Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen der Aquascaping-Community vollständig nutzen zu können, musst du registriert sein.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aquascaping Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Christopher 84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Beruf: Krankenpfleger

Level: 19 [?]

Erfahrungspunkte: 19 951

Nächstes Level: 22 851

Danksagungen: 9 / 0

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 7. Januar 2018, 15:03

Die 5 besten Aquariumpflanzen (für Anfänger)

#mce_temp_url# Hier will ich nun darüber berichten welche Pflanzen für mich die "besten" und einfachsten sind. Ich hatte bestimmt schon 70-80 Arten in der Pflege, jedoch haben sich ein paar als besonders gut herausgestellt.

Für mich bedeutet eine gute Pflanze
- ein solider Wuchs
-wenige Algenprobleme
-eine gute Handhabbarkeit in Sachen schneiden und Pflege
-ein tolles Aussehen
-im Aquascaping gut zu gebrauchen
-und sie sollen sehr leicht zu vermehren sein.

Ein paar Bilder aus meinen Aquarien und eine "kleine Vorstellung" der Pflanzen.



1.Hemianthus Glomeratus / Quirblättriges Perlkraut

Als Bodendecker

Meine Nummer eins ! Sie wächst schnell und solide. Sie kann nach belieben beschnitten werden und bildet dann schönste Büsche. Sie Lässt sich sehr gut über Stecklinge vermehren und sieht toll aus. Sie hat kleine Blätter und passt optisch in fast jedes Becken. Sie kann auch als Bodendecker genutz werden wenn man sie sehr regelmäßig schneidet. Ich liebe diese Pflanze ! Jedem der den Wunsch danach hat eine Pflanze zu Pflegen die eigentlich alles gibt was eine Aquariumpflanze geben kann - Nutzt sie !!! Wenn man sie lässt wächst sie zu riesigen Exemplaren, kann aber auch genau so gut als kleiner Blickfang gehalten werden.


Nach einem starken Rückschnitt


2. Heteranthera Zostefolia / Seegraßblättriges Trugkölbchen



Eine etwas anders aussehende Pflanze welche fast wie das Perlkraut zu behandeln ist. Sie bildet sehr schöne stattliche Pflanzen die ein edles Aussehen geben. Wenn diese Pflanze erst einmal "in Fahrt" gekommen ist, dann wächst sie perfekt. Gut finde ich auch an ihr das sie als "Indikator" genutzt werden kann um zum Bsp. einen Mangel an Nährstoffen im Becken zu signalisieren. Dies sieht man an ihr sehr früh, denn neue Triebe wachsen dann hellgrün ( bei z.B zu wenig Nitrat) Wer sich für diese Pflanze entscheidet sollte sich damit ein bisschen beschäftigen und wird feststellen : Sie ist ein echter Geheimtip !

3. Rotala sp. Green / Rotala Rotundifolia



Fast alle Rotala´s die ich bis jetzt gepflegt habe sind sehr einfach zu halten. Vor allem die beiden genannten Arten wachsen hervorragend. Sie geben einen tollen Kontrast, vor allem die Rotundifolia bildet eine einzigartige Farbe aus.


Ihre Wuchsgeschwindigkeit ist etwas langsamer als die des Perlkrautes oder des Seegraßblättrigen , jedoch wächst sie sehr solide ! Die Rotala sp. Green bildet sehr sehr schöne "überhängende" Triebe, was oft magisch wirkt ...
Eigentlich müssten die Rotala´s an erster Stelle stehen, dennoch sind oben genannte Pflanzen einfach noch unkomplizierter !

4. Bacopa australis



Prinzipiell ein "große" Form in Sachen Wuchs und Form des Perlkrauts, sie wächst sehr solide und einfach und bildet nach kurzem tolle Gruppen die ein saftiges hellgrün haben ! Diese Pflanze ist im Mittelgrund aber auch im Hintergrund eine echte Bereicherung, denn sie ist super pflegeleicht. Eine tolle Pflanze die nie enttäuscht !

5. Echinodorus tenellum parvulum



Zum Schluss noch ein Bodendecker, die "Zwerg" Echinodorus. Für mich auch ein echter Geheimtip für Menschen die endlich einen soliden Bodendecker haben wollen. Sie wächst in moderater Geschwindigkeit, jedoch sehr zuverlässig. Sie bildet nach kurzem dichte Bestände d.h einen dichten "Rasen". Ich kann sie nur wärmstens empfehlen, denn sie muss kaum beschnitten werden und lässt sich super "im Zaum" halten. Für jeden der sich an einem Bodendecker versuchen möchte ( vielleicht zum ersten Mal), nehmt sie ! :)
Eigentlich würde ich sagen das dieser Bodendecker der am einfachsten zu haltende ist!

Dies ist meine Top 5

Es gibt noch viele andere Sorten die genauso gut sind, jedoch habe ich diese Arten als besonders solide empfunden und immer sehr viel Freude daran gehabt ! Vor allem als Anfänger hat man es sehr viel leichter wenn man Pflanzen nutzt die schnell und gut wachsen. Probiert doch mal eine von diesen Pflanzen aus, wenn ihr sie nicht schon längstens schätzt und berichtet mir von euren Ergebnissen und ob ihr zufrieden seid ! Viel spaß !8)

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »Christopher 84« (12. Januar 2018, 16:55)


Beiträge: 86

Wohnort: Schweiz

Beruf: Bauingenieur

Level: 18 [?]

Erfahrungspunkte: 13 821

Nächstes Level: 17 484

Danksagungen: 18 / 0

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 7. Januar 2018, 15:31

Hi Chris

Danke für die interessanten Pflanzen Inputs! :thumbup:


LG, P@t

Beiträge: 372

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 170 663

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 22 / 0

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 7. Januar 2018, 16:53

Chris,

Danke für deine Mühen und den Bericht, sehr hilfreich für Einsteiger.
Stimme deiner Auswahl zu, hätte noch ein paar Cryptocorynen ergänzt, die wachsen auch fast bei jedem.
Fisch Fisch hurra

Liebe Grüße
Patrick

Beiträge: 4

Wohnort: Raum Aschaffenburg

Beruf: IT

Level: 7 [?]

Erfahrungspunkte: 312

Nächstes Level: 443

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 8. Januar 2018, 14:46

super. Danke!!!

Gruß, Jochen

Beiträge: 1 155

Wohnort: Coppenbrügge

Level: 41 [?]

Erfahrungspunkte: 2 207 508

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 371 / 22

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 8. Januar 2018, 19:44

Hallo Chris,

vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag! Da spürt man förmlich die Leidenschaft, für die du brennst :thumbsup:
Ich würde spontan noch Anubias wie z.B die barteri var nana petite (bonsai) sehen. Sie ist trotz ihrs "zierlichen" Namens recht robust und verzeiht einem Anfänger auch einige Fehler. Gleiches gilt natürlich für fast alle Anubien. ;)
Viele Grüße,

Daniel

Aus Steinen, die mir in den Weg gelegt werden, baue ich mir ein Iwagumi.


Beiträge: 17

Level: 7 [?]

Erfahrungspunkte: 285

Nächstes Level: 443

Danksagungen: 3 / 1

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 8. Januar 2018, 19:55

MEGA Info!
Dankeschön

Beiträge: 16

Level: 20 [?]

Erfahrungspunkte: 23 871

Nächstes Level: 29 658

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 9. Januar 2018, 18:42

Sehr geil !
Ich danke dir ! Bin momentan noch im Einstieg und mir kommt echt jeder Rat wunderbar und gleich 5 Empfehlungen zu bekommen, himmlisch :d

Habe in meinem Garten zum Beispiel bisschen was umgestaltet und habe dabei auch verschiedene Infos gefunden.
Diverse Artikel habe ich auch gelesen aber man liest ja irgendwo immer verschiedene Sachen :d

Bei https://www.hochbeet-held.de/hochbeet-be…-wirds-gemacht/ habe ich was zum Hochbeet gelesen, auch mal was anderes, kann man ja auch verschieden gestalten.
Education kills faith dead. It's like bug spray for Christianity. (Dusty Smith, Atheist)

  • »Christopher 84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Beruf: Krankenpfleger

Level: 19 [?]

Erfahrungspunkte: 19 951

Nächstes Level: 22 851

Danksagungen: 9 / 0

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 9. Januar 2018, 20:22

Freut mich das es inspirieren kann :)

Ich habe die Bilder mal ausgetauscht gegen welche von mir, da sieht man eigentlich ganz gut drauf wie sie sich "unter realen Bedingungen" entwickeln. Meistens sind ja die Bilder von Tropika und Co ziemlich "übertrieben".

Beiträge: 23

Level: 9 [?]

Erfahrungspunkte: 762

Nächstes Level: 1 000

Danksagungen: 1 / 2

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 10. Januar 2018, 07:08

Hallo Christopher,
sehr interessanter Bericht.
Woher bekommst du deine Pflanzen? Alles beim Händler deines Vertrauens oder gibt es auch welche, bei denen du online bestellst?
Torsten8809

Egal wie Fisch du bist - Helene ist Fischer 8)

Beiträge: 1 331

Wohnort: Hameln

Level: 42 [?]

Erfahrungspunkte: 2 544 495

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 407 / 13

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 10. Januar 2018, 10:07

Hallo zusammen,


@Christopher

welche Zwerg Echinodorus meinst du ganz genau? Oder meinst du die ehem. Echinodorus tennelum (tennelus) ?

Gruß

Oleg

  • »Christopher 84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Beruf: Krankenpfleger

Level: 19 [?]

Erfahrungspunkte: 19 951

Nächstes Level: 22 851

Danksagungen: 9 / 0

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 10. Januar 2018, 13:51

Hey,

@Thorsten Ich nutze eigentlich nur noch Invitro Pflanzen und die bekommt man in fast jedem Shop. Die Quelle meines Vertrauens habe ich online !

@Oleg , ja genau die meine ich :)
Helanthium tenellum ( "früher" Echinodorus tenellus), Zwergschwertpflanze

Beiträge: 23

Level: 9 [?]

Erfahrungspunkte: 762

Nächstes Level: 1 000

Danksagungen: 1 / 2

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 11. Januar 2018, 16:54

Dann schreib doch mal wo du online bestellst ;)
Torsten8809

Egal wie Fisch du bist - Helene ist Fischer 8)

  • »Christopher 84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Beruf: Krankenpfleger

Level: 19 [?]

Erfahrungspunkte: 19 951

Nächstes Level: 22 851

Danksagungen: 9 / 0

  • Private Nachricht senden

Beiträge: 18

Wohnort: Chemnitz

Beruf: SPS-Programmierer/Inbetriebnehmer

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 8 840

Nächstes Level: 10 000

Danksagungen: 4 / 0

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 11. Januar 2018, 18:32

Hallo,

dein 5. Tipp sieht auf dem Bild aus, als wenn es 1-2 cm lang ist. Im Internet steht dass es 5-8cm lang wird. Kann man das mit regelmäßigem Rückschnitt sehr kurz halten?

Liebe Grüße
Chris
Gruß Chris

  • »Christopher 84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Beruf: Krankenpfleger

Level: 19 [?]

Erfahrungspunkte: 19 951

Nächstes Level: 22 851

Danksagungen: 9 / 0

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 11. Januar 2018, 19:06

Nabend ;)

Bei mir wird die Pflanze max. 5 cm hoch.

Übrigens habe ich den Pflanzennamen oben noch mal angepasst, ich hatte vergessen zu schreiben das es sich um die Züchtung "Parvulum" handelt. Sry !



Und ja du kannst sie komplett zurück schneiden, dann wächst sie noch dichter und etwas niedriger.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Christopher 84« (11. Januar 2018, 19:18)


  • »Christopher 84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Beruf: Krankenpfleger

Level: 19 [?]

Erfahrungspunkte: 19 951

Nächstes Level: 22 851

Danksagungen: 9 / 0

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 12. Januar 2018, 13:03



Schaut euch mal dieses Scape an ! Hier ist auch die oben aufgeführte Rotala sp. green zu sehen.
Gut zu sehen ist auch wie schön die 3 Rotala Arten miteinander harmonieren!

Vorne zu sehen in giftgrün die Rotala sp. green
dahinter in orange die Rotala Wallichii
und hinten als roter Blickfang Rotala colorata

Ein wunderbares Scape wie ich finde ! Schönes Wochenende euch allen ;)

Beiträge: 7

Level: 12 [?]

Erfahrungspunkte: 2 730

Nächstes Level: 2 912

Danksagungen: 5 / 0

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 12. Januar 2018, 18:48

Nabend Zusammen,

das ist wirklich ein schönes Scape.
Beim zurückschneiden der Pflanzen ist mir aufgefallen das teilweise neue Kopfstecklinge gepflanzt werden, bei den grünen Büschen links und rechts scheint es allerdings so, als würden die Stecklinge nur einfach in die restlichen Pflanzen gesteckt und nicht bis ins Substrat. Oder täuscht das?

Gruß
Matthias

Beiträge: 23

Level: 9 [?]

Erfahrungspunkte: 762

Nächstes Level: 1 000

Danksagungen: 1 / 2

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 15. Januar 2018, 09:13

Hammer!
Torsten8809

Egal wie Fisch du bist - Helene ist Fischer 8)

Beiträge: 23

Level: 9 [?]

Erfahrungspunkte: 762

Nächstes Level: 1 000

Danksagungen: 1 / 2

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 15. Januar 2018, 09:18

Hallo Christopher,
ich glaube ich bin zu doof. Hab deine Tipps gelesen und würde gerne bei mir einen Bodendecker (Nr. 5. Echinodorus tenellum parvulum) anlegen. Hab bislang noch keinen und deine Beschreibung und Bilder sehen toll aus. Du hast netterweise auch einen Link geschickt, jedoch finde ich die Pflanze nicht. Kannst du mir helfen ?
Torsten8809

Egal wie Fisch du bist - Helene ist Fischer 8)

Beiträge: 1 331

Wohnort: Hameln

Level: 42 [?]

Erfahrungspunkte: 2 544 495

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 407 / 13

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 16. Januar 2018, 07:32

Hallo zusammen,

also ich habe noch mal extra geschaut und so wie es aussieht gibt es an sich nur eine einzige Pflanze. Jede Gärtnerei nennt diese etwas anders aber es schein dann doch die normale Helanthium tenellum früher als Echinodorus tenellus Green bekannt. Bzw. dummerweise ist es so, dass die Pflanze als Echinodorus tenellus Green gekennzeichnet ist obwohl es sich um die kleinbleibende Version handelt?! Helanthium tenellum selbst wird ja 10-15 cm hoch 8| 8| 8|

Gruß

Oleg

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

pflanzen