Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aquascaping Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »haur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 62 915

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 20 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Mai 2015, 11:35

Tc 420 an Highpower Leds

Servus,ich weiß das Thema wurd schon durchgenommen,aber ich kann es einfach nicht glauben das es so schwer ist HP Leds zu steuern.http://www.makemyled.com.au/features.html Hier zum Beispiel werden Epistar 3 Watt Leds verbaut und mit dem TC 420 gesteuert.Wie machen die die Steuerung?Hat jemand eine Idee?
Gruß Holger
Viele Grüße,Holger

Beiträge: 633

Wohnort: OT Saarlouis

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 646 705

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 142 / 0

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Mai 2015, 15:42

Hallo Holger

Zuerst einmal eins vorweg: Was Elektronik angeht bin ich ein absoluter Laie :whistling:
Da ich aber selbst vorhatte mir in dieser Richtung was zu bauen (mit High Power Led's) habe ich mich in Foren etwas informiert und auch eine Firma angeschrieben. Das war die Antwort zu dem Thema:
Hallo Herr ......,



zunächst mal zu dem Tageslichtsimulator:

Dieser
ist für Festspannungsmodule (z.B. für 24 oder 12 V) und kann nicht für
die HighPower LEDs oder Module verwendet werden, da
diese mit einer Konstantstromquelle angesteuert werden.


Soviel mal dazu.
Ich habe dann mal auf deinen Link hin etwas gegoogelt und dieses hier gefunden: http://www.petlink.com.au/post/ShowPic.p…1094&Jpg=446848

Für mich sieht das wie ein Led Stripe aus, demnach kann auch der Contoller verwendet werden.

Wie gesagt, das ist die Meinung von einem Laien, mit Sicherheit gibt es da noch Möglichkeiten. Aber da müssen dir dann die Elektronikspezialisten hier weiterhelfen.

Lg vom Wasserfloh
Be happy for this moment. - This moment is your life!

  • »haur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 62 915

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 20 / 0

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 12. Mai 2015, 13:48

Servus,der Hersteller,oder besser die Firma heißt makemyled.com.Die habe individuelle Led Leisten die richtig gut sind.Es werden 3 W Epistar leds verbaut.Also Highpower Leds.Ich habe da auch nachgefragt wie er das gelöst hat,die Highpower leds mit dem tc 420 zu steuern.Bis auf den Hinweis das er speziele Ksq benützt,wollte er sein Geheimnis nicht verraten.Klar,immerhin ist das eine der wenigen Highpower leds die mit dem tc gesteuert whttp://www.makemyled.com.au/erden.
Viele Grüße,Holger

Beiträge: 41

Wohnort: Berlin

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 41 774

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 5 / 0

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 12. Mai 2015, 13:52

Es gibt diverse KSQ mit PWM Eingang zum Steuern der Intensität.



LG

Thomas

Beiträge: 17

Level: 20 [?]

Erfahrungspunkte: 24 002

Nächstes Level: 29 658

Danksagungen: 7 / 0

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 12. Mai 2015, 17:19

Hallo,

bin zwar auch nicht der Elektronikspezialist kann aber jedem die LCM- Serie von MeanWell zur Versorgung von HighPower LEDs empfehlen!

Ich betreibe meine 8x SmartArray je 4W mit zwei von denen:

http://www.meanwell.com/webapp/product/s…spx?prod=lcm-25

Diese lassen sich durch PWM oder 0-10V DC steuern.

In meinem Fall sind es 0-10V vom ProfiLux welcher auch CO² und Temeratur regelt. (eine lohnende Investition...;) )




Ich hatte auch andere LEDs angeschlossen, zB. 3x4Stk. HighPower LEDs mit je 10W über einem 500L Diskusbecken
oder 2x3 Stk. HighPower LEDs mit je 10W über einem FluvalEdge.(natürlich beides mit einem stärkeren Netzteil)




VG Lars!

  • »haur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 62 915

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 20 / 0

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 15. Mai 2015, 21:23

Ich werds jetzt mal mit einem von denen https://www.led-tech.de/de/LED-Controlli…53_118_119.html und einem von denen https://www.led-tech.de/de/LED-Controlli…83_118_119.html testen.Beide habe einen PWM Eingang den der TC 420 ja Steuern kann.Der einzige Unterschied ist das der Meanwhell interpoliert seine Dimmung abgibt.Also 100 % ist dunkel und 0% hell.Das ist beim Tc 420 auch so.Glaub ich.Mal schauen was passiert.Der Ghl Controller ist ja schön,aber auch schön teuer.Da würd ich dann gleich zu Bluetwiled greifen.Aber da ich den TC 420 eh schon hab,muß ich das testen.Nichtmal LedTech kann mir 100 % nicht sagen ob der TC Highpower Leds steuern kann!
Viele Grüße,Holger

Beiträge: 1 317

Wohnort: Hameln

Level: 41 [?]

Erfahrungspunkte: 2 442 458

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 381 / 13

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 17. Mai 2015, 00:24

Hallo zusammen,

ich habe schon mal eine KSQ an dem TC420 abgeschlossen und musste tatsächlich alle Werte im Programm umdrehen also 100% war Licht aus und 0 entsprechend 100% Helligkeit. Die Verkabelung an dem TC selbst war auch anders. Es hat funktioniert allerdings gab es ab und zu bei der LED (Lumlight) aussetzer.

Gruß

Oleg

Beiträge: 2

Wohnort: Selb

Level: 13 [?]

Erfahrungspunkte: 3 088

Nächstes Level: 4 033

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 6. Juli 2016, 15:47

hallo! =)
wie ist das denn jetzt ausgegangen mit dem TC420 und den KSQ????
ich bin auch gerade am basteln! und kurz vorm verzweifeln!
die einen sagen es geht nicht HP leds an dem dimmer zu verwenden andere sagen es geht und es kommt keine antwort mehr oder sowas
habt ihr bilder oder links für mich?? das wäre sehr sehr hilfreich! =)
danke schon mal

LG Stefan

Beiträge: 7

Level: 14 [?]

Erfahrungspunkte: 4 533

Nächstes Level: 5 517

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 6. Juli 2016, 21:35

Hallo

Schau doch mal in der Bucht danach:
4-fach LED-Treiber, KSQ, Konstantstromquelle, TC420-Dimmbar, 6-30 Volt

Laut Anbieter sollen die am tc420 funktionieren.
Da war auch mal ein Anschluss Schema dabei.






Gruss René getapatalkt

Beiträge: 144

Wohnort: Letmathe

Beruf: Energie-Anlagen-Elektroniker

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 158 791

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 61 / 0

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 8. Juli 2016, 17:26

Eigentlich müssen auch highpower LED's am TC 420 funktionieren. Du musst nur die Reihenschaltungen der led's so auslegen das diese mit 24v ihren vorwärtsstrom haben. Jede LED hat eine kennlinie wo Mann genau ablesen kann, welche Strom, bei welcher Spannung fliest.

Wie funktioniert ein KSQ?


Stell dir eine aquariumpumpe vor, die (ich glaube die neuen Eheim pumpen machen das) die automatisch die Förderleistung regelt. Und wir sagen jetzt einfach du stellst die Pumpe auf 100 l/std ein. Dann Fliesen durch den Schlauch 100 Liter. Jetzt denkst du dir, okay ich baue da ein co2 Reaktor ein. Der hat natürlich ein wasserwiederstand und dadurch würden nichtmehr 100 Liter Fliesen sonder nurnoch 70liter. Die Pumpe merkt das und erhöht die Drehzahl, bis wieder 100 Liter Fliesen. Jetzt sagst du dir, okay da muss aber noch eine uvc- Lampe rein....... Wieder erhöhter wasserwiederstand. Die Pumpe erhöht wieder die Drehzahl, bis die 100 Liter wieder fließen.

Genau so verhält sich eine KSQ ( konstantstromquelle)

Du gibst ein Strom vor, von z.b.350 mA und wir sagen jetzt mal die LED braucht eine Spannung von 3,2v bei 350 mA und bei 700 mA 3,4 v

Schließt du jetzt eine LED an die KSQ an wir diese die Spannung auf 3,2 v anheben damit die 350 mA fließen . Schließt du 2 LED's an wir die KSQ Nachregeln und die Spannung auf6,4v anheben usw.

Um diese LED mit 24v zu betreiben, müsstest du 7,5 Stück in Reihe schalten, das geht natürlich nicht, als brauchst du 7 led's und ein vorwiderstand

Weil 24v / 3,2v 7,5 ist

Also 7 led's und ein vorwiderstand, den wir jetzt berechnen müssen.

Was hat eine LED für einen innenwiderstand?

Ganz einfach laut Ohmschen Gesetz ist r = u/I sprich widerstand gleich Spannung durch Strom.

Macht bei unserem Beispiel 3,2v/0,35 A gleich 9,14 Ohm

Da wir nur 0,5 led's brauchen , den Wert durch 2 teilen macht 4,57 ohm.

Also 7 led's + eine widerstand von 4,57 ohm alles in Reihe geschaltet wird an 24 v angeschlossen und leuchtet. Wenn du jetzt dein tc420 da anschließt mit dem entsprechenden 24 Volt Netzteil, werden sich die led's dimmen lassen. Aber bedenke, der widerstand muss der Leistung der LED entsprechen, sprich mindestens 3w besser höher.

Dimmt der tc420, senkt er am Ausgang die Spannung, das hat zur Folge , das der Strom sinkt und die LED wird dunkler.

Du kannst das natürlich auch für weniger als 7 led's berechnen, nur mehr geht nicht.

Z.b. 5 led's, dann bleiben 2,5 übrig, 2,5 mal 9,14 gleich 22,85 ohm. So kannst du 5 led's an 24 Volt betreiben.

Alses Was du machen musst , kennlinie suchen für die LED die du brauchst, Strom festlegen ( da gibt es eine andere kennlinie , die dir sagt wieviel Lumen die LED bei welchen Strom liefert. Strom festlegen und dann rechnen. Vorwiderstand ausrechnen, alles zusammenlöten und ab geht's, ist doch ganz easy oder ?

Schau dir mein Projekt an 46000 lumen könnten jetzt ein bisschen mehr sein da blaue und rote led's dazugekommen sind, bei 600 Watt Leistung . Zur Zeit auf 80 % gedimmt.
LG Torsten

Beiträge: 2

Wohnort: Selb

Level: 13 [?]

Erfahrungspunkte: 3 088

Nächstes Level: 4 033

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 18. Juli 2016, 19:11

hallo ich noch mal! =)
also ich habe des jetzt halbwegs versatanden! und DANKE für deine super tolle erklärung ! =)))
ich stelle jetzt nur noch mal zur sicherheit die frage!
ich habe Folgende bauteile vor mir liegen:
- Netzteil 24V 50W
- LED´s Laut datenblatt:
- 4x Kaltweiß 3,2 - 3,8V 350 mAh
- 4x RoyalBlue 3,6 - 3,8V 350 mAh
- 4x Blue 2,95 - 4,5V 350mAh
- 3x Tiefrot 2,4 - 3,3V 350mAh
- 5x MeanWell LDD 350L
und natürlich den TC 420.....

gehe ich richtig der annahme dass ich den TC 420 mit 24v versorge (ist ja klar) und mit dem selben kabel die StepDown´s (LDD 350).
Die DIM ausgänge des TC 420 an die DIM eingäng der LDD´s und dann an die LED´s weiter!

ich denke doch dass das so klappen sollte oder nicht??

Gruß Stefan =)

Beiträge: 1

Level: 4 [?]

Erfahrungspunkte: 72

Nächstes Level: 100

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 13. September 2017, 12:06

hallo zusammen:)

ich wollte nur mal fragen ob nun jemand mal versucht hat High Power LED's über einen KSQ mit PWM Eingang
mit dem TC 420 zu steuern?

Gruss Pascal :)

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen