Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Guten Tag lieber Gast, um »Aquascaping Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren. Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

Beiträge: 95

Level: 13 [?]

Erfahrungspunkte: 3 431

Nächstes Level: 4 033

  • Private Nachricht senden

481

Samstag, 15. April 2017, 16:35

Keime, Bakterien

Hallo und frohe Ostern. Ganz hinten auf dem Bild da seht ihr solche Haare wie eine Bakterien Kultur. Ist das sowas? Hab ich speziell bei allen Moosen die ich angefasst habe.
»Pierre« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20170415_172720.jpg
Viele Grüsse Pierre

Beiträge: 14

Wohnort: Kaltenkirchen

Beruf: Architekt

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 7 747

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 3 / 0

  • Private Nachricht senden

482

Samstag, 15. April 2017, 17:15

Hallo Toni,

genau diesen Inline Diffusor meine ich. Wenn ich die Blasenzahl und somit den Druck auf die Menbran deutlich erhöhe, wird das eingedrungene Wasser wieder zurückgedrückt. Kann es sein, das es für den Diffusor eine Mindestanzahl an Blasen bzw. Gasdruck gibt, der dem Eindringen des Wassers entgegenwirkt?

Habe den Diffusor an einem 30l Becken, und habe momentan 12 Blasen/Minute eingestellt. Das reicht aus um, um den 30mg/l Dauertest grün zu färben.
Gruß

Tim

Beiträge: 1 268

Wohnort: Hof

Level: 39 [?]

Erfahrungspunkte: 1 596 745

Nächstes Level: 1 757 916

Danksagungen: 63 / 2

  • Private Nachricht senden

483

Samstag, 15. April 2017, 17:41

Hallo Pierre,

die "Haare" sehen für mich auf dem Foto wie Bartalgen aus.
Liebe Grüße Thorsten


Schau doch mal rein!
Scape your Tank

Beiträge: 95

Level: 13 [?]

Erfahrungspunkte: 3 431

Nächstes Level: 4 033

  • Private Nachricht senden

484

Samstag, 15. April 2017, 17:47

Hi peetzi, die sind aber nur 4mm lang und immer so fächerförmig, wie keime oder pilze eher wie schimmel. Bartalgen werden ja richtig lang und buschig. Und die amanogarnelen gehen da nicht dran.
Viele Grüsse Pierre

Beiträge: 1 268

Wohnort: Hof

Level: 39 [?]

Erfahrungspunkte: 1 596 745

Nächstes Level: 1 757 916

Danksagungen: 63 / 2

  • Private Nachricht senden

485

Samstag, 15. April 2017, 17:51

Hi Pierre, leider kann man es auf dem Foto nicht sehr gut erkennen. Amanos fressen Bartalgen nicht.
Vielleicht bekommst du ein besseres Bild hin, oder du googelst mal Bartalgen, und vergleichst sie dann! ;-) Aber Bakterienrasen an den einzelnen Moostrieben wäre mir neu.
Liebe Grüße Thorsten


Schau doch mal rein!
Scape your Tank

Beiträge: 95

Level: 13 [?]

Erfahrungspunkte: 3 431

Nächstes Level: 4 033

  • Private Nachricht senden

486

Samstag, 15. April 2017, 18:13

Ok Danke peetzi. Hatte schon gegoogelt gehabt.ich dachte amanos fressen alles :P . Werde das mal weiter beobachten.
»Pierre« hat folgende Datei angehängt:
Viele Grüsse Pierre

Beiträge: 1 268

Wohnort: Hof

Level: 39 [?]

Erfahrungspunkte: 1 596 745

Nächstes Level: 1 757 916

Danksagungen: 63 / 2

  • Private Nachricht senden

487

Samstag, 15. April 2017, 18:21

Bart- und Pinselalgen fressen sie nicht, erst wenn man sie z.B. mit EasyCarbo behandelt hat, und sie sich rot verfärben, dann werden sie auch gefressen. ;-)
Liebe Grüße Thorsten


Schau doch mal rein!
Scape your Tank

Beiträge: 95

Level: 13 [?]

Erfahrungspunkte: 3 431

Nächstes Level: 4 033

  • Private Nachricht senden

488

Samstag, 15. April 2017, 18:27

Aha, weil die amanos auf alles gehen was rot ist? Hab ich gehört.
Viele Grüsse Pierre

Beiträge: 1 268

Wohnort: Hof

Level: 39 [?]

Erfahrungspunkte: 1 596 745

Nächstes Level: 1 757 916

Danksagungen: 63 / 2

  • Private Nachricht senden

489

Samstag, 15. April 2017, 18:42

@ Pierre, was???? Ne, das denke ich eher nicht...
Liebe Grüße Thorsten


Schau doch mal rein!
Scape your Tank

Beiträge: 95

Level: 13 [?]

Erfahrungspunkte: 3 431

Nächstes Level: 4 033

  • Private Nachricht senden

490

Sonntag, 16. April 2017, 07:53

Hallo peetzi, danke nochmal für deine Antwort. Ich glaube ich habe eine Vermutung. Da es nur das kriechsternmoos betrifft Google ich in den untiefen des www. Und fand dann das hier: hab es mal rein kopiert.
Wurzelartige Haare an Stämmchen von Moospflanzen. Sie besitzen kein differenziertes Gewebe und dienen überwiegend als Haftorgan. Bei einigen Moosarten bilden diese Haare einen dichten Rhizoidenfilz, der an aufrechten Stämmchen weit hinaufreicht und eine dochtartige Wirkung für den Wassertransport besitzt.



Ich hoffe sehr, da es das ist.
Viele Grüsse Pierre

Beiträge: 38

Wohnort: Filderstadt

Level: 18 [?]

Erfahrungspunkte: 14 571

Nächstes Level: 17 484

Danksagungen: 1 / 0

  • Private Nachricht senden

491

Montag, 17. April 2017, 16:06

Hallo zusammen,
ich habe mir kürzlich echt hübsche Drachensteine gekauft. Nun musste ich feststellen, dass die "Preisschilder" mit Kleber festgemacht waren. Unter Wasser wird der total "schick" weiß. :cursing: Hattet ihr das schon mal und wie bekomme ich den Kleber am schonendsten komplett ab? ?( Für Tipps wäre ich sehr dankbar!
Grüßle, Karin

Beiträge: 9

Level: 5 [?]

Erfahrungspunkte: 123

Nächstes Level: 173

  • Private Nachricht senden

492

Dienstag, 18. April 2017, 11:25

Mit Edelstahlwolle und heißem Wasser.

Beiträge: 38

Wohnort: Filderstadt

Level: 18 [?]

Erfahrungspunkte: 14 571

Nächstes Level: 17 484

Danksagungen: 1 / 0

  • Private Nachricht senden

493

Dienstag, 18. April 2017, 19:25

Danke! Hört sich zwar nicht schonend an, aber ich werde es testen. Zumindest ist es ein chemiefreier Versuch :thumbup:
Grüßle, Karin

Beiträge: 68

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Qualitätsplaner

Level: 19 [?]

Erfahrungspunkte: 18 375

Nächstes Level: 22 851

Danksagungen: 3 / 0

  • Private Nachricht senden

494

Dienstag, 18. April 2017, 20:30

Kleber bekommt man meiner Erfahrung nach sehr gut mit anderem Kleber weg, bedeutet Klebeband nehmen und einfach ganz oft über die betroffene Stelle tupfen, wirst sehen dann löst sich der Kleber, dazu muss halt alles sehr trocken sein, nass geht das natürlich nicht.

Beiträge: 38

Wohnort: Filderstadt

Level: 18 [?]

Erfahrungspunkte: 14 571

Nächstes Level: 17 484

Danksagungen: 1 / 0

  • Private Nachricht senden

495

Dienstag, 18. April 2017, 20:58

Hallo Cello_

Ich hätte wohl die Art von Kleber genauer spezifizieren sollen. Es ist eher so eine Art Heißkleber, nicht der von normalen Preisetiketten. Die großen Stücke konnte ich mit einem Teppichmesser wegbrechen/-schneiden. Und erst als ich die Steine gewaschen habe, fiel mir dann auf, dass größflächig sehr dünn noch viel mehr Kleber dran ist. Trotzdem Danke!
Grüßle, Karin

Beiträge: 68

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Qualitätsplaner

Level: 19 [?]

Erfahrungspunkte: 18 375

Nächstes Level: 22 851

Danksagungen: 3 / 0

  • Private Nachricht senden

496

Dienstag, 18. April 2017, 21:04

Hallo Karin, das ist natürlich dann sehr blöd, da wird die Stahlwollen Geschichte wohl am besten sein.
Bei den Drachensteinen halt auch echt blöd, die sind ja so Filigran, und in den Spalten Kleb wegmachen ist ja echt mehr als doof.

Da solltest im Laden unbedingt mal noch nachhaken und ggf. nach einem Nachlass Fragen, eigentlich n Wunder dass du da die einzige bist die das Problem hat, wenn der Händler das schon länger so macht haben ja viele Leute das selbe Problem.. Saftladen..?

Grüße Marcel

Beiträge: 261

Level: 23 [?]

Erfahrungspunkte: 50 700

Nächstes Level: 62 494

Danksagungen: 4 / 0

  • Private Nachricht senden

497

Dienstag, 18. April 2017, 21:24

Hallo Karin,

chemiefreie Alternative: mit Feuerzeug / Bunsenbrenner flüssig machen und abtropfen lassen bzw. wegwischen. Danach gut abspülen und fertig ist das.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Fisch Fisch hurra

Liebe Grüße
Patrick

Beiträge: 286

Wohnort: Mörlenbach

Beruf: Schüler

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 321 043

Nächstes Level: 369 628

Danksagungen: 9 / 0

  • Private Nachricht senden

498

Mittwoch, 19. April 2017, 14:25

Hallo,
hat jmd eine preiswerte Außenfilterempfehlung für ein ADA 45-P?

Gruß
Niclas
stay classy ;) :growup:

Beiträge: 38

Wohnort: Filderstadt

Level: 18 [?]

Erfahrungspunkte: 14 571

Nächstes Level: 17 484

Danksagungen: 1 / 0

  • Private Nachricht senden

499

Donnerstag, 20. April 2017, 20:21

Hallo Patrick,
danke für die Idee mit dem Feuerzeug. Das werde ich morgen mal testen. Ich hoffe, es klappt!

Hallo Marcel,
ja, ich schaue, dass ich da morgen auch noch vorbei gehe. Bei uns hat vor nicht allzu langer Zeit ein Gartencenter eine neue Filiale eröffnet und die haben auch eine kleine "Heimtier-Ecke". Da ich die Steine gleich bei Eröffnung mitgenommen habe, wird es nicht so viele Kunden vor mir gegeben haben. Allerdings denke ich, dass die die Steine einfach schon so geliefert bekommen. Aber versuchen kann ich ja mal, ob sich da noch was machen lässt oder die noch weitere Tipps haben, sollten die bisherigen nicht helfen.

Danke nochmal an alle!
Grüßle, Karin

Beiträge: 604

Wohnort: München

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 574 569

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 14 / 0

  • Private Nachricht senden

500

Freitag, 21. April 2017, 09:27

Servus,

die werden schon so geliefert, des ganz normal:) Drachsteine haben doch so eine Struktur dass es überhaupt nicht auffällt wenn man da mit dem Schraubenzieher rummacht. Einfach mit etwas mehr Kraft wegschaben...hab ich auch schon gemacht und ist wirklich kein Problem. Natürlich könnte man es von Anfang an cleverer lösen;)

Grüße Max

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher