Lehrer störende und deutlich ratternde Luftpumpe ersetzt, die die Fische notdürftig am leben erhalten soll. Eine durchgängig stark zerkratzte Scheibe rundet das Bild ab. Die Bilder erspare ich euch. :ill: :cursing: :crazy: :dead:

Da ich die Biolehrer sehr gut kenne und sie auch wissen, dass ich mich damit befasse, habe ich die Aufgabe übernehmen dürfen, ein neues Aquarium zu planen. Ich werde mal so auflisten, was ich jetzt auf die schnelle gedenken würde auf die Liste zu schreiben und ihr könntet eure Verbesserungsvorschläge und Kritik mitteilen. Es geht wirklich um was und ich möchte auch was bewegen, da dieser Anblick nicht nur für die Schüler sehr deprimierend ist. Gleichzeitig muss das System stabil und ferientauglich sein, was bedeuten soll, dass der Hausmeister nicht viel machen brauch. Der Preis sollte sich natürlich auch in Grenzen halten, aber nach dem Budget werde ich wohl die Aquariengröße anpassen.

Aquariumset:
Juwel Rio 180 oder Juwel Aquarium Rekord 800 jeweils mit Unterschrank.
+ Dennerle Bio 60 Profi Komplettset
+ Aqua Rebell Eisenvolldünger/ NPK + manuelle Dosierpumpen
+ Deponit Mix Professional
+ Aquarienkies
+ Einrichtungsgegenstände (Wurzeln, Steine, Pflanzen)


Falls alle Stränge reißen, wird es halt nur ein 60er Standart alá Eheim Aqua Star. Egal aber was es wird, ich bin mir bei der Düngung total unsicher. Das ein gut gedüngter Bodengrund wichtig ist, wird mir wohl jeder bestätigen können, aber was für Flüssigdünger wird wohl die beste Lösung sein? Es muss ja auch sehr einfach sein. Bei der Bepflanzung hatte ich an Echinodoren und ein paar andere alte Klassiker gedacht, ein Vallisnerienwald verliert nie seinen Charme :D . Vielleicht schafft es auch die ein oder andere Stengelpflanze. Als Trick könnte ich den Boden etwas stärker aufschütten, damit die Pflanzen näher an der Beleuchtung sind.


Ein paar Tipps von den Low Budget Experten sind sehr willkommen.


LG Florian

Every Water Change with Love.

-Francis Wazeter-

2

Montag, 1. September 2014, 15:23

Hallo,
ich würde auf Bodengrunddüngung vollkommen verzichten. Eine Schicht Kies (Körnung 3-5mm) mit einigen groben Steine dazwischen sollte reichen.
Das Ganze würde ich dann großzügig mit Holz dekorieren. Also mittig oder seitlich einen "Holzhaufen" aufstappeln. :-)
Als Pflanzen würde ich nehmen: Anubias, Javafarn und Moos. Diese dann auf dem Holz binden. Hier kannst du zusätzlich noch Moos oder Riccia auf Steine binden, die den Bodengrund optisch "frischer" aussehen lassen.
Alle Pflanzen ziehen ihre Nährstoffe aus dem Wasser. Dafür braucht es keine Bodengrunddüngung. Ein guter Volldünger reicht dafür aus.
Die Pflanzen brauchen wenig Licht und wachsen relativ langsam, was ständiges kürzen wegfallen lässt. Brauchst zudem keine teure Hardware was die Beleuchtung angeht. Guppys geben den letzten Farbtupfer.
Die Pflege des Aquariums würde sich auf die tägliche Zugabe von Flüssigdünger und einen wöchentlichen Wasserwechsel beschränken. Co2 in geringen Mengen wäre ratsam.
Gruß
Helmut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Guppy« (1. September 2014, 15:30)


  • »Floyd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 151

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 1 871 867

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 152 / 0

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 1. September 2014, 15:35

Hi,

danke für deine Ideen, nur leider wird aus der täglichen Zugabe von Flüssigdünger nix, da es ja auch die Ferien gibt. Während der zweichwöchigen Ferien hat der Hausmeister vielleicht 4mal zeit vorbeizukommen und in den Sommerferien von stattlichen 6 Wochen sieht es noch schlechter aus. Ich werde auch nur dieses letzte Jahr noch da sein und ein Nachfolger müsste ein relativ leichtes Konzept bekommen. Wöchentliche Düngung oder vielleicht 2-3mal eine Düngung während der Schulzeit wären machbar. Deshalb habe ich auch an den Nährboden gedacht, damit die Pflanzen auch Reserven haben. Was für Dünger würdest Du konkret empfehlen?

LG Florian

Every Water Change with Love.

-Francis Wazeter-

4

Montag, 1. September 2014, 15:42

Hallo,

schau mal:
http://www.easylife.nl/de/susswasser/profito
http://www.anton-gabriel.at/easyl1.htm
damit kannst du die Düngung auf 1x die Woche reduzieren.

Gruß Helmut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Guppy« (1. September 2014, 15:55)


Beiträge: 2 674

Wohnort: Möhnesee

Level: 45 [?]

Erfahrungspunkte: 5 105 685

Nächstes Level: 5 107 448

Danksagungen: 281 / 10

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 1. September 2014, 16:04

Hallo Florian,

an der Schule meiner Tochter steht genauso ein ungepflegtes Aquarium. Was für ein Bild des Jammers! ;(

ich finde es ganz toll, dass Du Dich dieser oft undankbaren Aufgabe stellst. :thumbsup:

Gemäß dem Motto, Kleinvieh macht auch Mist, könnte ich Dir einen Beutel Depot - Mix von Dennerle zur Verfügung stellen.

Falls Interesse besteht, sag Bescheid. Vielleicht hat hier ja noch der ein oder andere was passendes über. Ist ja für einen guten Zweck. ^^

Liebe Grüße, Kerstin
Liebe Grüße, Kerstin


"Leben ist ewiger Unterricht in Ursache und Wirkung."

Ralph Waldo Emerson











Beiträge: 80

Wohnort: Bochum

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 126 919

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 29 / 4

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 1. September 2014, 18:26

Hallo,

an sich ne super Idee. Würde dann aber eher zu pflegeleichteren und langsamer wachsenden Pflanzen raten - also eher kein Riccia. Sowas in Richtung low tech Scape fänd ich passend.

Achso: Und ohne groß Werbung machen zu wollen - aber der Dennerle Dosator gibt selbstständig über einen längeren Zeitraum Dünger ins Wasser. Das würde sich auch gut mit den Sommerferien vertragen (und kostet nicht die Welt).

Gruß

Tim

Beiträge: 315

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Mechatroniker auf der Kokerei

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 418 056

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 73 / 1

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 1. September 2014, 18:34

Der dosator soll nur mit der dennerle Dünger Reihe funktionieren.
Hab aber selber noch nicht getestet ob es mit anderen geht.
MFG: Marcel :beer:

Mein Scape

Beiträge: 32

Wohnort: Hamburg

Beruf: Schüler

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 44 543

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 14 / 2

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 1. September 2014, 19:02

Hey,

habe grade gestern gelesen das der Dosator zwar eine Innovation ist,jedoch soll sich die Membran relativ schnell zusetzen und so das ganze lahm legen.

Beiträge: 67

Level: 25 [?]

Erfahrungspunkte: 95 975

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 12 / 0

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 1. September 2014, 19:04

Das schreit doch gerade nach dem Einsatz von automatischen mikrocontroller-gesteuerten Düngepumpen

Beiträge: 171

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 303 167

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 49 / 1

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 2. September 2014, 15:48

Hallo

Ich bin Fan von Low Budget Becken und Gegner von zuviel Schnickschnack.

Der pflegeleichteste Filter ist ein (Eck-)HMF. Das hässliche Ding kann man mit Aufsetzerpflanzen bewachsen lassen, dann ist er fast unsichtbar.

Günstiger Bodengrund (Spielkastenquarzsand), dafür in ein schönes Hardscape aus Wurzeln und Steinen investieren. Als Hintergrund eine günstige Milchglasfolie aus dem Baumarkt.

Dann bei Flowgrow die Pflanzendatenbank anschauen: Anspruchslose Pflanzen, langsamwachsend mit wenig Lichtbedarf nehmen. Denen reicht ein Eisenvolldünger nach dem Wasserwechsel, es braucht keine Bodengrunddüngung und extra CO2 Zufuhr ist auch überflüssig.

Fischbesatz: Kleine Gruppen, höchstens drei unterschiedliche Arten, die sich nicht schnell vermehren und extrem anspruchslos sind. Passend zu den Wasserwerten.

Dann ist ein Scape in der Art http://www.flowgrow.de/db/aquarien/root-hill auch für einen Anfänger mit wenig Pflegeaufwand umsetzbar.

Beiträge: 171

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 303 167

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 49 / 1

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 27. September 2014, 10:28

Was wurde denn aus dem Schulaquarium?

  • »Floyd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 151

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 1 871 867

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 152 / 0

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 27. September 2014, 10:39

Hi,

die Liste ist jetzt zusammengestellt und wird am Montag an den Schulleiter weitergereicht, der entscheidet, ob das Budget bewilligt wird. Wenns was neues gibt, sag ich schon bescheid. Spätestens, wenns um die Auswahl der Pflanzen geht.

LG Florian

Every Water Change with Love.

-Francis Wazeter-

Beiträge: 1 358

Wohnort: Maselheim

Beruf: Wirtschaftsinformatiker, Administrator

Level: 41 [?]

Erfahrungspunkte: 2 202 121

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 143 / 9

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 27. September 2014, 13:22

Hey Florian,

na dann drücke ich Dir mal die Daumen, dass der Schulleiter das "Go" gibt :thumbsup:
Grüße Ricky 8)

Beiträge: 222

Beruf: Zahnmed. FA

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 393 231

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 55 / 0

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 28. September 2014, 09:43

Ich bin gespannt!
Viele Grüße Julia :gamer:

Beiträge: 171

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 303 167

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 49 / 1

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 27. Oktober 2014, 20:18

Leben die Fische überhaupt noch?

Beiträge: 205

Wohnort: Hamburg

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 321 042

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 142 / 0

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 27. Oktober 2014, 20:53

Moin!

Ich plane auch grad so ein Projekt, dann aber mit Sponsoren!
Vl. ja auch für Euch eine Option falls das Budget nicht durchgewunken wird!?

Die Schulen haben oftmals nix über, eine Aquarium ist da, leider, weit unten auf der Prioritätenliste!

Jdf. viel Glück mit dem Projekt!
LG

Fredo

  • »Floyd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 151

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 1 871 867

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 152 / 0

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 28. Oktober 2014, 08:16

Hi,

ob die Fische gerade noch leben kann ich gerade nicht sagen, da ich noch eine Woche Ferien habe. Vor einer Wochen war alles noch gut, die Luftpumpe wurde etwas besser positioniert und es ist ein von mir ausrangierter Innenfilter drin. Mit dem Schulleiter habe ich mich nochmal unterhalten und er versucht beim Förderverein noch etwas Geld zu bekommen. Das kann durchaus noch etwas dauern, aber ich hoffe, dass es ein bis zwei Wochen nach den Ferien dann endlich los geht.

LG FLorian

Every Water Change with Love.

-Francis Wazeter-

Beiträge: 132

Wohnort: Gehrden

Beruf: Personalreferentin

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 175 223

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 27 / 0

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 28. Oktober 2014, 15:29

Hi!

Das teuerste auf deiner Liste ist ja wohl das Aquarium mit Beleuchtung. hast Du schon mal auf ebay Kleinanzeigen geschaut? Die von Dir genanten Becken werden dort häufig verdickt und oft auch noch im guten Zustand. Oftmals kann man einen passenden Filter gleich mit abstauben. Wäre vielleicht eine Alternative, wenn die Gelder nicht in der gewünschten Höhe bewilligt werden.
Grüße, Franziska :)

  • »Floyd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 151

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 1 871 867

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 152 / 0

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 9. Februar 2015, 11:49

Hi,

ich glaube nicht, dass das gegangen wäre. Das ist bei Schulen so ein bürokratisches Ding, da habe ich auch keine Einsicht als Schüler.

Gute Nachrichten: Alles auf der Liste ist bestellt. Das Becken wird also ein rein rechnerisches Beleuchtungsverhältnis von 0,5W/L haben. Co2 und sogar Nährboden und ein Skimmer sind da. Das ganze Ding hat jetzt bisher knapp 700 Euronen gekostet und ich muss ja noch Pflanzen und Putztrupp kaufen. Von einem Schwarm rede ich noch gar nicht, da muss vorher erstmal alles super laufen.

Wenn jemand das Projekt unterstützen möchte, kann er gerne Pflanzen spenden, die zu den oben genannten Bedingungen gut wachsen können. Es sollten keine allzu anspruchsvollen Arten sein. Da es weder Steine, noch Wurzeln geben wird, ist es wichtig, am Anfang schon ordentlich Pflanzenmasse einzubringen, damit es nach etwas aussieht. Bitte schreibt mir ein Nachricht mit euren Angeboten, wenn ihr Lust habt etwas zu spenden. Ich würde euch dann rechtzeitig kontaktieren, damit ich alle Pakete zusammen gleich verarbeiten kann. Momentan ist das Wetter ja nicht so geeignet, aber es muss sich ja auch erstmal jemand finden, der spenden möchte. :rolleyes:

Ich würde sicher auch so Geld für Pflanzen bekommen, aber da darf ich sicher nicht nochmal ein Vermögen raushauen. Es wäre schon schön mit so vielen Aquarienpflanzen wie möglich das Becken zu starten.

Wenn alles eingerichtet ist, werde ich auch mal das eine oder andere Foto hier hochladen. ^^


LG Florian

Every Water Change with Love.

-Francis Wazeter-

Beiträge: 2 674

Wohnort: Möhnesee

Level: 45 [?]

Erfahrungspunkte: 5 105 685

Nächstes Level: 5 107 448

Danksagungen: 281 / 10

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 9. Februar 2015, 14:31

Hallo Florian,

es freut mich sehr, dass das Projekt voranschreitet. :D

Keine Wurzeln oder Steine aus Kostengründen?
Liebe Grüße, Kerstin


"Leben ist ewiger Unterricht in Ursache und Wirkung."

Ralph Waldo Emerson